Welche Trends zeichnen sich in Bezug auf Immobilienpreise in Wiesbaden, Frankfurt und Stuttgart ab?

In den Städten Wiesbaden, Frankfurt und Stuttgart zeigen sich 2024 folgende Trends bei den Immobilienpreisen:

E1 Preise 2024 | Wiesbaden (Rheingauviertel)

Die teuersten Eigentumswohnungen erreichen einen Quadratmeterpreis von bis zu 7.734 Euro.
Die günstigsten Wohnungen sind für etwa 2.644 Euro pro Quadratmeter erhältlich.
Diese Preisspanne zeigt, dass Wiesbaden eine hohe Varianz in den Immobilienpreisen aufweist, was auf eine Mischung aus hochpreisigen und erschwinglicheren Wohnoptionen hindeutet.

E1 Preise 2024 | Stuttgart

Im Durchschnitt liegt der Preis für eine Eigentumswohnung bei etwa 4.970 Euro pro Quadratmeter.
Die Spanne reicht von 8.942 Euro pro Quadratmeter für die teuersten bis zu 2.840 Euro pro Quadratmeter für die günstigsten Wohnungen.
Stuttgart zeigt somit eine breite Preisspanne, die sowohl hochpreisige als auch zugänglichere Wohnmöglichkeiten bietet.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

E1 Preise 2024 | Frankfurt am Main

Der durchschnittliche Preis für eine Eigentumswohnung liegt bei 6.203 Euro pro Quadratmeter.Frankfurt präsentiert sich damit als eine Stadt mit relativ hohen Immobilienpreisen, was die starke Nachfrage und die Attraktivität des Standortes widerspiegelt.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass in allen drei Städten eine große Bandbreite an Immobilienpreisen existiert, wobei hochwertige Lagen deutlich höhere Preise erzielen. Diese Preisentwicklungen spiegeln die Attraktivität und die unterschiedlichen Marktdynamiken in diesen Städten wider.


    Need Help?
    de_DEDeutsch