fbpx

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Durch die Coronakrise sind alle Assetklassen und Branchen betroffen, darunter auch die Immobilienbranche, wenn auch nicht so intensiv wie beispielsweise der Aktienmarkt.

So wird allerdings deutlich, dass zum Beispiel besonders ausländische Investoren reihenweise Beteiligungen und Objekte in Deutschland veräußern. Diese sehen das Problem vor allem darin, nicht vollständig flexibel bei Einreise und Ausreise sein zu können, was in ihrer Branche allerdings von großer Bedeutung sein kann. Dieser Punkt fällt insofern ins Gewicht, da die Beteiligung von ausländischen Investoren auf dem Immobilienmarkt in den letzten Jahren stetig anstieg und ein signifikantes Volumen angenommen hat.

Relevant ist außerdem, dass die Banken vorsichtiger werden, was die Kreditvergabe und Finanzierung angeht. So gelten zum Beispiel vor allem Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer als “No Go”, da Covid deren Geschäfte derart negativ beeinträchtigt, dass ihre Bonität kaum einer Bank mehr akzeptabel erscheint.

 

Interesse an Deals nach wie vor ungebrochen

 

Die Immobilienbranche hat keinesfalls an Attraktivität verloren. Investoren suchen nach guten Möglichkeiten sowohl zum Ankauf von Immobilien als auch zum Verkauf von Immobilien.

Die Akteure, die sich auf dem Immobilienmarkt bewegen, wollen nach wie vor investieren. Es werden weiterhin Möglichkeiten für Investments und Geschäftsopportunitäten gesucht, da Immobilien per se eine der am meisten Rendite generierende Assetklasse sind. Von gelungenen Transaktionen ist allerdings seltener die Rede, da derzeit kaum Geschäfte zustande kommen. Die große derzeit bestehende Nachfrage kann im Moment also nicht vollständig bedient werden.

Ein weiterer Faktor, der für Unsicherheit auf den Märkten sorgt, ist die rasant steigende Anzahl an Zwangsversteigerungen. Ebenfalls durch Corona verursacht ist nämlich die wachsende Zahl an Kurzarbeit Arbeitsverhältnissen, was entsprechend nur Kurzarbeitsgehälter nach sich zieht. Aufgrund dessen können immer mehr Menschen ihr Heim, Anlageimmobilien oder größere Investmentobjekte nicht mehr bezahlen und Zwangsversteigerungen sind die logische Folge.

 

Ein neues Maklergesetz und die Illusion der Baubranche

 

Noch während der Corona Krise wurde im Mai 2020 ein neues Gesetz für Makler verabschiedet, das besagt, dass die Maklerprovision hälftig von Käufer und Verkäufer übernommen wird. Diese Regelung macht das Vermitteln zwar ausgeglichener und fairer für die Kunden, bereitet aber vermehrt Komplikationen und bedeutet kompliziertere Prozesse für die Makler der Endverbraucher.

Ebenfalls vergessen viele Investoren und Beobachter des Marktes, dass es in der Baubranche bei Immobilien zeitliche Verwerfungen gibt. Somit ist es ein Trugbild, dass die Baubranche auch weiterhin boomt, trotz Corona. De facto zeigen die Zahlen, dass eben diese Branche zu Beginn von Covid weiterhin gut lief und keine derart massiven Einbrüche wie viele andere Branchen erleiden musste. Dieses Denken ist aber insofern eine Illusion, da es sich bei sämtlichen aktuell laufenden Projekten um aus dem Vorjahr genehmigte Bauprojekte handelt – und eben keine neuen aus 2020 zu Zeiten der Pandemie.

 

Des Weiteren wollen sich auch beispielsweise Hotelbesitzer von ihren Liegenschaften trennen, was eine große Menge an Angeboten auf den Markt schwemmt.

Hotels in Urlaubsgebieten droht das schlechteste Jahr seit langer Zeit, alles verursacht durch die Covid19 Krise.

Ein weiterer eher negativer Nebeneffekt ist der Leerstand sämtlicher Gewerbeimmobilien in Top-Lagen. Viele Unternehmen müssen Insolvenz anmelden, andere ihre Leute in Kurzarbeit schicken und wieder andere Investitionen kürzen, indem beispielsweise Bürofläche verkauft wird. Durch den Leerstand gibt es einen signifikanten Rückgang an Mieteinnahmen, weshalb über kurz oder lang auch die Immobilienpreise eher sinken als weiter steigen werden. Selbst große Unternehmen müssen Kredite aufnehmen und es ist nicht garantiert, dass sie die Krise überstehen. Würden weitere große Unternehmen kollabieren, stünden die Zeichen noch schlechter für die Immobilienbranche, noch mehr Kredite könnten nicht bedient werden, noch mehr Mieteinnahmen würden wegfallen.

Der Ausfall der Messe in Cannes treibt die Probleme noch weiter.

 

Investmentmakler werden die Profiteure sein

 

Immer mehr Makler für Endverbraucher versuchen, ins Anlageimmobilien Geschäft einzusteigen. Im Vorteil sind nun aber die Investmentmakler, die in dem Business bereits Fuß gefasst haben. Eigentümer wollen verkaufen, Investoren wollen kaufen – und Investmentmakler sind die gefragten Vermittler dazwischen. Vor allem wer Kontakte ins Ausland hat, Off Market Immobilien bieten kann und zu den guten Vermittlern gehört, wird als Gewinner aus der Krise auch im Jahr 2020 hervorgehen.

Langjährig erfahrene Immobilien Makler für die Bestandskundenbetreuung gesucht!

Sie haben noch Fragen oder möchten den Immobilien Franchise testen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

In eine sichere Zukunft investieren

Das E1-Investments-Konzept bietet ein bewährtes System für den soliden Aufbau eines Geschäfts als Makler und Eigentümer eines Immobiliengeschäfts. E1-Immobilien verfügt über die Infrastruktur und Betriebssysteme, die es uns ermöglichen, erstklassige Dienstleistungen mit einem Team von Maklern anzubieten. Sie investieren in den Markt der Zukunft.

Die Vorteile für Investoren & Eigentümer einer Registrierung bei E1 Holding

Kompetente Beratung zur ihrer Anlageinvestition.

Langjährige Erfahrung mit Großinvestitionen & Großprojekten.

Unsere Referenzen sprechen für sich.

Wir bringen Investoren und Eigentümer für Großprojekte zusammen.

Verdienen Sie das große Geld mit den richtigen Immobilien!

Mit nur einem einzigen Geschäft sind Sie auf der Überholspur! Jetzt kontakt aufnehmen!

Immobilienpreise Analyse für 80 Standorte in ganz Deutschland

Standortanalysen

Standortanalyse für Immobilien bietet Ihnen die E1 Holding bundesweit für fast 100 Städte in sämtlichen Bundesländern. Unsere gut geschulten Experten für Immobilien und Investments sowie vor allem Off Market Immobilien in verschiedenen Lagen und Größenordnungen nehmen den Immobilienmarkt am jeweiligen Standort professionell und authentisch genau unter die Lupe. Dabei ermitteln wir realistische und laufend aktualisierte Immobilienpreise je nach Marktlage sowie einen entsprechende Immobilien Prognose. Die Liste der alphabetisch geordneten Standorte wird von uns mit Nachdruck laufend erweitert und die Datenbasis für immer mehr Städte intensiv ausgebaut. Neben Investoren und Anlegern mit Budgets in jeder Größenordnung sind unsere bundesweiten Standortanalysen auch für Hausbauer wertvoll bei der Entscheidung für einen Standort. Hier Klicken 

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Unsere Pressemeldungen

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien Die Corona Krise hat den Die Corona Krise hat den Immobilienmarkt längst erreicht. Das wirft die interessante Frage auf, ob ein Immobilienmakler oder ein Immobilieninvestor eigentlich zu den Gewinnern oder zu den Verlierern dieser Krise gehört. Sicher wird der eine oder andere private Immobilieneigentümer seine Verkaufspläne vorerst zurückstellen und

Read More »

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie!

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie! Es ist keine neue Erkenntnis aus der Coronakrise dass Anleger in Krisenzeiten in Sachwerte wie Immobilien flüchten. Das ist während der Coronakrise nicht anders. Dennoch sollten Sie als Immobilieneigentümer, Immobilieninvestor oder Immobilienmakler nicht davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt wie in jeder anderen Wirtschaftskrise entwickeln

Read More »

Die Zukunft der Immobilienmakler

Die Zukunft der Immobilienmakler Schon länger hat die Bundesregierung Schon länger hat die Bundesregierung die Immobilienmakler ins Visier genommen. Die Kaufpreise und Mieten für private Verbraucher sind in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere in städtischen Regionen. Um den Preisanstieg irgendwie zu bremsen, sind nicht nur die Vermieter über die so genannte Mietpreisbremse gesetzlich in

Read More »

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet Durch die Coronakrise sind alle Assetklassen und Branchen betroffen, darunter auch die Immobilienbranche, wenn auch nicht so intensiv wie beispielsweise der Aktienmarkt. So wird allerdings deutlich, dass zum Beispiel besonders ausländische Investoren reihenweise Beteiligungen und Objekte in Deutschland veräußern. Diese sehen das Problem vor allem darin, nicht vollständig

Read More »

Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche

Pressemitteilung: Immobilien Branche Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche Das Coronavirus wirbelt spätestens seit Mitte März das gesamte private sowie wirtschaftliche Leben im In- und im Ausland heftig durcheinander. Davon betroffen ist auch die Immobilienbranche. Für den motivierten Immobilienmakler, der das neue Jahrzehnt mit viel Engagement, neuen Ideen und Zielsetzungen begonnen hat,

Read More »

Immobilienwirtschaft und Corona Krise

Pressemitteilung über die Immobilienbranche Immobilienwirtschaft und Corona Krise Covid-19 Pandemie Corona Krise 2020 Unsere gesamte Gesellschaft ist von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. Die Folgen für die gesamte Wirtschaft und damit auch für die Immobilienwirtschaft sind in ihrem vollen Umfang noch gar nicht abzusehen. Das gesamte wirtschaftliche Geschehen ist seit der flächendeckenden Corona Pandemie

Read More »

Das letzte Zucken der ECM Investments GmbH

Masche gescheitert – Gericht stellt klar: Die ECM Investment GmbH muss E1 Immobilien Vermittlungsprovision zahlen E1 Immobilien Einfach die Nr. 1 Das Kammergericht Berlin urteilte nach einer rund 6 Jahre währenden Auseinandersetzung: Die ECM Investment GmbH schuldet den Maklern von E1 Immobilien Vermittlungsprovision. Der Anspruch darauf entstand aufgrund einer Vermittlung von 137 Wohneinheiten in Gröbzig.

Read More »
E1 Holding Wiesbaden

Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?

Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht.

Read More »
Gemeinschaftsgeschäft Immobilien - E1 Holding - Off Market Immobilien

Einfluss des Corona-Virus auf die Immobilienwirtschaft

Die E1 International Investment Holding GmbH aus Wiesbaden informiert über die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Immobilienbranche. Aus der aktuellen Lage ergibt sich laut Geschäftsführer des auf Off-Market-Immobilien spezialisierten Unternehmens die Notwendigkeit, Solidarität zu üben. Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen und damit Risikogruppen wie gesundheitlich angeschlagene und ältere Personen nicht zu gefährden, werden Termine mit Maklern der E1 derzeit möglichst verschoben.

Read More »
Scroll to Top