Welche Auswirkungen haben Zinsänderungen auf die Immobilienpreise?

Zinsänderungen, insbesondere steigende Zinsen, haben signifikante Auswirkungen auf die Immobilienpreise:

Erhöhte Finanzierungskosten

Steigende Zinsen führen zu höheren Kosten für die Finanzierung von Immobilienkäufen. Dies macht es für potenzielle Käufer teurer, Immobilien zu finanzieren, was ihre Bereitschaft, in den Markt einzusteigen , verringern kann.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Vorsicht der Käufer

Mit steigenden Zinsen werden potenzielle Käufer vorsichtiger und zögern möglicherweise, Immobilien zu erwerben. Dies kann zu einer geringeren Nachfrage und damit zu einem Druck auf die Immobilienpreise führen.

Auslaufen günstiger Darlehen 2025/2026

Im Jahr 2025 laufen Darlehen aus , die erstmals zu einem Zinssatz von 1% vergeben wurden. Wenn diese Darlehen zu höheren Zinsen refinanziert werden müssen, könnte dies zusätzlichen Druck auf die Immobilienbesitzer und somit auf die Preise ausüben.

Notverkäufe durch Eigentümer

Eigentümer, die sich in finanziellen Notlagen befinden, könnten gezwungen sein, ihre Immobilien zu verkaufen. Dies wird von Investoren schnell erkannt und kann zu einem verstärkten Angebot auf dem Markt führen, was wiederum die Preise drücken kann.

Zusammengefasst haben Zinsänderungen, insbesondere steigende Zinsen, eine dämpfende Wirkung auf die Immobilienpreise, da sie die Finanzierungskosten erhöhen, die Käuferbereitschaft verringern und zu einem Anstieg von Notverkäufen führen können.


    Need Help?
    de_DEDeutsch