fbpx

Kooperationsvereinbarung mit E1 Holding Gemeinsam mehr erreichen

Sie sind Makler? Sie haben ein Objekt? Wir haben Investoren.

• Lassen Sie uns eine Kooperationsvereinbarung unter Maklern eingehen.
• Teilen wir uns die Provision, statt auf sie zu verzichten.
• Bremsen wir den Verkauf nicht: Beschleunigen wir ihn!
• Laden Sie sich unseren Muster-Vertrag zur Maklervereinbarung als Download-PDF herunter.

E1 International Investment Holding GmbH
Head Office: +49 611 7109736
Office Fax: +49 611 7109736
Schützenhofstraße 3, 65183 Wiesbaden
MO - FR 09:00 - 18:00

Sie suchen Off Market Immobilien? Wir haben Sie!

Diese kostenlose Immobilien Software E1 Plus hat es in sich. Sichern Sie sich ab sofort und absolut risikofrei einen weltweiten Zugriff auf Off Market Immobilien.

Gute Gründe für Gemeinschaftsgeschäfte

In unserer Investoren-Datenbank befinden sich Tausende Adressen und Profile vor-qualifizierter institutioneller wie privater Groß-Investoren. Bieten wir Ihren Kunden gemeinsam unsere Kontakte, erreichen wir Synergien.

Natürlich gilt eine Kooperationsvereinbarung als Vertrag zwischen Maklern auch umgekehrt: Sie haben Investoren. E1 führt mehrere Tausend Objekte und Bauprojekte im Portfolio. Mit uns investieren Ihre Klienten zum Beispiel in Einkaufsstraßen, Ärztezentren oder Wohnanlagen. E1 Holding ist Marktführer für Off-Market-Immobilien in Deutschland. Das heißt: Sie finden die Objekte exklusiv nur bei uns, nicht im öffentlichen Markt. Und wir wickeln den Verkauf auf Wunsch vollkommen diskret ab.

Maklervereinbarung: Immobilien-Gemeinschaftsgeschäfte nach IVD-Richtlinien

Grundlage unserer Maklervereinbarung sind die Richtlinien für Gemeinschaftsgeschäfte des IVD (Bundesverband der Immobilienberater, Makler, Verwalter und Sachverständigen e.V.). Die Richtlinien regeln die Geschäftsgebräuche für Gemeinschaftsgeschäfte, kurz GfG, unter Maklern.

Den Richtlinien zufolge definiert sich ein Gemeinschaftsgeschäft dadurch, dass ein Makler einem oder mehreren anderen Maklern ein Angebot für eine konkrete Geschäftsmöglichkeit, sprich ein Objekt, unterbreitet. Das Angebot bedarf der Schriftlichkeit.

Millionen-Umsätze im 1. Geschäftsjahr – mit Immobilien.

Sie halten das für eine Illusion?

Sie müssen nur aufs richtige Pferd setzen. Werden Sie Platin-Franchise-Partner im Netzwerk der E1 Holding. Vermitteln Sie Off-Market-Immobilien unter der Marke des Marktführers! WIE IST DAS MÖGLICH?​

Überall am Puls – von Kiel bis München!

Kooperationsvereinbarung

Sie leben im Großraum Frankfurt, aber die lukrativste Rendite-Immobilie für Sie steht in Berlin oder München? Sie haben das „Goldstück“ an Main, Isar oder Spree und ein Top-Investor oder Kaufinteressent aus Hamburg oder Düsseldorf sucht es?

E1-Partner vor Ort bringen Angebot und Nachfrage zusammen. E1-Büros und Franchise-Unternehmen arbeiten bereits an 46 Standorten in ganz Deutschland, Tendenz steigend. Ihr Vorteil ist unsere Marktexpertise.

Kooperationsvereinbarung mit Kundenschutz

Wir vereinbaren eine 1-jährige Kunden- und Objektschutz-Frist nach Abgabe des Angebotes für ein Gemeinschaftsgeschäft und halten uns an die gegenseitig vereinbarte Schutzfrist. Das heißt: Unterbreiten Sie uns ein Objekt-Angebot, treten wir innerhalb der Frist nicht an Ihren Auftraggeber heran. Wir erwarten das Gleiche auch umgekehrt: Kommt der Auftraggeber von uns, treten Sie innerhalb der Frist nicht an ihn heran. Auch über den Vertragsabschluss hinaus bleibt der Kundenschutz bestehen.

Ihre Kooperationsvereinbarung mit E1 Holding

Wenn wir Ihnen eine Kooperationsvereinbarung als Makler-Gemeinschaftsgeschäft (GfG) angeboten haben, können wir den Verkauf trotzdem mit einem Interessenten aus den eigenen Kontakten oder Datenbeständen abschließen. Gleiches gilt für uns, wenn Sie uns das GfG anbieten. Aus diesen Verkäufen bestehen keine Provisions-Ansprüche für ein Gemeinschaftsgeschäft.

Bieten wir Ihnen ein GfG, darf das Objekt nur mit unserer Zustimmung in Ihrem Kundenkreis beworben werden. Auch Verhandlungen mit dem Auftraggeber und Besichtigungen des Objektes benötigen ebenfalls unsere Zustimmung. Gleiches gilt auch hier wieder im umgekehrten Fall: Wir werden nur mit Ihrer Zustimmung aktiv.

Wie marktüblich, bieten wir eine hälftige Provisions-Teilung an. Eine Abweichung von der 50%-Teilung bedarf einer schriftlichen Vereinbarung. Nachträgliche Kürzungen betrachten wir nach den IVD-Regelungen für unzulässig.

Wir betrachten diese Regelungen für Gemeinschaftsgeschäfte und Kooperationsvereinbarungen als Grundsätze der Kollegialität und einschlägige Gepflogenheiten unter Maklern. Unter dieser Prämisse freuen wir uns darauf, mit Ihnen ins Geschäft zu kommen. Bündeln wir unsere Kräfte!

PDF-Download Maklervereinbarung

Haben Sie konkretes Interesse an einer Kooperationsvereinbarung und einem Gemeinschaftsgeschäft unter Maklern? Laden Sie sich hier unseren Muster-Vertrag zwischen Maklern herunter!

Achtung: Unsere Makler-Muster für Verträge zwischen Maklern sind urheberrechtlich vor Missbrauch geschützt. Wir können jede Form von Plagiaten und Kopien zur Anzeige bringen.

Laden Sie hier den Muster-Vertrag herunter. Nehmen Sie unsere Dienstleistung in Anspruch!

Wir freuen uns auf die gute und faire Zusammenarbeit mit Ihnen! Nehmen Sie gern auch persönlich Kontakt mit uns auf!

Sie sind Immobilien Makler? Denken Sie größer!

Werden Sie E1-Franchise-Partner. Vermitteln Sie Großimmobilien als Millionenwerte an Investoren. E1 sucht Sie als erfahrenen Makler. Erweitern Sie Ihr Geschäft mit unserem Bestand aus Tausenden Kapitalanlage-Objekten und solventen Investoren. Top-Rendite und wenig Kapitaleinsatz: Wählen Sie aus zwei Einstiegsmodellen.

Wir freuen uns auf Sie!

Egal ob als Makler, Eigentümer, Tippgeber oder Investor - Zusammen bewegen wir die Immobilienwirtschaft - Sie werden begeistert sein!

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Wir kaufen diskret!

Immobilienbesitz ist gebundenes Kapital. Verwandeln Sie es in reales Vermögen. E1 erwirbt Ihr Mehrfamilienhaus oder Ihr Grundstück, aber auch ganze Wohnanlagen oder Büro-Immobilien. Maklern zahlt E1 ortsübliche, attraktive Provisionen. E1 ermöglicht auch Sofortankäufe von Liegenschaften aller Art, diskret und ohne langwieriges Bieterverfahren, z.B. für Investoren.

Sie möchten mehr über uns erfahren? Zur präsentation!

Statt „Wir über uns“: Alles für Sie! E1 ist Ihr Spezialist für die Vermittlung von Off-Market-Immobilien. Was das heißt? Wir führen Tausende diskret zu vermittelnde Objekte und Investoren-Profile zusammen.  Unter der Marke E1 arbeiten bereits über 40 Franchise-Partner-/Innen in ganz Deutschland. Und Sie wissen ja: Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. 

Kooperationsvereinbarung Immobilienmakler

Im Alltag ist die Kooperation unter Immobilienmaklern für ein Gemeinschaftsgeschäft geradezu unumgänglich. Kooperieren ist ganz allgemein das zweckgerichtete Zusammenarbeiten mit einem gemeinsamen Ziel. Gemeinsame Immobilien- und Kapitalanlagetransaktionen können erfahrungsgemäß schnell, problemlos und diskret-vertraulich abgewickelt werden. Das gilt ganz besonders für Off Market Anlageimmobilien wie solche in dem Portfolio der E1 International Investment Holding GmbH aus Wiesbaden.

Meta Geschäft mit E1 Holding für Off Market Anlageimmobilien & Kapitalanlagen

Anstelle eines Vertrages zwischen Objekt- und Kundenmakler wird der Vertrag zur Kooperation beim Vermitteln von Immobilien abgeschlossen. In diesem Fall ist das die Kooperationsvereinbarung für Off Market Immobilien als ein Meta-Geschäft, bei dem Aufwand und Ertrag inklusive der Provision für die Immobilienmakler anteilig auf alle Beteiligten verteilt werden.

Kooperationsvereinbarung – vertrauliche Vereinbarung unter Maklern

Die Beteiligten an der Vermittlung einer Off Market Anlageimmobilie als Gemeinschaftsgeschäft sind Objektmakler und Kundenmakler. Der Objektmakler, in diesem Fall die E1 Holding, berät den Immobilienverkäufer mit seinem Immobilienobjekt. Der Kundenmakler berät den Kaufinteressenten und bekommt mit der Interessenbekundung die vereinbarte Maklerprovision zugesichert. Zur rechtlichen und tatsächlichen Absicherung dieses geschäftlichen Miteinanders wird eine Vereinbarung unter Maklern abgeschlossen.

Zu den unentbehrlichen Inhalten gehören

– die Provisionsregelung für das Meta-Geschäft
– der Kunden- und Quellenschutz
– die Vertraulichkeits- und Verschwiegenheitsklausel
– die salvatorische Klausel
– Sonstiges beziehungsweise Verschiedenes

Gemeinschaftsgeschäft mit Geheimhaltungsvereinbarung Immobilienmakler

Im Immobilienbereich ist das Gemeinschaftsgeschäft ein feststehender Begriff und nicht gleichbedeutend mit einem gemeinsamen Geschäft. An dem gemeinschaftlichen Immobiliengeschäft ist immer mehr als ein Makler beteiligt.

Gängige Praxis sind die folgenden drei Formen

– Hamburger Gemeinschaftsgeschäft mit zwei gemeinsam handelnden Maklern
– Zusammenarbeit des Immobilienmaklers mit einem Submakler als „Unterauftragnehmer“
– Zusammenarbeit der beiden Immobilienmakler jeweils auf Seiten des Anbietenden und des Suchenden

Um im Verlauf der Kooperation Unstimmigkeiten zu vermeiden oder positiv gesagt um alles einvernehmlich zu regeln, wird eine kurzgehaltene schriftliche Vereinbarung abgeschlossen, die Kooperationsvereinbarung. Sie hat aus rechtlicher Sicht dieselbe Wirkung wie ein Vertrag, beispielsweise der Immobilienmakler Vertrag.

Kooperationsvereinbarung – mögliche Vorstufe zum Immobilienmakler Vertrag

Die E1 Holding schließt mit ihren Franchise- und Kooperationspartnern als Grundlage für ein Gemeinschafts- oder für ein Meta-Geschäft die dazugehörige Kooperationsvereinbarung ab. Dieser knapp zweiseitige Text ist juristisch geprüft und in seinen wesentlichen Bestandteilen für alle Immobiliengeschäfte nutzbar. In Bezug auf die für das einzelne Immobilienobjekt geltende Provisionsregelung hat die Kooperationsvereinbarung den Charakter eines Rahmenvertrages.

Da sich Abwicklung, Art und Größe jedes Objektes individuell gestalten, wird für jedes Objekt und jede Immobilie auf Grundlage der Kooperationsvereinbarung ein eigener Provisionsschein als Freigabeschein unterzeichnet. Darin werden lediglich noch alle Objektdaten, die Provisionsteilung sowie das jeweilige Vorgehen festgehalten.

Fazit zur Kooperationsvereinbarung

Zu den Vorteilen eines Gemeinschaftsgeschäftes mit Kooperationsvereinbarung gehören
– deutschlandweit nur ein Ansprechpartner mit E1 Holding für den Off Market Immobilienmarkt
– Null Risiko, weil sich am Kundenkontakt nichts ändert und auch keine Kosten entstehen
– sehr gut ausgebildete, erfahrene sowie erfolgreiche Immobilienmakler als Branchenexperten
– maximale Preisgestaltung aufgrund von Onlineangeboten
– hoher Servicestandard für den optimalen Immobilienverkauf
– ….. und andere mehr

Die E1 Kooperationsvereinbarung lässt sich mit einem Mausklick downloaden, ausdrucken, kopieren und speichern – der direkte Weg zu einer erfolgreichen Kooperation für Gemeinschafts- und für Meta Geschäfte mit der E1 Holding aus Wiesbaden.

Für Makler kann es nützlich sein, bei der Vermarktung von Immobilien mit anderen Immobilienmaklern zusammenzuarbeiten. Wenn beispielsweise ein potenzieller Käufer eine Immobilie in einer anderen Stadt sucht, ist es sinnvoll, einen Kollegen in das Geschäft einzuladen. Die Makler müssen sich im Voraus mit ihren Kollegen auf das genaue Verfahren einigen, damit die gemeinsamen Operationen reibungslos verlaufen.

Gemeinsame Transaktionen zwischen Maklern haben klare Vorteile. Einerseits können Immobilienprofis ein breiteres Spektrum unterschiedlicher Immobilien anbieten. Andererseits können sie auch Wohnungen und Häuser verkaufen, die sie nicht in ihrem Portfolio hätten, zum Beispiel bei einem Makler aus einer anderen Stadt.

Gemeinsame Transaktionen haben für uns den Vorteil, dass sie schneller abgewickelt werden. Manchmal hat ein Kollege einen Kunden, der sich nur für eine der Immobilien interessiert, die wir in unserem Portfolio haben. Es gibt jedoch Vorbehalte in der Branche. Viele Kollegen möchten lieber ihr eigenes Geschäft führen. Damit solche gemeinsamen Transaktion nicht zu einem Streit anleiten, sollten die Bedingungen für die Zusammenarbeit im Voraus festgelegt werden.

Ein gemeinsames Geschäft ist nicht dasselbe wie ein Gemeinschaftsgeschäft. Es gibt drei Haupttypen:

1. Das Hamburger Gemeinschaftsgeschäft

Im sogenannten Hamburger-Gemeinschaftsgeschäft erhalten zwei Makler gemeinsam einen Auftrag. Im Falle eines Vertrags teilen sie normalerweise die Provision auf – unabhängig vom Arbeitsaufwand.

2. Der Immobilienmakler stellt einen Submakler ein

Diese Art der gemeinsamen Geschäftstätigkeit ist besonders geeignet, wenn der Makler eine Immobilie an einem Ort suchen oder vermitteln muss, an dem er ansonsten inaktiv ist. Der Immobilienmakler stellt dann vor Ort einen Sub-Makler ein. Auch hier verteilt sich die Provision gleichmäßig auf beide. Andere Vereinbarungen sind jedoch möglich.

3. Ein Immobilienmakler arbeitet mit einem Makler des Suchenden zusammen

Diese Art der gemeinsamen Geschäftstätigkeit erfolgt automatisch, wenn sowohl der Immobiliensuchende als auch der Immobilienanbieter einen Makler bestellt haben und beide Makler zusammenarbeiten, um einen Deal abzuschließen. Hier teilen sich entweder die Immobilienmakler eine Provision oder erhalten sie von ihren Kunden. Welche Vergütungsoption gewählt wird, ist Gegenstand von Verhandlungen – einerseits zwischen Maklern und deren Klienten, andererseits auch zwischen den beiden Immobilienhändlern.

Tipps der Immobilienmakler

Im engeren Sinne sind Tipps kein gemeinsames Geschäft, sondern eine Zusammenarbeit zwischen Maklern, bei dem ein Makler als Hinweisgeber für einen anderen fungiert. Das heißt: Er ruft zum Beispiel den verkaufsbereiten Eigentümer an und hilft so seinem Kollegen, einen Deal zu machen. In diesem Fall wird eine Provision für den Tipp vereinbart, die in der Regel weniger als die Hälfte der tatsächlichen Courtage beträgt. Die genaue Höhe der Maklergebühr hängt von der jeweiligen Arbeit ab und kann stark variieren. Wichtig ist hier nur: Der Betrag sollte im Voraus vereinbart werden.


Das Gemeinschaftsgeschäft ist eine Alternative zum Immobilienmarketing durch konkurrierende Makler. Gemeinsame Transaktionen bedeuten, dass zusätzliche Vereinbarungen, die sich aus der Zusammenarbeit der Immmobilienhändler ergeben, trotz ihrer Wettbewerbssituation erfüllt werden können. Darüber hinaus führt dies zu Kosteneinsparungen, da beim Verkauf von Objekten die doppelte oder dreifache Verarbeitung vermieden wird.

Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften für diese Art von Geschäft, auch nicht in Bezug auf den Gewinnanteil. Dies bedeutet, dass jeder Immobilienmakler von seinem Kunden in einer gemeinsamen Transaktion eine Provision erhält. Der Anspruch beruht ausschließlich auf vertraglichen Vereinbarungen zwischen dem Makler und seinem Klienten. Wenn in diesem Arbeitsverhältnis die Provision nicht ausgezahlt wird, zum Beispiel aufgrund der Vorkenntnisse des Kunden oder der unzureichenden Effizienz des Agenten, wird die Sensalie nicht entrichtet. Daher wird im Falle einer gemeinsamen Transaktion dringend empfohlen, im Rahmen des Gemeinschaftsgeschäfts eine Einigung über die Provisionen zu erzielen. Der Immobilienmakler hat nur dann Anspruch auf einen Teil der Provision eines anderen Maklers, wenn dies vereinbart wurde.

Die Art der Gebührenverteilung und weitere Anforderungen entnehmen Sie beispielsweise dem „Geschäftsbräuche für das öffentliche Geschäft (GfG)“ des Deutschen Immobilienverbandes (IVD).

Wir arbeiten mit seriösen Maklerkollegen zusammen. Wenn Sie sicher sind, dass Sie als Immobilienmakler bereits die richtige Perspektive für eines unserer Angebote gefunden haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. „Gute persönliche Beratung“ ist uns wichtig. Um dies zu rechtfertigen, benötigen wir vollständige und spezifische Kontaktinformationen von Ihnen und Ihrem Kunden.

Wir handeln nach den besten deutschen Tugenden. Schnell prüfen wir, ob Ihre Klient uns bisher unbekannt war. In diesem Fall garantieren wir den Schutz des Kunden vor dem potenziellen Käufer für die betreffende Immobilie für ein Jahr ab dem Datum der Benachrichtigung.

Gerne nehmen wir den Interessenten in unsere Kundenakte auf. Selbstverständlich kontaktieren wir die betroffene Person oder reichen einen Vorschlag nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen ein. Wir müssen jedoch darauf bestehen, in direktem Kontakt mit dem Interessenten zu stehen und ihm ein Angebot aus unserer Hand zu senden, um ihn „persönlich beraten“ zu können. Natürlich schicken wir Ihnen auch eine Kopie unseres Vorschlags zu.

Wenn das Gemeinschaftsgeschäft mit dem Interessenten erfolgreich war, verteilen wir die Provision fair. Als Immobilienmakler wissen Sie selbst, dass jede Immobilie etwas sehr Individuelles ist. Dies spiegelt sich auch im Sale or Lease wider. Wie wir die Provision verteilen und ob eine gemeinsame Transaktion mit uns möglich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel:

+ Immobilienangebot Zeitraum
+ Marktfähigkeit des Objekts
+ Zustimmung und Diskretion des Verkäufers
+ Aufwand und Kosten

An dieser Stelle möchten wir Sie noch einmal darauf hinweisen, dass der Wunsch nach einer Beteiligung an gemeinsamen Geschäften vorerst gegeben ist. Die endgültige Entscheidung liegt beim Verkäufer und bei der E1-Holding.

Gemeinschaftliche Transaktionen zwischen Immobilienmaklern sind positiv, weil wir der Meinung sind, dass alle Kräfte gebündelt werden sollten, damit Sie als Eigentümer oder Interessent einen hervorragenden Service erhalten. Aber was heißt das konkret? Jeder Immobilienmakler kommuniziert mit jedem seiner E1-Holding-Kollegen auf der ganzen Welt: ganz einfach mit unserer Makler-Software, die die neuen Immobilien in unserem Portfolio automatisch mit allen reservierten Suchkunden abgleicht. Und jeder profitiert vom Einstieg in unser System – denn so können wir schneller zusammenbringen, was zusammen gehört, und verkürzen erheblich die Vermittlungszeit.

Es gibt viele Szenarien, in denen eine globale E1-Holding-Präsenz für Sie vor Ort von Vorteil ist. Vielleicht ist der ideale Käufer für Ihre Eigentumswohnung in Frankfurt ein Kunde aus Dänemark, der aufgrund eines Stellenangebots in der Hauptmetropole ist? Oder möchten Sie ein Ferienhaus in der Toskana kaufen, kennen aber die Marktsituation nicht und sprechen kein Italienisch? Überall dort, wo Menschen und Immobilien zusammenkommen sollen sind die E1-Holding Makler bereits vorhanden und bieten zuverlässigen Service mit Kenntnissen des lokalen Marktes.

Daher benötigen Sie bei der E1-Holding nur einen Ansprechpartner: Ihren lokalen Immobilienmakler, der Sie persönlich kennt und sich um Sie kümmert. Diese Synergien aktivieren für Sie die gesamte Kraft des Netzwerks und setzten bei Bedarf weltweit alle Hebel für Sie in Bewegung. Übrigens lieben wir auch das Gemeingeschäft mit Immobilienmaklern, die nicht für die E1-Holding arbeiten! Wir begrüßen jeden Kollegen, der sich um die Zufriedenheit seiner Kunden kümmert. Wir freuen uns, Einrichtungen und Stakeholder miteinander zu vergleichen und nach den gemeinsamen Geschäftsgrundsätzen des Deutschen Immobilienverbandes (IVD) zusammenzuarbeiten.

Möchten Sie Ihren E1-Holding-Makler auf der Website kennenlernen? Oder sind Sie selbst Makler und interessiert an Gemeingeschäften? Dann melden Sie sich jetzt! Machen Sie den ersten Schritt! Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

E1-Holding ist als digitaler und nationaler Immobilienmakler der richtige Partner für Sie. Indem wir unsere jeweiligen Vorteile intelligent kombinieren, können wir gemeinsam einen echten Mehrwert schaffen. Gerne kümmern wir uns zum Beispiel um die Liegenschaften Ihrer Kunden, die sich außerhalb Ihres Bereiches befinden. Auf diese Weise können Sie mühelos Geld verdienen.

Beispiel: Grundstück außerhalb Ihres Versorgungsgebiets

Haben Sie eine Anfrage oder eine Immobilie außerhalb Ihres primären Servicebereichs? E1-Holding ist in ganz Deutschland tätig und kann Ihnen helfen, diese Immobilie erfolgreich an Ihre Kunden zu verkaufen.

+ Sie können Ihren Kunden einen Top-Immobilienmakler empfehlen, ohne Anstrengungen zu unternehmen und trotzdem viel Geld verdienen
+ Sie haben deutschlandweit nur einen Ansprechpartner
+ Sie riskieren nichts: Der Klient bleibt bei Ihnen und es entstehen keine Kosten

+ Toller Service: Ihre Kunden erhalten einen tollen Service
+ Prozessexzellenz: Wir verarbeiten viele kollaborative Transaktionen zentral
+ Branchenexperten: Unsere Immobilienmakler sind sehr gut ausgebildet, und unser Beirat hat die besten Köpfe der Branche

+ Maximaler Preis aufgrund von Online-Geboten
+ Hoher Servicestandard für optimalen Verkauf

Sie sind damit einverstanden, sich für ein Telefontreffen anzumelden, um die Möglichkeiten einer gemeinsamen Zusammenarbeit zu prüfen. Wenn Sie einen Kunden haben, ist eine Vereinbarung mit Ihnen per E-Mail ausreichend. Dann fangen wir an zu arbeiten.

Haben Sie vorab weitere Fragen?

Gerne helfen wir Ihnen telefonisch weiter. Wählen Sie das entsprechende Datum aus und wir melden uns bei Ihnen.

Die Zusammenarbeit mit Wettbewerbern in ganz Deutschland ist für uns selbstverständlich. Weil wir gerne mit anderen Maklern zusammenarbeiten. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie bereits die richtige Person gefunden haben, die sich für die von uns angebotene Immobilie interessiert, kontaktieren Sie uns.

Provision – Wenn Ihr Kunde uns noch nicht bekannt ist, garantieren wir Ihnen den Schutz des Klienten vor dem potenziellen Käufer der betreffenden Immobilie. Wenn er kauft, werden wir die Provision fair verteilen.

Immobilienmarketing ist ein komplexes Thema mit vielen Stolpersteinen. Immobilien sind für die meisten Menschen aufgrund der teilweisen sehr unübersichtlichen gesetzlichen Anforderungen schwierig. Wir möchten Ihnen den Umgang mit Ihrem Immobilienvermögen erleichtern, indem wir Ihnen unsere Erfahrung und unser Wissen zu einem angemessenen Preis zur Verfügung stellen. Professionelle Beratung ist die Basis für Ihre Zufriedenheit und Ihr Vertrauen, denn Fachkompetenz hat gerade im Immobilienbereich höchste Priorität.

Gemeinsame Geschäfte mit anderen Makler-Kollegen wie in den USA, Kanada oder den Niederlanden sind nach unserer Einschätzung die Geschäftsform der Zukunft. Gemeinsame Transaktionen zwischen Maklern, die mit anderen Kunden und Auftraggebern arbeiten, sind für alle Teilnehmer sinnvoll. Wenn eine Person die richtige Immobilie und der andere den passenden Abnehmer hat, können im Interesse der gemeinsamen Klienten schnellere Verträge geschlossen werden – eine Win-Win-Situation entsteht!

Da für ein Gemeingeschäft keine gesetzlichen Anforderungen bestehen, ist eine klare und individuelle Vereinbarung erforderlich. Neben der klassischen Aufteilung der Provisionen können Sie die Vermittlungsgebühr in der Praxis je nach Aufwand, Erfüllungspflichten und Aufgabenteilung individuell eine unterschiedliche Fakturierung der Courtagen vereinbaren.

Wenn Sie an einem unserer Objekte interessiert sind, kontaktieren Sie uns bitte. Gemeinsame Transaktionen mit anderen Immobilienmaklern bewerten wir nicht nur positiv, sondern fördern sie auch aktiv.

Wir führen gemeinsame Geschäfte im Einklang mit der Geschäftspraxis in Übereinstimmung mit den BVFI-Ethikrichtlinien und dem Verhaltenskodex für alle professionellen und persönlichen Immobiliengruppen und Kunden.

Table of Contents

Scroll to Top

Zugang zu Off Market Immobilien

E1+ verbindet Investoren, Eigentümer und Makler

E1+ ermöglicht auch Sofortankäufe von Liegenschaften aller Art. Immobilien werden weltweit über einen Algorithmus mit Ihrem Suchprofil abgeglichen und Ihnen vorgeschlagen.