Your search results

Anlageimmobilien

Für viele Investoren ist der Kauf einer Immobilie heute lukrativ. Ein Grund dafür ist die aktuelle Zinslage. Eine Anlageimmobilie mit hoher Rendite sollte gut durchdacht sei. Eine sorgfältige Kalkulation im Vorfeld ist wichtig. Es gibt verschiedene Immobilienarten die als Anlage geeignet sind. Häuser, Wohnungen, Gewerbeimmobilien und Immobilienfonds bieten lukrative Renditemöglichkeiten. Doch worauf müssen Käufer einer Immobilienanlage achten? Einer der wichtigsten Punkte ist die Suche nach einem Notar. Ohne Notar kann kein Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer entstehen. Das Gesetz besagt, dass jeder Immobilienvertrag durch eine notarielle Beurkundung bestätigt sein muss.

Ein Klick von Ihrem Investment entfernt!

Sie möchten Investieren oder eine Immobilie anbieten?

Investments in Anlageimmobilien

Eine Immobilienanlage ist ein Investment, bei dem die Wahl des richtigen Objektes gut durchdacht sein sollte. Vor dem Kauf der richtigen Kapitalanlage gibt es einige Punkte zu beachten. Schließlich haben sie Einfluss auf die Rentabilität. Die eigenen Vorstellungen des entsprechenden Wohnortes sollten in die Entscheidung mit einfließen, jedoch nicht entscheidend sein. Der richtige Standort einer Immobilienanlage ist wichtig, um das Zukunftspotential zu bestimmen. Städte wie Leipzig, Frankfurt und Dresden bringen Zukunftspotential mit.

Sie sind Projektentwickler und möchten uns Ihr Immobilienprojekt vorstellen?


+49 (611) 710 97 36

info@e1-holding.com

Tipps, Definitionen & Insights zu Anlageimmobilien

Was versteht man unter einem Anlageobjekt bzw. Anlageimmobilie?

Die Finanzierungsmöglichkeiten bei der Immobilienanschaffung sind auf verschiedenen Wegen möglich. Einer der einfachsten und zugleich preiswertesten Arten der Finanzierung ist das Eigenkapital. Allerdings genießen nicht alle Käufer diesen Luxus und können ihre Immobilie bar bezahlen. Das Eigenkapital umfasst sämtliches Bargeld, Geld auf den Girokonten, Versicherungen und Wertdepots. Darlehen aus der Familie oder vom Arbeitgeber zählen ebenso dazu. Umso höher das Eigenkapital ist, umso geringer sind die Fremdmittel, die ein Institut der Wahl zur Verfügung stellen muss.

Immobilien haben viele Verwendungszwecke. Für die meisten Menschen dienen diese als eigenes Eigenheim. Im Vordergrund steht dabei, dass keine Miete gezahlt werden muss und anschließend die eigenen Kinder die Immobilie erben können. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit ist es, diese als Kapitalanlage zu nutzen. Zweck dahinter ist das verdienen von Geld. Anlageimmobilien sind eine sichere Geldanlage und bieten gegenüber Aktien und Kapitalinvestitionen viele Vorteile. Das Ziel liegt häufig in der Absicherung der Zukunft und Altersvorsorge. Da Sachwerte sich nicht von Zinsen oder einer Inflation beeinflussen lassen, sind sie im Gegensatz zu anderen Investitionen besonders sicher. Zu dem spricht die hohe Wertbeständigkeit für eine Investition in Anlageobjekte. Die Entwicklungen der Immobilienmärkte sind durchaus stark, jedoch langsamer als auf dem Aktienmarkt. Kapitalanlagen sind greifbar und wirkliche Gegenstände und haben dadurch einen konkreten Wert. Diesen verlieren sie auch innerhalb des ersten Jahres nicht, im Gegensatz zu Automobilen.

Ein Klick von Ihrem Investment entfernt!

Sie möchten Investieren oder eine Immobilie anbieten? – sprechen Sie uns an!

Formen von Anlageimmobilien

  • Häuser als Anlageimmobilien
  • Wohnungen als Anlageimmobilien
  • Gewerbeimmobilien als Anlageimmobilien
  • Indirekte Investitionen in Anlageimmobilien

Welche Formen von Anlageimmobilien gibt es?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • Ein Objektzu kaufen stellt sich als eine Möglichkeit dar. Innerhalb der Jahre ist zu hoffen, dass dieses im Wert steigt und somit mehr Geld einbringt. Dies kann Wochen, Monate und sogar Jahrzehnte dauern.
  • Die Vermietung und Verpachtung ist die bekannteste Methode. Hierbei geht es um eine Übertragung von Nutzungsrechten gegen Kapital. Dem Mieter ist die Nutzung erlaubt und der Pächter darf das Objekt für kommerzielle Zwecke nutzen.
  • Immobiliengesellschaften kaufen ein Objekt, sanieren oder renovieren es. Anschließend versuchen sie dieses mit Gewinn wieder zu verkaufen.
  • Ein Mietshaus oder Mietwohnung (Zinshaus) ist ein Wohngebäude, in dem die einzelnen Wohnungen gegen Entgelt zur Verfügung gestellt werden. Die Immobilie kann auch zum Beispiel als Fabrikhalle oder Büroraum genutzt werden.
  • Immobilienfonds stellen eine weitere Form der Anlageimmobilie dar. Als sogenannter Anleger besteht die Möglichkeit, Anteile an Gesellschaften zu erwerben. Somit kann von realen Gewinnen sowie Kursgewinnen profitiert werden.

Die Risiken bei Anlageimmobilien

Wer eine Immobilienanlage kaufen möchte muss sich im Vorfeld mit den Risiken vertraut machen. Die folgenden Risiken können auftreten:

  • Das Liquiditätsrisiko: Das Liquiditätsrisiko bezeichnet das Risiko, dass der Käufer nicht mehr in der Lage ist, die fälligen Zahlungen zu begleichen
  • Das steuerliche Risiko: Aktuell sind Immobiliensteuern übersichtlich. Änderungen sind möglich.
  • Das gesetzliche Risiko: Mieterfreundliche Gesetzgebung und Rechtsprechung erhöhen finanzielle Risiken
  • Mietnomaden: Mietnomaden können die Immobilie zerstören und verwüsten. Eine vorherige Prüfung der Mieter ist von Vorteil.
  • Baumängel: Baumängel lassen sich als Laie schwer erkennen. Ein Gutachter hilft bei der Risikominimierung.
  • Die falsche Immobilienlage
  • Das Finanzierungsrisiko
  • Das Wertschwankungsrisiko: Immobilienpreise bilden sich aus Angebot und Nachfrage. Immobilienpreise können plötzlich stark ansteigen (oder fallen). Ein Grund kann sein, wenn Privatpersonen ihr gesamtes Hab und Gut verkaufen.

Es gibt einige Nebenkosten, die nicht unerheblich sind und stark ins Gewicht fallen. Ebenso ist es wichtig, die laufenden Kosten, wie unter anderem die Betriebskosten im Blick zu haben.

EXKURS: Gerne können Sie sich auch als Immobilienmakler zum Thema Immobilien Franchise an uns wenden. Wir bieten spezielle Franchsieprogramme für Makler und Quereinsteiger an.

SIE HABEN NOCH FRAGEN!?


Wir stehen Ihnen gerne kostenlos telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

+49 (611) 710 97 36

info@e1-holding.com

Wie werde ich zum Eigentümer?

Nach der Unterschrift auf dem Kaufvertrag ist der Käufer Besitzer und Eigentümer zugleich. Der Käufer zahlt den gesamten Kaufpreis an den Verkäufer. Nur in Ausnahmefällen kann dieser auf ein anderes Konto, zum Beispiel dem des Notars überwiesen werden. Ist die Zahlung geleistet, gilt der Käufer rein rechtlich gesehen als Besitzer der Immobilie. Der Verkäufer hingegen ist immer noch Eigentümer. Eigentümer ist der Käufer erst dann, wenn der Eintrag im Grundbuch geändert wurde

Welche Vorteile haben Anlageobjekte?

Objekte in guten Lagen bedeuten auf lange Sicht eine solide Wertanlage. Der Schutz vor Inflationen ist damit gesichert. In der Regel treibt eine Inflation auch die Mieten so weit nach oben, dass der Besitzer mit hohen Einnahmen rechnen kann. Zudem können Steuern gespart werden. Das trägt ebenfalls zum Vermögensaufbau bei. Entscheidet man sich zum Beispiel für eine Denkmalimmobilie, können die gesamten Modernisierungskosten über einen Zeitraum von 12 Jahren abgeschrieben werden. Anlageobjekte die selbst genutzt werden, können allerdings keine Steuern sparen. Auch wenn das Objekt vorerst vermietet wird, kann es zu einem späteren Zeitpunkt auch zum Eigenheim werden. Mietfreies Wohnen wird dadurch ermöglicht. Investoren können bei Anlageobjekten langfristig mit hohen Renditen rechnen. Vor allem bei fremdfinanzierten Objekten tragen niedrige Zinsen zu einem Ertrag bei.

Wie erfolgt der Kauf der Immobilie?

Um ein passendes Anlageobjekt zu finden, muss Zeit eingeplant werden. Die Wahl der Immobilie ist dabei entscheidend. Es ist wichtig, genau auf die Infrastruktur in der unmittelbaren Umgebung zu achten. Wenn die Lage gut ist, muss man sich keine Sorgen um die Vermietbarkeit und einer stetigen Nachfrage machen müssen. Außerdem sollte auf den Preis geachtet werden, in Bezug zur aktuellen Marktsituation. Eine richtige Kalkulation der Investition ist dabei enorm wichtig. Um ein Anlageobjekt bzw. eine Immobilie zu besitzen, muss investiert werden. Oftmals setzt man dafür sein ganzes Eigenkapital ein. Als Käufer ist es wichtig sich darüber im klaren zu sein, dass man die Immobilie womöglich für einen langen Zeitraum besitzt. Nur so kann ein sinnvoller und sicherer Vermögensaufbau stattfinden. Als Eigentümer eines Anlageobjekts, muss dieses auch in Stand gehalten werden. Modernisierungen oder Reparaturen sind dann vom Eigentümer zu übernehmen.
Auf lange Sicht, sind Anlageobjekte eine sichere Investition. Altersvorsorge und Rente können durch diese erhöht werden.

Die folgenden Aspekte sind bei der Wahl der Immobilienanlage wichtig:

  • Die Attraktivität des Umfeldes
  • Die Verkehrs- du Stadtanbindung
  • Der Zustand der Immobilie
  • Die Mieterstruktur.

Das Mieterverhalten der Immobilie kann sich negativ auf die Rentabilität auswirken. Eine Prüfung der Mieter beziehungsweise, der Problemmieter ist vor dem Kauf wichtig.

  • Gute Lage
  • Zustand der Immobilie
  • Solvente Mieter
  • Gelungener Grundriss
  • Gute Verkehrsanbindung

Sie sind Projektentwickler und möchten uns Ihr Immobilienprojekt vorstellen?


Wir stehen Ihnen gerne kostenlos telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

+49 (611) 710 97 36

info@e1-holding.com

Fazit: Anlageimmobilien

Anlageimmobilien sind eine solide und risikoarme Investmentmöglichkeit. Kaum eine andere Anlagemöglichkeit bietet so große Renditechancen. In den letzten Jahren ist das Investmentkapital immer stärker weg von der Börse hin zu Immobilien gewandert. Gerade in den deutschen Großstädten lassen sich sehr hohe Renditen erzielen. Die Wohnungsknappheit und die immer größere werdende Stadtbevölkerung führen zu immer höheren Mietkosten, diese können nur durch den Neu- und Ausbau von weiteren Wohneinheiten stabilisiert werden. Investments in Wohnraum, Gewerbeimmobilien oder auch Industrieanlagen und Sozialbauten.

E1 Holding Tipps & Insights:

Sie haben eine Immobilie gemäß unseren Ankaufskriterien?

Kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich!

 

Sicherheitseingabe

Die Vorteile für Investoren & Eigentümer einer Registrierung bei E1 Holding

Kompetente Beratung zur ihrer Anlageinvestition.

Langjährige Erfahrung mit Großinvestitionen & Großprojekten.

Unsere Referenzen sprechen für sich.

Wir bringen Investoren und Eigentümer für Großprojekte zusammen.

Weitere Tipps und Insights zu Anlageimmobilien & Co.