Welche Chancen und Risiken sind mit Immobilieninvestitionen im Jahr 2024 verbunden?

Immobilieninvestitionen im Jahr 2024 bieten sowohl Chancen als auch Risiken. Die Chancen liegen vor allem im Erwerb von Projekten oder Stranded Assets zu günstigeren Preisen, dank einer stabilisierenden Zinssatzlage und anhaltend guter Nachfrage. Diese Gelegenheiten waren 2023 noch nicht in diesem Maße vorhanden.

Zu den Risiken zählen die Überzahlung beim Kauf, negativer Cashflow, Leerstand, Zahlungsausfälle durch Mieter, Kosten für Sanierungen und Instandhaltung sowie generell steigende Betriebskosten.

Um diese Risiken zu minimieren, ist es wichtig, die Marktpreise genau zu recherchieren und zu vergleichen, eine solide Cashflow-Planung zu haben und in begehrten Lagen zu investieren. Eine gründliche Bonitätsprüfung der Mieter und der Abschluss von Mietausfallversicherungen sind ebenfalls ratsam. Zudem sollten Instandhaltungsrücklagen eingeplant und Mietpreise regelmäßig aktualisiert werden, um mit Kostensteigerungen Schritt zu halten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Immobilieninvestitionen im Jahr 2024 attraktiv sein können, jedoch eine sorgfältige Analyse und Planung erfordern. Langfristig betrachtet können sie zu Wohlstand führen, vorausgesetzt, die Risiken werden klug und vorsichtig angegangen.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit


    Need Help?
    de_DEDeutsch