fbpx

Immobilienpreise Duisburg & Standortanalyse

Immobilienpreise Duisburg 2020 + Prognose 2030

Immobilienpreise Duisburg: Die nordrhein-westfälische Großstadt Duisburg kann zu Beginn der 2020er-Jahre durchaus als Geheimtipp für den Anleger in Kapitalimmobilien bezeichnet werden. Die Stadt ist gut 230 km² groß, zählt 500.000 Einwohner und liegt auf halber Strecke zwischen Essen sowie der Landeshauptstadt Düsseldorf. Eine der besten Immobilienlagen Duisburg sind die an den Düsseldorfer Nobelvorort Kaiserswerth angrenzenden Stadtteile im Bezirk Duisburg-Süd. Das sind Ortschaften wie Ungersheim, Buchholz, Wedau und Wanheim-Angerhausen. Institutionelle Anleger finden in den Duisburger Gewerbeparks sowie in Stadtbezirken wie Hamborn oder Meiderich/Beeck eine vielfältige Auswahl an Handels- und Gewerbeimmobilien.

Sie sind ImmobilienInvestor?

Sie suchen Off-Market Immobilien? Wir haben Sie!

Die kostenlose Immobiliensoftware “E1 Plus” hat es in sich. Hiermit verschaffen Sie sich absolut risikofrei einen weltweiten Zugriff auf Off-Market Immobilien

Immobilienpreise Duisburg – günstige Kapitalanlage mit guter Rendite

Immobilienpreise Duisburg 2020 + Prognose 2030

Auf der Suche nach Baugrund oder nach Wohneigentum als Kapitalanlage ist die Mithilfe des Duisburger Investment- und Immobilienmaklers nicht nur ratsam, sie ist geradezu unverzichtbar. Zu diversifiziert und zu vielfältig ist die Struktur des Immobilienmarktes in den rund vier Dutzend Stadtteilen innerhalb der sieben Stadtbezirke. Abgesehen von den äußeren Randgebieten ist Duisburg weitgehend ein Mischgebiet aus Wohnen, Gewerbe und Industrie. Nur der ortskundige Makler hat den Überblick, ob sein Alleinauftrag machbar, oder ob eher ein Immobiliengeschäft mit Einbindung von Objektmakler und Kundenmakler erfolgversprechend ist.

Immobilienpreise Duisburg Ruhrort – Gewerbe- und Industrieimmobilien im weltweit größten Binnenhafen

Immobilienpreise Duisburg 2020 + Prognose 2030

An der Mündung des Nebenflusses Ruhr in den Rhein liegt der Duisburger Hafen mit seinen weiten Hafenanlagen, mit Industrie- und Gewerbeimmobilien. Hafenlogistik, Stahl und Eisen waren die prägenden Duisburger Industrien der vergangenen Jahrzehnte. Die Hafencity wurde mit ihren Immobilien, Lager- und Logistikflächen modernisiert, während die Montanindustrie in weiten Teilen durch moderne Hightech abgelöst worden ist. Aus Industriebrachen wurden in den letzten zehn Jahren moderne Gewerbeparks, die mit ihrer Rendite für Investoren interessant bis attraktiv sind.

Stadtprofil Immobilienpreise Duisburg – Industrie und Gewerbe, Handel und Dienstleistung

Immobilienpreise Duisburg 2020 + Prognose 2030

Für den Straßen-, Schienen- und Schiffsverkehr ist Duisburg seit jeher ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die Autofahrt vom Duisburger Hauptbahnhof zum Flughafen Düsseldorf dauert außerhalb der Rushhour eine knappe halbe Stunde.

• Die Leerstandquote auf dem Duisburger Wohnungsmarkt liegt seit Jahren konstant bei fünf Prozent
• Etwa doppelt so hoch ist, und zwar ebenfalls seit Jahren, die Arbeitslosenquote
• Der Kaufpreis für Wohneigentum liegt bei etwa 1.400 Euro/m² aufwärts für die mittelgroße Komfortwohnung
• Erschlossener Baugrund kostet selten mehr als 400 Euro/m²
• Die durchschnittliche Kaltmiete beginnt bei 6 bis 7 Euro/m² aufsteigend bis etwa 12 Euro

Moderne Mehrfamilienhäuser und idyllische Wohnanlagen am Stadtrand

Die Duisburger Stadtteile liegen auf beide Rheinuferseiten verteilt und sind über mehrere Rheinbrücken gut erreichbar miteinander verbunden. Komfortable bis luxuriöse Immobilien als Wohneigentum im Mehrfamilienhaus sind vorwiegend in Nähe der beiden Nachbarstädte Mülheim und Düsseldorf zu finden. Duisburg-Rahm ist mit 700 Einwohnern/km² eher ländlich-idyllisch geprägt, ebenso wie Mündelheim. Hier fährt die Straßenbahn von Duisburg über Kaiserswerth bis nach Düsseldorf, wie man sagt, übers weite Land. In Duisburg-Buchholz überwiegen Büro- und Handelsimmobilien mit der Duisburger Unfallklinik im Mittelpunkt.

Spitzenwohnlage in Duisburg-Süd von Wedau bis Mündelheim

Auf die Duisburger Immobiliensituation bezogen ist der Bezirk Duisburg-Süd mit den Stadtteilen Wedau bis Mündelheim die städtische Top-Wohnlage. Für den Anleger interessant sind moderne Wohnanlagen in Eigentum und Miete sowie Büro- und Hotelimmobilien. Dem Duisburger Immobilienmakler des Vertrauens wird es durchaus gelingen, die eine oder andere Off Market Immobilie in Mündelheim nahe den Düsseldorfer Stadtteilen Kaiserswerth und Wittlaer ganz diskret zu vermitteln. Im Übrigen ist die Situation für Wohneigentum recht angespannt und die der komfortablen Mietwohnungen für die mehrköpfige Familie mehr als überschaubar.

Expandieren Sie jetzt mit Ihrem Unternehmen ohne etwas aufzugeben!

Der nächste Schritt: Mehrgeschäft mit Millionenwerten!

„Boostern“ Sie Ihr Business mit E1+ und Off-Market-Immobilien! Diese Großimmobilien werden diskret angeboten. Unser Unternehmen E1-Holding ist führender Vermittler von Anlage-Immobilien wie Einkaufszentren, Wohnparks, Gewerbe- oder Bürokomplexe weltweit.

Immobilienprognose Duisburg 2030 – leicht steigende Kaufpreise bei Wohneigentum

Immobilienpreise Duisburg: Die Immobilienpreise der kommenden Jahre liegen in dem seit geraumer Zeit erwarteten Negativtrend der gesamten Ruhrgebietsregion. Doch mit geschicktem Händchen und dem ortskundigen Immobilienmakler an der Seite finden sowohl Anleger als auch Käufer hier in Duisburg das eine oder andere passende Objekt.

Auch zukünftig gefragt ist abgesehen von Büro- und Gewerbeimmobilie die Kapitalanlage in Pflege-, Alten- und Seniorenimmobilien. Sie werden stadtweit modernisiert und bedarfsgerecht erweitert. Die Grundstückspreise bleiben eher stabil als dass sie deutlich steigen oder sinken. Wohneigentum hingegen mag durchaus teurer werden, wobei auch hier Modernisierung und Kernsanierung vorhandener Bausubstanz den Neubau von Eigentumswohnungen sichtbar übersteigt.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Egal ob als Makler, Eigentümer, Tippgeber oder Investor - Zusammen bewegen wir die Immobilienwirtschaft - Sie werden begeistert sein!
Scroll to Top