Der Immobilienmarkt in Tokio

Eine Investitionsmöglichkeit mit niedrigen Zinsen

Der Immobilienmarkt in Tokio hat in den letzten Jahren zunehmend das Interesse ausländischer Investoren geweckt. Diese suchen nach geeigneten Anlageobjekten wie Lagerhäusern und Bürogebäuden und nutzen dabei die niedrigen Zinsen in Japan, um ihre Käufe zu finanzieren. Insbesondere die steigende Nachfrage nach Lagerflächen ist auf strengere Arbeitszeitbeschränkungen für Lieferfahrer zurückzuführen, die auf Sicherheit und Gesundheit abzielen. Bürogebäude profitieren ebenfalls davon, dass japanische Arbeitnehmer wieder vermehrt ins Büro zurückkehren.

E1 Plus CRM Revolutionieren Sie Ihre Immobiliensuche

Vorteile und Nachteile einer Investition in ganze Gebäude

Eine Investition in ganze Gebäude bietet im Vergleich zu einzelnen Wohneinheiten bestimmte Vorteile und Nachteile. Ein wichtiger Unterschied besteht darin, dass Investoren bei einer Investition in ein ganzes Gebäude das Risiko auf mehrere Einheiten streuen können. Bei einer Investition in eine einzelne Wohneinheit besteht das Einkommen entweder aus "null" (wenn die Einheit leer steht) oder aus "eins" (wenn die Einheit vermietet ist), was bedeutet, dass das Risiko besteht, überhaupt kein Einkommen zu erzielen. Bei einem ganzen Gebäude hingegen kann man auch dann noch Einkommen aus anderen Einheiten erwarten, wenn eine Einheit leer steht, was eine Risikostreuung ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil einer Investition in ein ganzes Gebäude ist der Erwerb des gesamten Grundstücks, auf dem sich das Gebäude befindet. Bei einer Investition in eine einzelne Wohneinheit besitzt jeder einzelne Eigentümer nicht zwangsläufig einen proportionalen Anteil am Grundstück.

Ein Nachteil einer Investition in ganze Gebäude ist der vergleichsweise hohe Anschaffungspreis. Insbesondere in Tokio können einzelne Wohneinheiten im Stadtzentrum für mehrere Millionen Yen erworben werden, während ganze Gebäude im Durchschnitt Hunderte von Millionen Yen (mehrere Millionen US-Dollar) kosten. Wenn man ein ganzes Gebäude zu einem niedrigeren Preis erwerben möchte, muss man sich in etwas weiter entfernten Gebieten umsehen oder ältere Gebäude in Betracht ziehen. Dies erhöht jedoch das Risiko von Leerstand und erschwert die Vermietung.

Ein weiterer Nachteil einer Investition in ganze Gebäude sind die höheren Instandhaltungskosten. Wenn man eine einzelne Wohneinheit in einem Mehrfamilienhaus besitzt, muss man monatlich einen festen Betrag in einen Reparaturfonds einzahlen, zusammen mit den anderen Eigentümern. Dieser Fonds wird vom Gebäudemanagement genutzt, wenn größere Reparaturen am gesamten Gebäude erforderlich sind. Als Eigentümer eines ganzen Gebäudes trägt man natürlich die gesamten Kosten für Reparaturen.

Trotz dieser Nachteile bieten ganze Gebäude eine höhere Rendite als einzelne Wohneinheiten, was bedeutet, dass das potenzielle Einkommen deutlich höher ist. Selbst unter Berücksichtigung der oben genannten Nachteile bedeutet eine höhere potenzielle Einnahmequelle auch ein höheres Potenzial für Nettogewinne.

Registrieren und von beeindruckenden Dashboard-Statistiken profitieren

Wohnungsvermittlung

Finanzierung von Immobilieninvestitionen für Ausländer

Ausländern ist es grundsätzlich möglich, eine Finanzierung für Immobilieninvestitionen in Japan zu erhalten. Allerdings ist es in der Regel Voraussetzung, dass man einen dauerhaften Aufenthaltsstatus in Japan besitzt. Falls dies nicht der Fall ist, sollte man sich an die Finanzinstitute im Heimatland wenden, um zu prüfen, ob eine Finanzierung für Immobilien in Japan möglich ist. Es gibt Fälle, in denen positive Rückmeldungen von Finanzinstituten in den Vereinigten Staaten eingegangen sind, insbesondere wenn der Antragsteller bereits eine Hypothek in den USA hat. Es empfiehlt sich, die eigene Bank oder ein Finanzinstitut im Heimatland zu kontaktieren, um weitere Informationen einzuholen.

Kostenlose CRM-Lösung für Ihre Immobilientransaktionen

Häusermarkt

Warum sind ausländische Investoren an ertragsbringenden Immobilien in Tokio interessiert?

Japan bietet ausländischen Investoren attraktive Möglichkeiten für ertragsbringende Immobilieninvestitionen, insbesondere in Tokio. Im Vergleich zu anderen asiatischen Ländern kann man in Japan auch in der Metropolregion Tokio hochrentable Immobilien finden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit einer Wertsteigerung beim Verkauf der Immobilie in der Zukunft, da die Grundstückspreise in Tokio jährlich steigen.

Diese beiden Faktoren, ein stabiler Einkommensstrom und das Potenzial für Kapitalgewinne, ziehen viele ausländische Investoren an, da sie mit geringerem Risiko investieren können. Japan ist auch international für seine politische Stabilität und öffentliche Sicherheit bekannt, was das sogenannte "Länderrisiko" reduziert. Obwohl in Japan keine starken Preisanstiege zu erwarten sind, gibt es auch keine starken Preissenkungen aufgrund innenpolitischer Bedingungen. Das Ansehen Japans als sicheres Land ist ein wichtiger Faktor, der das Interesse der Investoren weckt.

Auswirkungen von COVID-19 auf den Tokioter Wohnimmobilienmarkt

In Bezug auf die Auswirkungen von COVID-19 auf den Immobilienmarkt in Tokio kann festgestellt werden, dass Japan in der Lage war, die Anzahl der Infektionen niedrig zu halten. Dies bedeutet, dass es keine signifikante Abwanderung der Bevölkerung von der Metropolregion in ländliche Gebiete gegeben hat. Tokio ist eine Megastadt, und selbst wenn es zu einer gewissen Umkehrung der Urbanisierung kommen sollte, wird die Nachfrage nach Immobilien weiterhin stark sein und das Risiko eines Wertverfalls aufgrund von sinkenden Mieten oder Leerständen nahezu vernachlässigbar sein.

Der Wert von Wohnimmobilien in Tokio hat in jüngster Zeit weltweit die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich gezogen. Es gibt Berichte, dass Investoren ihre ausländischen Immobilien verkaufen und in Tokioer Immobilien investieren möchten, um sich gegen Risiken abzusichern. Das Interesse ausländischer Investoren an Immobilieninvestitionen in Japan liegt darin begründet, dass, wie oben erwähnt, ganze Gebäude ein höheres Potenzial für einen Einkommensstrom bieten, was die Anzahl der Investitionsrisiken verringert, und dass Japan ein sehr geringes "Länderrisiko" aufweist.

Betreuen Sie Ihre Bestandskunden exklusiv mit E1 Plus

Die Vorteile von Mr.LAND

Mr.LAND ist ein Unternehmen, das einen umfassenden Service für den Kauf von japanischen Immobilien aus dem Ausland anbietet. Wir haben englisch- und chinesischsprachiges Personal, das sich darauf freut, Ihre Fragen ohne Sprachbarrieren zu beantworten. Wir erstellen auch gerne Präsentationsmaterialien, um Ihnen so viele Informationen wie möglich zum Kaufprozess und zu den Zielobjekten zur Verfügung zu stellen.

Unsere Beratungen finden in vielen Fällen in englischer Sprache per Telefon statt. In diesen Gesprächen stellen wir Ihnen das Objekt vor, erläutern die Details der Erwartungen und beantworten Ihre Fragen. Unser Ziel ist es, den Stress der Abwicklung in einer fremden Sprache zu reduzieren und die gesamte Transaktion so transparent wie möglich zu gestalten.

Mr.LAND ist auch eines der wenigen Unternehmen in Japan, das die Erlaubnis erhalten hat, wichtige Informationen online zu erklären. Wir haben auch ein System, das es Kunden ermöglicht, einen Immobilienkaufvertrag abzuschließen, ohne tatsächlich nach Japan zu reisen.

Wenn wir potenzielle Zielobjekte vorstellen, bieten wir auch Einkommens- und Gewinnsimulationen sowie relevante Informationen zu Immobilien und dem Markt, um Ihnen bei Ihrer Entscheidung zu helfen.
Immobilienprofis

Fazit

Der Immobilienmarkt in Tokio bietet ausländischen Investoren attraktive Chancen, insbesondere im Bereich ertragsbringender Immobilien wie Lagerhäuser und Bürogebäude. Niedrige Zinsen in Japan ermöglichen es Investoren, ihre Käufe zu finanzieren und von einem potenziell hohen Einkommensstrom zu profitieren. Die strengeren Arbeitszeitbeschränkungen für Lieferfahrer haben die Nachfrage nach Lagerflächen erhöht, während die Rückkehr der japanischen Arbeitnehmer ins Büro den Bürogebäuden zugutekommt.

Eine Investition in ganze Gebäude bietet Vorteile wie eine Risikostreuung und den Erwerb des gesamten Grundstücks, birgt aber auch Nachteile wie höhere Anschaffungskosten und Instandhaltungskosten. Ausländer können eine Finanzierung für Immobilieninvestitionen in Japan erhalten, sofern sie einen dauerhaften Aufenthaltsstatus haben. Der Immobilienmarkt in Tokio zieht aufgrund seiner hohen Renditen und der politischen Stabilität Japans viele ausländische Investoren an. Trotz der Auswirkungen von COVID-19 ist das Risiko eines Wertverfalls in Tokioer Wohnimmobilien gering.

Mr.LAND bietet einen umfassenden Service für den Kauf von japanischen Immobilien aus dem Ausland, einschließlich englisch- und chinesischsprachigem Personal und der Möglichkeit, den Kaufprozess online abzuwickeln. Mit umfassenden Finanzanalysen und Informationen unterstützt Mr.LAND Investoren dabei, ihre Anlageziele zu erreichen.

Der Immobilienmarkt in Tokio bietet ausländischen Investoren attraktive Chancen, ihr Portfolio zu diversifizieren und von den niedrigen Zinsen und hohen Renditen zu profitieren.

Erleben Sie den Unterschied mit E1 Plus CRM – Melden Sie sich an

Need Help?
de_DEDeutsch