Immobilienmakler für Off Market Immobilien in Frankfurt am Main

Peter Schless - Center Immobilien

Bester Immobilien Makler Frankfurt am Main 2020

Peter Schless
Frankfurt

Sie sind im Raum Frankfurt auf der Suche nach einem ebenso erfahrenen wie fachkundigen Investmentmakler? In diesem Fall sind Sie bei unserem von Peter Schless geführten Team jederzeit herzlich willkommen. Gerne begleiten wir Investoren bei ihren Immobilienprojekten und unterstützen dabei mit unseren erstklassigen Kontakten. Im Rahmen unserer Vermittlung von Off Market Immobilien bundesweit bieten wir Ihnen eine Vielzahl nützlicher Leistungen. Hierbei verfolgen wir einen vordefinierten Prozess, an dessen Beginn die Bewertung des jeweiligen Immobilienprojekts steht. Darauf aufbauend formuliert Peter Schless die Projektziele und entwickelt effektive Strategien, um diese optimal zu erreichen.

Umfassende Kompetenz und exklusives Branchenwissen: Dafür ist unser Frankfurter Maklerbüro bekannt!

Als erfahrener Immobilienmakler ist Herr Schless der erste Ansprechpartner in Frankfurt am Main, wenn es um lukrative Off Market Immobilien geht. Dank unserer tiefgehenden Marktanalyse, der professionellen Arbeitsweise sowie unserem diskreten Auftreten haben sich bereits zahlreiche namhafte Investoren für unsere Dienste entschieden. Falls Sie im Rhein-Main-Gebiet ein bebautes oder unbebautes Grundstück gewinnbringend veräußern möchten, steht Ihnen unser Team sehr gerne zur Verfügung. Dabei sind wir regelmäßig in der Lage, zeitnah einen geeigneten Käufer für Ihre Immobilie zu finden. Um eine besonders zügige Abwicklung zu gewährleisten, führen wir überdies einige vorgemerkte Bestandskunden. Diese interessieren sich für eine Vielzahl unterschiedlicher Objekte – womöglich auch für Ihres!

Telefon

+49 (174) 16 32 818

Email:

Kontakt:

E1 Investments Frankfurt am Main
Europa-Allee 73, 60486 Frankfurt am Main

Immobilienmakler Frankfurt am Main - Off Market Immobilien & Kapitalanlagen - Peter Schless - Center Immobilien Frankfurt
Peter Schless - Immobilienmakler Frankfurt am Main
  • Immobilienmakler Frankfurt am Main
  • Immobilien Franchise Lizenz: Gold
  • Immobilien Erfahrung: 21 Jahre
  • Bisheriges Immobilien Vermittlungsvolumen: 86.000.000 EUR
  • Durchschnittlicher Jahresumsatz: 290.000 EUR
  • Stärken: Kommunikation, Marktforschung, Analyse
  • Sprachen: Deutsch, Englisch
  • Ausbildungsbetrieb: Ja
  • Immobilienverband: IHK Frankfurt
  • Vermittlung Schwerpunktmäßig: Hotelimmobilien, Wohnanlagen, Gewerbeimmobilien, Pflegeheime, Fachmarktzentren, Industrieimmobilien, Grundstücke, Neubau Projekte Wohnen, Neubau Projekte Gewerbe

Die Nr. 1 in Frankfurt am Main - Immobilienmakler Peter Schless

Seit über 21 Jahren erfolgreich im Immobiliengeschäft 

E1 Investments Frankfurt bietet Off Market Immobilien bundesweit an!

Dienstleistung

Unabhängig davon, ob Sie ein Immobilienprojekt erfolgreich realisieren, ein Objekt erwerben oder verkaufen möchten – auf unsere Expertise können Sie sich verlassen. Des Weiteren arbeiten wir sowohl mit institutionellen und gewerblichen Investoren als auch mit Privatkunden zusammen. Je nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen erbringt unser Frankfurter Maklerbüro dabei immer stets die Leistung, die Sie tatsächlich benötigen. Wer sich etwa für das Thema Anlageimmobilien Frankfurt interessiert, profitiert von unseren langjährigen Beziehungen in der Mainmetropole.

Schnellzugriff

Gerne übernimmt unser Investmentmakler Herr Schless auch die fachkundige Bewertung der jeweiligen Immobilie und kümmert sich um die Vermittlung des bevorzugten Objekts. Zudem verfügt er über umfassendes Know-how in Sachen Anlageinvestment. Schwerpunktmäßig bietet Herr Schless unter anderem hochwertige Gewerbe-, Hotel- und Industrieimmobilien an. Überdies können Sie sich an ihn wenden, wenn Sie in Zinshäuser, Pflegeheime oder Fachmarktzentren investieren möchten.

Profitieren Sie von unseren hervorragenden Anlageimmobilien in und um Frankfurt

Wir wollen Ihnen genau die Immobilie vermitteln, die Sie sich wünschen. Hierzu geht unser von Herrn Schless geleitetes Team bewährte Wege zum Informationsaustausch. So veröffentlichen wir regelmäßig Fachartikel in reichweitenstarken Magazinen, wie etwa Capital, Cash und Focus. Darüber hinaus bringen wir unsere jahrelange Erfahrung als Investmentmakler im Rahmen universitärer und weiterer Studien ein.

Peter Schless – Ihr Immobilienmakler in Frankfurt am Main 

Verkaufen auch Sie ohne Alleinauftrag!

Investition in Immobilien in Frankfurt am Main:

Stadt Frankfurt am Main

Frankfurt am Main ist eine der beliebtesten Städte Deutschlands. Die florierende Wirtschaft zieht mehr und mehr neue Bürger in die Metropole. Das fördert die Nachfrage nach Immobilien aller Art. Außerdem steigert der demografische Wandel das Interesse an zusätzlichem Wohnraum. Wenn Sie von dieser Entwicklung profitieren möchten, erwartet unser Team von E1 Ihre Kontaktaufnahme. Mit unseren exzellenten Kontakten und unserem Fachwissen finden wir für Sie gefragte Anlageimmobilien in Frankfurt. Für alle Interessenten, die uns beauftragen, erbringen wir bei Bedarf diese Services:

  • Identifizierung von Off Market Immobilien Investment-Vorhaben
  • Erarbeitung zielgerichteter Investitionsstrategien
  • Finden passender Immobilien
  • Immobilienbewertungen
  • Kontaktaufnahme zu privaten wie institutionellen Besitzern
  • Terminierung von Besichtigungen

Wir freuen uns, Ihnen ausgesprochen attraktive Off Market Immobilien bundesweit anbieten zu können. Überzeugen Sie sich selbst von den Stärken unseres Frankfurter Maklerbüros. Rufen Sie uns dazu jetzt an oder schreiben eine Nachricht. Das Team von Herrn Schless in Frankfurt am Main steht für Sie bereit!

Kontaktieren Sie Ihren Immobilienmakler Frankfurt am Main - Peter Schless!

Lassen Sie uns in Kontakt bleiben!

Unsere Standorte

Bundesweit an über 40 Standorten sind unsere Immobilienhändler vertreten

Off Market Immobilien Dienstleistung

Voriger
Nächster

Geld verdienen als Tippgeber für Immobilien in Frankfurt am Main

Als Immobilienmakler wissen wir, dass oftmals der richtige Kontakt zum rechten Zeitpunkt über den Erfolg eines Immobiliengeschäfts entscheidet. Sie kennen Anlageimmobilien oder Immobilieninvestoren und möchten schnell Geld verdienen? Sie können dieses Wissen nutzen und mit Ihrer Empfehlung als Tippgeber Geld verdienen ohne Maklerschein. Falls es aufgrund Ihrer Empfehlung zum Verkauf kommt, zahlen wir Ihnen eine Tippgeberprovision von 10 Prozent unserer Provision. 

Ankauf Immobilien bundesweit Frankfurt am Main

Grundsätzlich erwerben wir als bundesweit aktiver Immobilieninvestor Objekte ab einem Volumen von 1 Million Euro. Dabei beabsichtigen wir, diese möglichst lange in unserem Bestand zu halten. Des Weiteren kaufen wir ebenso Mehrfamilienhäuser, um diese zu privatisieren. Realisieren Sie aktuell ein wohnwirtschaftliches Neubauprojekt? Dann können Sie uns womöglich als solventen Immobilieninvestor gewinnen.

Immobilien Vermittlung Off Market Frankfurt am Main

Nicht selten wechseln Immobilien den Besitzer, ohne zuvor auf dem offenen Markt angeboten worden zu sein. Diese wollten öffentliche Aufmerksamkeit vermeiden und waren auch bereit, für die diskrete Vermittlung Preisaufschläge von etwa zehn Prozent in Kauf zu nehmen. Heute hat die Off Market Immobilienvermittlung diese Marktnische längst verlassen. Auch gewerbliche Anlageimmobilien werden oft auf diese Weise veräußert.
Immobilien Abschlussquote
97%
Immobilien Eigentümer Zufriedenheit
92%
Bekanntheit Immobilienbranche
98%

Immobilienpreise Analyse für 80 Standorte in ganz Deutschland

Standortanalysen

Standortanalyse für Immobilien bietet Ihnen die E1 Holding bundesweit für fast 100 Städte in sämtlichen Bundesländern. Unsere gut geschulten Experten für Immobilien und Investments sowie vor allem Off Market Immobilien in verschiedenen Lagen und Größenordnungen nehmen den Immobilienmarkt am jeweiligen Standort professionell und authentisch genau unter die Lupe. Dabei ermitteln wir realistische und laufend aktualisierte Immobilienpreise je nach Marktlage sowie einen entsprechende Immobilien Prognose. Die Liste der alphabetisch geordneten Standorte wird von uns mit Nachdruck laufend erweitert und die Datenbasis für immer mehr Städte intensiv ausgebaut. Neben Investoren und Anlegern mit Budgets in jeder Größenordnung sind unsere bundesweiten Standortanalysen auch für Hausbauer wertvoll bei der Entscheidung für einen Standort. Hier Klicken 

Voriger
Nächster

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Pressemeldungen

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien Die Corona Krise hat den Die Corona Krise hat den Immobilienmarkt längst erreicht. Das wirft die interessante Frage auf, ob ein Immobilienmakler oder ein Immobilieninvestor eigentlich zu den Gewinnern oder zu den Verlierern dieser Krise gehört. Sicher wird der eine oder andere private Immobilieneigentümer seine Verkaufspläne vorerst zurückstellen und

Read More »

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie!

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie! Es ist keine neue Erkenntnis aus der Coronakrise dass Anleger in Krisenzeiten in Sachwerte wie Immobilien flüchten. Das ist während der Coronakrise nicht anders. Dennoch sollten Sie als Immobilieneigentümer, Immobilieninvestor oder Immobilienmakler nicht davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt wie in jeder anderen Wirtschaftskrise entwickeln

Read More »

Die Zukunft der Immobilienmakler

Die Zukunft der Immobilienmakler Schon länger hat die Bundesregierung Schon länger hat die Bundesregierung die Immobilienmakler ins Visier genommen. Die Kaufpreise und Mieten für private Verbraucher sind in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere in städtischen Regionen. Um den Preisanstieg irgendwie zu bremsen, sind nicht nur die Vermieter über die so genannte Mietpreisbremse gesetzlich in

Read More »

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet Durch die Coronakrise sind alle Assetklassen und Branchen betroffen, darunter auch die Immobilienbranche, wenn auch nicht so intensiv wie beispielsweise der Aktienmarkt. So wird allerdings deutlich, dass zum Beispiel besonders ausländische Investoren reihenweise Beteiligungen und Objekte in Deutschland veräußern. Diese sehen das Problem vor allem darin, nicht vollständig

Read More »

Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche

Pressemitteilung: Immobilien Branche Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche Das Coronavirus wirbelt spätestens seit Mitte März das gesamte private sowie wirtschaftliche Leben im In- und im Ausland heftig durcheinander. Davon betroffen ist auch die Immobilienbranche. Für den motivierten Immobilienmakler, der das neue Jahrzehnt mit viel Engagement, neuen Ideen und Zielsetzungen begonnen hat,

Read More »

Immobilienwirtschaft und Corona Krise

Pressemitteilung über die Immobilienbranche Immobilienwirtschaft und Corona Krise Covid-19 Pandemie Corona Krise 2020 Unsere gesamte Gesellschaft ist von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. Die Folgen für die gesamte Wirtschaft und damit auch für die Immobilienwirtschaft sind in ihrem vollen Umfang noch gar nicht abzusehen. Das gesamte wirtschaftliche Geschehen ist seit der flächendeckenden Corona Pandemie

Read More »

Das letzte Zucken der ECM Investments GmbH

Masche gescheitert – Gericht stellt klar: Die ECM Investment GmbH muss E1 Immobilien Vermittlungsprovision zahlen E1 Immobilien Einfach die Nr. 1 Das Kammergericht Berlin urteilte nach einer rund 6 Jahre währenden Auseinandersetzung: Die ECM Investment GmbH schuldet den Maklern von E1 Immobilien Vermittlungsprovision. Der Anspruch darauf entstand aufgrund einer Vermittlung von 137 Wohneinheiten in Gröbzig.

Read More »
E1 Holding Wiesbaden

Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?

Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht.

Read More »
Gemeinschaftsgeschäft Immobilien - E1 Holding - Off Market Immobilien

Einfluss des Corona-Virus auf die Immobilienwirtschaft

Die E1 International Investment Holding GmbH aus Wiesbaden informiert über die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Immobilienbranche. Aus der aktuellen Lage ergibt sich laut Geschäftsführer des auf Off-Market-Immobilien spezialisierten Unternehmens die Notwendigkeit, Solidarität zu üben. Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen und damit Risikogruppen wie gesundheitlich angeschlagene und ältere Personen nicht zu gefährden, werden Termine mit Maklern der E1 derzeit möglichst verschoben.

Read More »

FAQ Immobilien Frankfurt am Main

E1 Frankfurt und ich als Inhaber Peter Schless, verfügt über 20 Jahre Erfahrung am Immobilienmarkt Frankfurt am Main. Zur Erhebung und Erfassung von Marktdaten verfügen wir über ein Ex und internes Benchmarking und mit allen Marktteilnehmerin sind wir in einem ständigen Austausch.

Über 300 abgeschlossene Kaufverträge aus den verschiedenen Assetklassen, Wohnen, Gewerbe, Logistik, Retail, zeugen von einer hohen Kenntnis der Märkte, Ihren Teilnehmer und den Chancen und Fallgruben. Zusätzlich vermitteln wir Büroflächen im Central Business Distrikt.

Meine Ausbildung und Qualifikation als Immobilienfachwirt, Gutachter und freier Sachverständiger stelle ich gerne in Ihren Dienst.

Unser Anspruch ist eine enge Partnerschaftliche WIN WIN Situation für alle Beteiligten. Nachfolgend erhalten Sie unsere Einschätzung nach besten und Wissen und Gewissen für Sie als Kunden sorgsam zusammengetragen.

Makro Marktlage: Frankfurt und das gesamte Ballungsgebiet ziehen internationales Kapital mit steigender Nachfrage an. Die gute Lage inmitten von Deutschland, der Status als Finanzmetropole in Deutschland und der Brexit sind weitere Preis und Nachfragetreiber.

Der MFH Hausmarkt in Frankfurt ist klein und besteht nur aus rund 18.000 Mehrfamilienhäusern, die nicht nach WEG in Eigentumswohnungen aufgeteilt sind, der Rest des Immobilienmarktes sind gewerblich geprägte Immobilen mit einem signifikant größeren Gewerbeanteil zur klassischen Büroanmietung oder Retail Immobilien in den Einkaufsstraßen Zeil, Freßgass, Bergerstr, Leipzigerstr. Diese Immobilien bieten durch die Gewerbechance meist eine etwas höhere Rendite aber auch mehr Risiko als reine Wohnimmobilien.

 

Die Stadt wächst um rund ca. 18-20.000 Einwohner pro Jahr. Jüngste Untersuchungen und Prognosen belegen das die Stadt Frankfurt in den nächsten 20 Jahren das Potenzial hat, an der 1 Millionen Menschen zu kratzen. Somit sind die Gebiete in Frankfurt und bis zu 30 Km im Umland, Umkreis alle zukunftssicher in der Vermietung. Die Folge ist das gerade diese Stadtrandlagen aufgewertet werden und im Preis steigen. Voraussetzungen in folge von veränderten Mobilitätsverhalten ist ein guter Anschluss an den ÖPNV.

Der Immobilienmarkt ist zwar in den letzten Jahren durch den Neubau, die Erschließung von weiteren Stadtteilen gewachsen, die Nachfrage im Kernbestand MFH, WGH, BGH in den Kernstadtlagen ist aber untergebrochen hoch und praktisch sind dort keine Wohn und Mehrfamilien Immobilien, Geschäftshäuser mehr zu bekommen.

Die früheren Käufergruppen bestanden noch aus ansässigen Unternehmen oder vermögenden privat Investoren. In den letzten Jahren sind es in der Hauptsache Fonds, Institutionelle Anleger und Family Offices sowie Bauunternehmen, die im Markt aktiv sind. Diese Käufer sind in der Regel, Developer und Wiederverkäufer. Es kommt vor das Häuser zwei und Dreimal weiterverkauft werden.

Frankfurt ist gemessen an der Nachfrage viel zu klein und hat mit dem Taunus ein großes und Finanzstarkes Einzugsgebiet. Der Immobilienmarkt ist geprägt von besonderen regionalen Unterschieden in den Microlagen den sogenannten Kietzen, Stadtteilzentren. Es kommt vor, dass in zwei Straßen das höchste Preisniveau und in einer Straße dahinter nur das niedrigere Niveau erreicht wird.

A Toplagen sind:

Nordend, Westend, Sachsenhausen, Bockenheim / Diplomatenviertel, Bornheim, Innenstadt Zeil, Fressgass.

B Lagen sind:

Ostend, Heddernheim, Eckenheim, Niederrad / Rennbahnnähe

C Lagen sind:

alle weiteren Lagen insbesondere Randlagen angrenzend an Gewerbegebiete.

  • Preise in A Toplagen für Mehrfamilienhäuser Renditen 3-2% Kaufpreise ab 5000€ je m2 Faktoren ab der 28-Fachen bis zu 56-Fachen Jahresnettomiete.
  • Preise in B Lagen sind Kaufpreise zwischen 2800 und 4000 € pro m2, Renditen zwischen 3 und 5 %, Kaufpreisfaktoren zwischen 20 und 35 Facher Jahresnettomiete.
  • Preise in C Lagen zwischen 2000 und 3000 € pro m2, Faktoren zwischen der 18 und 25- Fachen Jahresmiete. Renditen zwischen 4 und 6 %

Achtung!

Die Maßnahmen der Stadt Frankfurt bestehen darin, in den Top Lagen Milieuschutzgebiete auszuweisen. Dort sind Aufteilung und Luxussanierung verboten. So will man der Verdrängung von Mieter Milieus vorbeugen. Die Stadt übt hier aktiv Ihr gesetzliches Vorkaufsrecht aus. Sie kann das auch ohne den zwischen beiden Parteien ausgehandelten Kaufpreis zu akzeptieren.

Die unverändert schlechte Zinslage lässt kaum alternative Anlagen zu, trotz steigender Auflagen steigt der Haltewille der Verkäufer mangels Alternativen. Der Steigende Druck durch Umweltsanierungsauflagen ENEV und Mietpreisbremsen wird zu einer mittelfristigen Zunahme an Verkäufen aus Altersgründen führen.

Das sehr hohe Preisniveau hat ein Allzeithoch erreicht der Immobilienmarkt verläuft in Zyklen von Preis auf und Abschwüngen, gemessen an der Entwicklung von Mieten und Lebenshaltungskosten und die hohen Preissteigerungen der vergangenen Jahre, sehen wir einen Bodenbildung auf hohem Niveau. In vielen Fällen spielt die Rendite und der Preis.

Für Sie als Eigentümer bedeutet das eine fachmännischen Beratung und Bewertung ist wichtig. Der Partner sollte sich auskennen mit der Einschätzung des Microstandortes dies ist insbesondere in Ffm mit seinen kleinen Kietzen und Stadtteillagen ein wichtiger Bestandteil und ein Preisbildner Faktor.

Regionale Besonderheiten kennt nur der Fachmann vor Ort, kein Computer und kein Makler aus weiterer Entfernung kann das Leisten, was Jahrelange Erfahrung und Markkenntnisse bieten können.

 

Immobilienmakler Frankfurt | Unser Portfolio richtet sich an private Investoren als auch auch nationale und internationale institutionelle Investoren mit Interesse an Renditeobjekten in Frankfurt am Main und Umgebung. In der Vergangenheit konnten bereits Projekte von 1 Mio Euro bis zu 60 Mio. Euro erfolgreich begleitet und umgesetzt werden.

Bei Portfolios zielt unsere Beratung auf die Optimierung der Wertschöpfung bei der strategischen Führung ab. Für die Analyse von Portfolios werden adäquate Instrumente und hohe Methodenkompetenz eingesetzt. Center Immobilien unterstützt Sie in allen operativen und organisatorischen Fragestellungen und übernimmt die Konzeption und Realisierung von Teilprozessen, etwa bei Optimierungs-, Restrukturierungs- oder Transaktionsvorhaben. Zusätzlich profitieren Sie von individuell zugeschnittenen und persönlichen Beratungsdienstleistungen und einer transparenten und nachvollziehbaren fachlichen Unterstützung.

 

Immobilienmakler Frankfurt | Wir bereiten uns für Sie vor und arbeiten jeden Tag daran, unseren Klienten die beste Auswahl darbieten zu können. Mit jahrelanger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit Immobilieneigentümern können wir Ihnen ein exklusives und vielfältiges Sortiment an Off Market Immobilien anbieten. Die von uns angebotenen Off Market Anlageimmobilien haben den unschlagbaren Vorteil, dass sie preislich in einem realistischen und gesundem Level liegen. Off Market Objekte bieten den besonderen Vorzug vor Spekulationen geschützt zu sein, die den Preis einer Immobilie in die Höhe treiben können.

Diskretion und vollstes Vertrauen unserer Klienten zeichnet uns aus und bilden zwei unserer Kerneigenschaften. Wir begleiten Sie von Anfang bis Ende und erfreuen uns an den gemeinsamen Erfolgen. Bewertungen Ihrer Immobilie sind meist erst nach einiger Zeit erforderlich. Dank unserer Erfahrung werden wir Ihnen eine schnelle und professionelle Begutachtung und somit den reibungslosen Ablauf gewährleisten. Für das Immobiliengutachten beurteilen wir Werte unter Berücksichtigung aller relevanten Faktoren und machen die sachverständige Wertermittlung transparent und für Sie nachvollziehbar.

 
  • Abfrage von off market Immobilien Investment-Zielen
  • Entwicklung von Investitionsstrategien in Off Market Immobilien
  • Identifizierung geeigneter und geprüfter Immobilien
  • Direktansprache institutioneller und privater Eigentümer
  • Abstimmung von Besichtigungsterminen off market Immobilien
  • Indikative Objektbewertung und -prüfung

Noch mehr Off Market Immobilien Leistung:

  • Preisverhandlungen mit der Immobilien Verkäuferseite
  • Unterstützung bei der Immobilien Finanzierung und Vertragsgestaltung
  • Vorbereitung für notariellen Immobilien Kaufvertrag
  • Anwesenheit bei der Immobilien Beurkundung
  • Objektübergabe mit Protokoll

Immobilienmakler Frankfurt am Main erklärt: Sind Sie im Besitz eines Grundstücks in Frankfurt am Main und möchten es Investoren als Projekt anbieten? Wir arbeiten ständig mit Investorengruppen und Anlegern zusammen die Bauprojekte im Raum Frankfurt am Main umsetzen. E1 Holding Frankfurt am Main ist im Besitz eines der größten Anlageimmobilien-Investoren Netzwerke in Deutschland. Institutionelle und private Investoren stehen in ständigem Kontakt mit uns um neue Renditeprojekte zu verwirklichen.

Wir ermitteln den Wert Ihrer Immobilie mit einer Marktanalyse, die auf unseren langjährigen Erfahrungen beruht und zugleich EDV gestützt ist. Im Anschluss daran erörtern wir mit Ihnen einen für Ihre Immobilie maßgefertigten Marketingplan. Bei der zielgerichteten Vermittlung Ihrer Immobilie kommt Ihnen unser detailliertes Wissen um die Ansprüche und Wünsche unserer Kunden zu Gute.

 

Off Market Immobilien | Durch unser breit gefächertes Netzwerk an Immobilien Maklern in der Region um Frankfurt am Main, können wir die aktuelle Marktlage präzise einschätzen und somit Prognosen für zukunftige Anlagenobjekte entwickeln (siehe auch Anlageobjekt & Investmentobjekte). Wir unterstützen Sie bei der Vermittlung Ihrer Immobilien (E1 Grundbesitz & Immobilien verkaufen), sei es an institutionelle Investoren oder private Anleger. Zudem helfen wir bei der Wertermittlung.

Nach einer Preis-Analyse (Objektzustand, Markt, Standort) nehmen wir eine Wertermittlung vor und beraten Sie bei der Bestimmung eines Angebotspreises. Das erfahrene E1 Holding Team erstellt Verkaufsunterlagen und ein ansprechendes Exposé. Das Exposé reichen wir absolut diskret an ausgewählte Investoren / Kunden mit echtem Kaufinteresse. EXKURS: Informieren Sie sich hier gern über unser Franchise Immobilien Programm.

Die wichtigsten Informationen im Überblick

Fragen und Antworten zum Ankauf Immobilien

Sie kontaktieren uns und senden uns Ihre Objektdaten. Sie können unser Kontaktformular ausfüllen oder uns direkt anrufen. Einer unserer Spezialisten wird Sie bald telefonisch kontaktieren, um Ihnen einige Fragen zu Ihrer Immobilie zu stellen. Ein Treffen vor Ort zur Besichtigung der Unterkunft wird mit Ihnen vereinbart. Wir erstellen eine Immobilienbewertung auf der Grundlage einer Betrachtung vor Ort und unterbreiten ein Gebot für Ihre Immobilie. Nach erfolgreicher Annahme des Angebots kaufen wir Ihre Immobilie. Der Kaufpreis wird innerhalb von 4 Wochen nach Bestellung des Notars bezahlt.

Die E1 International Investment Holding steht für eine vertrauensvolle und ehrliche Zusammenarbeit mit ihren Geschäftspartnern. Wir bitten Sie, uns ein Grundstück und eine Immobilie mit einer genauen Lage und einer detaillierten Beschreibung der Immobilie gemäß den oben genannten Investitionskriterien per E-Mail oder per Post zu zuschicken. Selbstverständlich unterzeichnen wir gerne die entsprechende Geheimhaltungsvereinbarung. Wir berücksichtigen nur Angebote von Eigentümern oder Maklern, die direkt vom Eigentümer bestellt werden. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Besonderes Augenmerk legen wir auch auf Diskretion. Ihre persönlichen Daten lagern bei uns absolut bedenkenlos und werden streng vertraulich behandelt. Der Kauf Ihrer Immobilie erfolgt als „geheimer Verkauf“ und stellt somit sicher, dass neugierige Nachbarn oder inquisitive Kollegen nichts über den Verkauf Ihrer Immobilie, Ihres Eigenheims oder Ihrer Eigentumswohnung wissen.

Wir garantieren Ihnen eine absolut professionelle, schnelle und ggf. bankunabhängige Abwicklung. Vertraulichkeit hat für uns oberste Priorität. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne vorab eine Datenschutzerklärung zu.

Wir investieren in Immobilien innerhalb der städtischen Ballungsräume und ohne ein Mindestvolumen bei der Wohnfläche, sofern diese das Potenzial zur Wertsteigerung durch Baurückstellungen, Betriebsstaus, hohe Leerstandsquoten oder Restmietzeiten von weniger als fünf Jahren aufweisen.

Wir investieren in Immobilien innerhalb der städtischen Ballungsräume und ohne ein Mindestvolumen bei der Wohnfläche, sofern diese das Potenzial zur Wertsteigerung durch Baurückstellungen, Betriebsstaus, hohe Leerstandsquoten oder Restmietzeiten von weniger als fünf Jahren aufweisen.

Eine Immobilien Ankauf Prüfung ist der unentbehrliche Schritt auf dem Weg zum Immobilienkauf. Die fachsprachliche Bezeichnung lautet Due Diligence, kurz DD. Das englische Due Diligence heißt ins Deutsche übersetzt sorgfältige Prüfung oder im Geschäftsverkehr notwendige Sorgfalt. Zur Durchführung wird vorab ein Zeitraum festgelegt. Für die E1 International Investment Holding GmbH mit Unternehmenssitz in Wiesbaden als Dienstleister für die Vermittlung, den An- und den Verkauf von Off Market Immobilien hat diese Maklerdienstleistung eine hohe Priorität. Nach einem erfolgreich verlaufenen Due Diligence erhalten Sie von der E1 Holding eine Interessens- beziehungsweise Absichtsbeurkundung inklusive Provisionsabsicherung.

Eine Immobilien Ankauf Prüfung ist der unentbehrliche Schritt auf dem Weg zum Immobilienkauf. Die fachsprachliche Bezeichnung lautet Due Diligence, kurz DD. Das englische Due Diligence heißt ins Deutsche übersetzt sorgfältige Prüfung oder im Geschäftsverkehr notwendige Sorgfalt. Zur Durchführung wird vorab ein Zeitraum festgelegt. Für die E1 International Investment Holding GmbH mit Unternehmenssitz in Wiesbaden als Dienstleister für die Vermittlung, den An- und den Verkauf von Off Market Immobilien hat diese Maklerdienstleistung eine hohe Priorität. Nach einem erfolgreich verlaufenen Due Diligence erhalten Sie von der E1 Holding eine Interessens- beziehungsweise Absichtsbeurkundung inklusive Provisionsabsicherung.

Für das Due Diligence benötigen wir den Zeitraum von nur zwei Wochen. Möglich wird das durch unser eigenes CRM-System E1 Plus. CRM steht für den englischen Begriff Customer-Relationship-Management, zu Deutsch Kundenpflege oder Kundenbeziehungsmanagement. Mit dem CRM E1 Plus prüfen wir innerhalb kürzester Zeit anhand vorgegebener Parameter die Immobilie auf ihre Bekanntheit hin.

Für diese erste Vorkenntnisprüfung können wir auf die genaue postalische Anschrift verzichten. Für das Matching sind solche Angaben wie Standort und Bundesland, wie Angaben zur Grund-, Wohn- und Nutzfläche sowie erste wirtschaftliche Daten zu Kaufpreis und Mieteinnahmen ausreichend. Mit diesen Basisdaten und dem CRM-System E1 Plus kann das E1-Ankaufteam jede Immobilie erfassen und erstbewerten. Dieses Due Diligence als Vorkenntnisprüfung ist binnen zwei Wochen abgeschlossen. Direkt danach bekommen Sie von E1 Holding eine Absichtserklärung mit dazugehöriger Provisionsabsicherung. Im Gegenzuge erwarten wir von Ihnen alle für die Fortführung der Ankaufsprüfung notwendigen Informationen, Unterlagen sowie Dokumente.

Jetzt folgt die vollständige oder anders gesagt gründlich-fundierte Prüfung im Hinblick auf die Ankauffinanzierung. Nach Auswahl des für die Finanzierung ausgewählten Kreditinstitutes bekommen Sie von uns ein indikatives, das heißt unverbindliches Kaufangebot. Es orientiert sich an dem Beleihungswert der Immobilie. Der wird von einem öffentlich vereidigten Gutachter ermittelt, den der Financier bestellt.

In dieser Phase wird ein direkter Kontakt mit dem Eigentümer respektive dem Käufer der Immobilie erforderlich. Das Finanzierungsangebot der Bank wird ihm vorgelegt, da niemand außer ihm über ein Ja oder Nein entscheiden kann. Ist die Antwort ein Ja, dann wird als Nächstes der Entwurf des Kaufvertrages erstellt.

Für diese erste Vorkenntnisprüfung können wir auf die genaue postalische Anschrift verzichten. Für das Matching sind solche Angaben wie Standort und Bundesland, wie Angaben zur Grund-, Wohn- und Nutzfläche sowie erste wirtschaftliche Daten zu Kaufpreis und Mieteinnahmen ausreichend. Mit diesen Basisdaten und dem CRM-System E1 Plus kann das E1-Ankaufteam jede Immobilie erfassen und erstbewerten. Dieses Due Diligence als Vorkenntnisprüfung ist binnen zwei Wochen abgeschlossen. Direkt danach bekommen Sie von E1 Holding eine Absichtserklärung mit dazugehöriger Provisionsabsicherung. Im Gegenzuge erwarten wir von Ihnen alle für die Fortführung der Ankaufsprüfung notwendigen Informationen, Unterlagen sowie Dokumente.

Jetzt folgt die vollständige oder anders gesagt gründlich-fundierte Prüfung im Hinblick auf die Ankauffinanzierung. Nach Auswahl des für die Finanzierung ausgewählten Kreditinstitutes bekommen Sie von uns ein indikatives, das heißt unverbindliches Kaufangebot. Es orientiert sich an dem Beleihungswert der Immobilie. Der wird von einem öffentlich vereidigten Gutachter ermittelt, den der Financier bestellt.

An diesem Punkt kommt der Notar ins Spiel. Für jeden Eigentumswechsel der Liegenschaft mit Grundstück und Immobilie ist ein notarieller Kaufvertrag erforderlich. Der Notar wird vom Immobilienmakler damit beauftragt, wie es heißt, einen notariellen Kaufvertrag aufzusetzen. Der wird von jedem der Vertragsbeteiligten eigenhändig in Gegenwart eines Notars unterzeichnet und im Gegenzug notariell beurkundet. Das kann anlässlich eines vom Immobilienmakler vereinbarten Termins gemeinsam bei einem Notar geschehen. Alternativ gehen Käufer und Verkäufer jeder getrennt zu einem Notar ihrer eigenen Wahl vor Ort. In dem notariellen Kaufvertrag wird festgehalten, dass die Maklerprovision entweder mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages oder zum Zeitpunkt der Kaufpreisfälligkeit zahlbar ist.

Für diese erste Vorkenntnisprüfung können wir auf die genaue postalische Anschrift verzichten. Für das Matching sind solche Angaben wie Standort und Bundesland, wie Angaben zur Grund-, Wohn- und Nutzfläche sowie erste wirtschaftliche Daten zu Kaufpreis und Mieteinnahmen ausreichend. Mit diesen Basisdaten und dem CRM-System E1 Plus kann das E1-Ankaufteam jede Immobilie erfassen und erstbewerten. Dieses Due Diligence als Vorkenntnisprüfung ist binnen zwei Wochen abgeschlossen. Direkt danach bekommen Sie von E1 Holding eine Absichtserklärung mit dazugehöriger Provisionsabsicherung. Im Gegenzuge erwarten wir von Ihnen alle für die Fortführung der Ankaufsprüfung notwendigen Informationen, Unterlagen sowie Dokumente.

Allgemeiner Wissensbereich

Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht. Dies ist das exakte Gegenteil von „Social Distancing“ und daher während der Corona Krise nicht mehr zu verantworten. Dieses vergleichsweise einfache Problem wäre durch eine Entzerrung zu lösen, aber die aktuellen Herausforderungen für die Immobilien Vermittlung im Endkundenmarkt reichen deutlich weiter. Wer gestern noch Mietinteressent mit guter Bonität war, muss seine Pläne angesichts unklarer Einkommensperspektiven heute möglicherweise überdenken. Aber auch auf der Anbieterseite, also auf der Seite der Immobilien Besitzer, werden sich deutliche Verhaltensänderungen einstellen. Welcher Hausbesitzer möchte aktuell fremde Personen zu Besichtigungsterminen in sein Haus lassen? Vermutlich werden sich viele entscheiden, den Verkauf bis nach der Corona Krise aufzuschieben. Positiv aus Sicht der der Immobilienmakler ist jedoch anzumerken, dass nach dem Abebben des Corona Virus mit einer nachgeholten Nachfrage zu rechnen ist. Andere Branchen trifft es daher noch härter. Wer heute auf den Besuch beim Italiener verzichtet, wird nach der Krise nicht zwei Pizzen statt einer essen.

Denkbar wäre, dass sich eine Miniversion der japanischen Immobilienkrise des Jahres 1990 ereignen könnte. In Japan kollabierte damals der Immobilienmarkt, als in einer Krise viele Unternehmen Immobilien veräußern wollten und dabei feststellten, dass diese in den Bilanzen deutlich zu hoch bewertet waren. Eine ähnliche Dramatik ist in Deutschland nicht zu erwarten. Erstens wird es – nicht zuletzt durch den Rettungsschirm der Bundesregierung – nicht zu vergleichbar vielen Notverkäufen kommen. Zweitens gibt es keine Hinweise darauf, dass Immobilien in Deutschland in vergleichbarem Maße überbewertet sind, wie dies in Japan der Fall war. Dennoch könnte ein höheres Angebot auf dem Markt zu sinkenden Preisen führen. Diesem Preisverfall könnte jedoch entgegen wirken, dass die Turbulenzen auf den Aktienmärkten eine Flucht in Sachwerte auslösen werden und damit wahrscheinlich auch die Nachfrage steigen wird.

Bei einem schrumpfenden Markt verschärft sich automatisch der Wettbewerb. Alle Immobilienmakler, die das Onlinemarketing bislang eher vernachlässigt haben, werden sich diesen Luxus nicht länger erlauben können. Jetzt ist es an der Zeit, die eigene Sichtbarkeit durch eine Suchmaschinenoptimierung des Webauftritts zu steigern. Auch die Marketingaktivitäten in den Sozialen Medien sollten hochgefahren werden. Selbstverständlich sollte auch dringend der Kontakt zu Immobilien Eigentümern und zu Investoren aufrechterhalten werden, deren Transaktionen aufgrund des Corona Virus vorübergehend auf Eis liegen. Dazu ist es wichtig, gegebenenfalls in die entsprechende Kommunikationstechnologie zu investieren, soweit dies noch nicht geschehen ist. Immobilienmakler müssen die Kommunikationswege bedienen können, die ihre Kunden nutzen. Viele Unternehmen der Immobilien Wirtschaft stellen derzeit ihre Kommunikation auf Videotelefonie und Videokonferenzen um. Hier gilt es technisch am Ball zu bleiben, um den Kontakt zu diesen Kunden nicht zu verlieren.
Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?

                            Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht. Dies ist das exakte Gegenteil von „Social Distancing“ und daher während der Corona Krise nicht mehr zu verantworten. Dieses vergleichsweise einfache Problem wäre durch eine Entzerrung zu lösen, aber die aktuellen Herausforderungen für die Immobilien Vermittlung im Endkundenmarkt reichen deutlich weiter. Wer gestern noch Mietinteressent mit guter Bonität war, muss seine Pläne angesichts unklarer Einkommensperspektiven heute möglicherweise überdenken. Aber auch auf der Anbieterseite, also auf der Seite der Immobilien Besitzer, werden sich deutliche Verhaltensänderungen einstellen. Welcher Hausbesitzer möchte aktuell fremde Personen zu Besichtigungsterminen in sein Haus lassen? Vermutlich werden sich viele entscheiden, den Verkauf bis nach der Corona Krise aufzuschieben. Positiv aus Sicht der der Immobilienmakler ist jedoch anzumerken, dass nach dem Abebben des Corona Virus mit einer nachgeholten Nachfrage zu rechnen ist. Andere Branchen trifft es daher noch härter. Wer heute auf den Besuch beim Italiener verzichtet, wird nach der Krise nicht zwei Pizzen statt einer essen. 

Covid 19 trifft auch gewerbliche Investoren

Auch zahlreiche Transaktionen gewerblicher Immobilieninvestoren werden während der Pandemie ausgesetzt werden. Ein offensichtlicher Grund liegt in den Verkehrsbeschränkungen und den partiellen Grenzschließungen, die in vielen Fällen die Anreise zum Besichtigungstermin verhindern. Hinzu kommt, dass die Investitionsbereitschaft gewerblicher Investoren ohnehin zurückgehen wird. Die Immobilien Wirtschaft muss mit möglichen Mietausfällen sowohl bei gewerblichen als auch bei privaten Mietern rechnen, wenn die Beschränkungen wirtschaftlicher Aktivitäten länger aufrecht erhalten werden. Nahezu alle Unternehmen werden ihren Fokus auf die Sicherung der Liquidität legen und aufschiebbare Investments vorerst zurückstellen.

Beeinflusst das Corona Virus die Immobilienpreise?

Denkbar wäre, dass sich eine Miniversion der japanischen Immobilienkrise des Jahres 1990 ereignen könnte. In Japan kollabierte damals der Immobilienmarkt, als in einer Krise viele Unternehmen Immobilien veräußern wollten und dabei feststellten, dass diese in den Bilanzen deutlich zu hoch bewertet waren. Eine ähnliche Dramatik ist in Deutschland nicht zu erwarten. Erstens wird es – nicht zuletzt durch den Rettungsschirm der Bundesregierung – nicht zu vergleichbar vielen Notverkäufen kommen. Zweitens gibt es keine Hinweise darauf, dass Immobilien in Deutschland in vergleichbarem Maße überbewertet sind, wie dies in Japan der Fall war. Dennoch könnte ein höheres Angebot auf dem Markt zu sinkenden Preisen führen. Diesem Preisverfall könnte jedoch entgegen wirken, dass die Turbulenzen auf den Aktienmärkten eine Flucht in Sachwerte auslösen werden und damit wahrscheinlich auch die Nachfrage steigen wird.

Wie können regionale Makler die Krise überbrücken?

Bei einem schrumpfenden Markt verschärft sich automatisch der Wettbewerb. Alle Immobilienmakler, die das Onlinemarketing bislang eher vernachlässigt haben, werden sich diesen Luxus nicht länger erlauben können. Jetzt ist es an der Zeit, die eigene Sichtbarkeit durch eine Suchmaschinenoptimierung des Webauftritts zu steigern. Auch die Marketingaktivitäten in den Sozialen Medien sollten hochgefahren werden. Selbstverständlich sollte auch dringend der Kontakt zu Immobilien Eigentümern und zu Investoren aufrechterhalten werden, deren Transaktionen aufgrund des Corona Virus vorübergehend auf Eis liegen. Dazu ist es wichtig, gegebenenfalls in die entsprechende Kommunikationstechnologie zu investieren, soweit dies noch nicht geschehen ist. Immobilienmakler müssen die Kommunikationswege bedienen können, die ihre Kunden nutzen. Viele Unternehmen der Immobilien Wirtschaft stellen derzeit ihre Kommunikation auf Videotelefonie und Videokonferenzen um. Hier gilt es technisch am Ball zu bleiben, um den Kontakt zu diesen Kunden nicht zu verlieren.
Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?
Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht. Dies ist das exakte Gegenteil von „Social Distancing“ und daher während der Corona Krise nicht mehr zu verantworten. Dieses vergleichsweise einfache Problem wäre durch eine Entzerrung zu lösen, aber die aktuellen Herausforderungen für die Immobilien Vermittlung im Endkundenmarkt reichen deutlich weiter. Wer gestern noch Mietinteressent mit guter Bonität war, muss seine Pläne angesichts unklarer Einkommensperspektiven heute möglicherweise überdenken. Aber auch auf der Anbieterseite, also auf der Seite der Immobilien Besitzer, werden sich deutliche Verhaltensänderungen einstellen. Welcher Hausbesitzer möchte aktuell fremde Personen zu Besichtigungsterminen in sein Haus lassen? Vermutlich werden sich viele entscheiden, den Verkauf bis nach der Corona Krise aufzuschieben. Positiv aus Sicht der der Immobilienmakler ist jedoch anzumerken, dass nach dem Abebben des Corona Virus mit einer nachgeholten Nachfrage zu rechnen ist. Andere Branchen trifft es daher noch härter. Wer heute auf den Besuch beim Italiener verzichtet, wird nach der Krise nicht zwei Pizzen statt einer essen.

Covid 19 trifft auch gewerbliche Investoren

Auch zahlreiche Transaktionen gewerblicher Immobilieninvestoren werden während der Pandemie ausgesetzt werden. Ein offensichtlicher Grund liegt in den Verkehrsbeschränkungen und den partiellen Grenzschließungen, die in vielen Fällen die Anreise zum Besichtigungstermin verhindern. Hinzu kommt, dass die Investitionsbereitschaft gewerblicher Investoren ohnehin zurückgehen wird. Die Immobilien Wirtschaft muss mit möglichen Mietausfällen sowohl bei gewerblichen als auch bei privaten Mietern rechnen, wenn die Beschränkungen wirtschaftlicher Aktivitäten länger aufrecht erhalten werden. Nahezu alle Unternehmen werden ihren Fokus auf die Sicherung der Liquidität legen und aufschiebbare Investments vorerst zurückstellen.

Beeinflusst das Corona Virus die Immobilienpreise?

Denkbar wäre, dass sich eine Miniversion der japanischen Immobilienkrise des Jahres 1990 ereignen könnte. In Japan kollabierte damals der Immobilienmarkt, als in einer Krise viele Unternehmen Immobilien veräußern wollten und dabei feststellten, dass diese in den Bilanzen deutlich zu hoch bewertet waren. Eine ähnliche Dramatik ist in Deutschland nicht zu erwarten. Erstens wird es – nicht zuletzt durch den Rettungsschirm der Bundesregierung – nicht zu vergleichbar vielen Notverkäufen kommen. Zweitens gibt es keine Hinweise darauf, dass Immobilien in Deutschland in vergleichbarem Maße überbewertet sind, wie dies in Japan der Fall war. Dennoch könnte ein höheres Angebot auf dem Markt zu sinkenden Preisen führen. Diesem Preisverfall könnte jedoch entgegen wirken, dass die Turbulenzen auf den Aktienmärkten eine Flucht in Sachwerte auslösen werden und damit wahrscheinlich auch die Nachfrage steigen wird.

Wie können regionale Makler die Krise überbrücken?

Bei einem schrumpfenden Markt verschärft sich automatisch der Wettbewerb. Alle Immobilienmakler, die das Onlinemarketing bislang eher vernachlässigt haben, werden sich diesen Luxus nicht länger erlauben können. Jetzt ist es an der Zeit, die eigene Sichtbarkeit durch eine Suchmaschinenoptimierung des Webauftritts zu steigern. Auch die Marketingaktivitäten in den Sozialen Medien sollten hochgefahren werden. Selbstverständlich sollte auch dringend der Kontakt zu Immobilien Eigentümern und zu Investoren aufrechterhalten werden, deren Transaktionen aufgrund des Corona Virus vorübergehend auf Eis liegen. Dazu ist es wichtig, gegebenenfalls in die entsprechende Kommunikationstechnologie zu investieren, soweit dies noch nicht geschehen ist. Immobilienmakler müssen die Kommunikationswege bedienen können, die ihre Kunden nutzen. Viele Unternehmen der Immobilien Wirtschaft stellen derzeit ihre Kommunikation auf Videotelefonie und Videokonferenzen um. Hier gilt es technisch am Ball zu bleiben, um den Kontakt zu diesen Kunden nicht zu verlieren.

Gesellschaftliche Entwicklungen und Globalisierung sind auch am Immobilienmarkt nicht spurlos vorübergegangen. Im Gegenteil: Wurden früher Wohnungen und Häuser vornehmlich zur Eigennutzung oder als Studentenbude für den eigenen Nachwuchs erworben, steht heutzutage die Immobilie als Wertanlage im Fokus. Anleger können mit risikofreier Wertanlage wie Immobilien und Grund effektiven Vermögensaufbau betreiben. Voraussetzung dafür ist, dass die Immobilien nicht an Wert verlieren, sondern im Gegenteil an Wert zunehmen.

In diesem Zusammenhang sind für Großanleger sogenannte Off Market Immobilien von besonderem Reiz. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein einfaches Prinzip. Off Market Immobilen erscheinen weder in den Medien noch auf Internetportalen. Die Abwicklung läuft genau umgekehrt: Wir sprechen verifizierte Kunden an, unterbreiten ihnen Angebote, geeignete Objekte zu finden. Möglich ist dies dank unserer langjährigen, gewachsenen Geschäftskontakte. Diskretion steht im Vordergrund, nicht lautes Gebaren. Im steten Kontakt mit Investoren und Stammkunden kennt E1 Immobilien Holding Bedarf und Möglichkeiten für Suchende.

Unsere Holding ist mit 42 Investments in zehn Ländern bundesweit vertreten. Der Immobilienmarkt boomt. Besonders beliebt sind Großstädte mit Wachstumspotenzial in Wirtschaft, Wissenschaft und Lehre. Unter den Spitzenreitern liegen München, Berlin, Frankfurt, Stuttgart und Hamburg. Aber auch andere Städte wie Karlsruhe mit seiner Exzellenz-Universität werden immer beliebter und erfreuen sich steigender Immobilienpreise. Für Anleger ist dies günstig, denn sie können sich über steigende Mieten und eine damit steigende Rendite freuen.

Bevor man kauft, sollten jedoch bestimmte Faktoren geklärt sein. Liegt die gewünschte Immobilie in zentraler, mit dem öffentlichen Nahverkehr gut angeschlossener oder ausgesucht grüner Lage? Wie sieht es mit der Infrastruktur aus: Sind Arbeitgeber, Schulen, Ärzte und Läden gut zu erreichen? Von Vorteil ist, Immobilien dann zu kaufen, wenn eine langfristige und günstige Zinsbildung möglich ist.

Unsere Immobilienberechnung zeigt Ihnen im Voraus, ob es sich lohnt, als gesicherte Wertanlage ein Investment zu erwerben.

In diesem Zusammenhang sind für Großanleger sogenannte Off Market Immobilien von besonderem Reiz. Hinter dem Begriff verbirgt sich ein einfaches Prinzip. Off Market Immobilen erscheinen weder in den Medien noch auf Internet Portalen. Die Abwicklung läuft genau umgekehrt: Wir sprechen verifizierte Kunden an, unterbreiten ihnen Angebote, geeignete Objekte zu finden. Möglich ist dies dank unserer langjährigen, gewachsenen Geschäftskontakte. Diskretion steht im Vordergrund, nicht lautes Gebaren. Im steten Kontakt mit Investoren und Stammkunden kennt E1 Immobilien Holding Bedarf und Möglichkeiten für Suchende.

Die Finanzierungsmöglichkeiten bei der Immobilienanschaffung sind auf verschiedenen Wegen möglich. Einer der einfachsten und zugleich preiswertesten Arten der Finanzierung ist das Eigenkapital. Allerdings genießen nicht alle Käufer diesen Luxus und können ihre Immobilie bar bezahlen. Das Eigenkapital umfasst sämtliches Bargeld, Geld auf den Girokonten, Versicherungen und Wertdepots. Darlehen aus der Familie oder vom Arbeitgeber zählen ebenso dazu. Umso höher das Eigenkapital ist, umso geringer sind die Fremdmittel, die ein Institut der Wahl zur Verfügung stellen muss.

Immobilien haben viele Verwendungszwecke. Für die meisten Menschen dienen diese als eigenes Eigenheim. Im Vordergrund steht dabei, dass keine Miete gezahlt werden muss und anschließend die eigenen Kinder die Immobilie erben können. Eine weitere Verwendungsmöglichkeit ist es, diese als Kapitalanlage zu nutzen. Zweck dahinter ist das verdienen von Geld. Anlageimmobilien (Vor Allem Off Market) sind eine sichere Geldanlage und bieten gegenüber Aktien und Kapitalinvestitionen viele Vorteile. Das Ziel liegt häufig in der Absicherung der Zukunft und Altersvorsorge. Da Sachwerte sich nicht von Zinsen oder einer Inflation beeinflussen lassen, sind sie im Gegensatz zu anderen Investitionen besonders sicher. Zu dem spricht die hohe Wertbeständigkeit für eine Investition in Anlageobjekte. Die Entwicklungen der Immobilienmärkte sind durchaus stark, jedoch langsamer als auf dem Aktienmarkt. Kapitalanlagen sind greifbar und wirkliche Gegenstände und haben dadurch einen konkreten Wert. Diesen verlieren sie auch innerhalb des ersten Jahres nicht, im Gegensatz zu Automobilen.

Als Asset Deal wird im Zusammenhang mit Immobilieninvestitionen eine Transaktion bezeichnet, bei der der Investor eine Immobilie direkt erwirbt. Veräußerungsgegenstand ist die dabei Immobilie selbst – im Unterschied zum Share Deal, bei dem lediglich Anteile an einer Objektgesellschaft veräußert werden. Ein Asset Deal ist stets mit einem Grundstückserwerb verbunden. Der Käufer wird an Stelle des Verkäufers unmittelbarer Eigentümer des erworbenen Objekts. Neben dem “klassischen” Immobilienkauf, bei dem der Käufer ein Grundstück mit einem bereits bestehenden Gebäude erwirbt, sind weitere Formen eines Asset Deals möglich. Hierzu zählen Bauträgerverträge, Generalübernehmermodelle, Grundstückskäufe mit Vertragsübernahme und Property Outsourcing durch Sale-and-Lease-back. Auch bei Portfoliotransaktionen kann es sich um Asset Deals handeln, sofern mehrere einzelne Objekte en bloc veräußert werden. Werden dagegen bei einer Portfoliotransaktion statt einzelner Immobilien Anteile an einer Gesellschaft veräußert, die das betreffende Immobilienportfolio hält, handelt es sich um einen Share Deal.

In den meisten Fällen ist ein Kredit notwendig, um eine Immobilie zu finanzieren. Die Immobilienfinanzierung ist inzwischen sogar ein sehr gängiges Instrument dafür geworden, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Um eine Immobilie jedoch finanzieren zu können, verlangt die Bank Sicherheiten. Kreditgeber behalten sich in den meisten Fällen das Recht vor, bei Zahlungsunfähigkeit die Immobilie zur Zwangsversteigerung auszuschreiben. So lassen sich die Schulden schließlich tilgen. Diese Art der Kreditsicherheit wird auch als Beleihung einer Immobilie bezeichnet. Beleihungsimmobilien sind demnach keine Art von Immobilien, sondern stellen diejenigen dar, die eigentlich noch der Bank gehören, bis der Kredit getilgt wurde.

Als denkmalgeschützte Immobilien oder alternativ auch Baudenkmäler werden in Deutschland sämtliche Immobilien bezeichnet, welche in der amtlichen Denkmalliste eingetragen und dementsprechend verzeichnet wurden. In der gängigen Praxis sind dies Gebäude, welche den zeittypischen Stil ihrer jeweiligen Epoche repräsentieren und daher sowohl bautechnisch als auch optisch schützenswert sind. Denkmalimmobilien sind ein kulturelles Erbe, deren Erhalt vom Staat per Förderungen subventioniert wird. Möchte ein Immobilienbesitzer beispielsweise Sanierungsmaßnahmen durchführen, so können hierfür Steuervorteile geltend gemacht werden. Es gibt jedoch vom Denkmalamt sehr strenge Auflagen, welche gesetzlich festgeschrieben sind. Aber auch Denkmalgeschützte Immobilien können sich als Anlageimmobilien qualifizieren und eigenen sich für Investitionen.

 
Ein Immobilienmakler vermittelt Objekte jeglicher Art an Kunden. Der Makler ist eine gute Hilfe, um die gewünschten Immobilien zu kaufen und zu verkaufen. Mit einem Makler sind auf dem Immobilienmarkt keine Grenzen gesetzt.

Welcher Makler passt zu mir?

Einen guten Makler zu finden ist nicht einfach. Die Suche beginnt meistens im Internet, auf verschiedenen Immobilienplattformen oder in der eigenen Region. Welcher Makler der richtige für einen ist, hängt von den eigenen Wünschen ab. Dazu kann man sich im Internet die Arbeiten der Makler anschauen. Detaillierte Informationen sind wichtig, um einen guten und passenden Makler zu finden. Die Visitenkarte eines Maklers zählt. Damit ist der Werbeauftritt und das Eigenmarketing gemeint. Einen passenden Makler kann nur jeder für sich selbst finden.
  • Wie gestaltet der Makler seine Exposees?
  • Wie sind die Immobilien aufbereitet?
  • Gibt er sich Mühe bei der Suche?
 

Welche Besonderheiten hat der Immobilienmarkt?

1. Teilmärkte nach Standorten

Geschlossene Fonds bedeuten meist größere Anlagen und Projekte. Also beispielsweise größere Sachwerte oder Immobilien. Anleger müssen bereits bis zu 2.500 – 25.000 Euro aufbringen. Der Fond wird dann geschlossen, wenn alle Anteile verkauft sind. Erst dann beginnt eine längere Laufzeit, die zwischen 10 und 20 Jahren liegt. Später, nach Ablauf der festgelegten Laufzeit, wird der Fond aufgelöst und die Anteile an den Anleger zurückgezahlt. Hierfür werden die finanzieren Immobilien oder Objekte verkauft. Die Anteile früher als geplant aufzulösen geht nicht. Immerhin würde der Rückkauf nur mit großen Verlusten einhergehen.

2. Nachfragekonkurrenz statt Angebotskonkurrenz

Geschlossene Fonds bedeuten meist größere Anlagen und Projekte. Also beispielsweise größere Sachwerte oder Immobilien. Anleger müssen bereits bis zu 2.500 – 25.000 Euro aufbringen. Der Fond wird dann geschlossen, wenn alle Anteile verkauft sind. Erst dann beginnt eine längere Laufzeit, die zwischen 10 und 20 Jahren liegt. Später, nach Ablauf der festgelegten Laufzeit, wird der Fond aufgelöst und die Anteile an den Anleger zurückgezahlt. Hierfür werden die finanzieren Immobilien oder Objekte verkauft. Die Anteile früher als geplant aufzulösen geht nicht. Immerhin würde der Rückkauf nur mit großen Verlusten einhergehen.

3. Nicht teilbare Güter

Immobilien sind nicht teilbare Güter. Sie werden nur im Ganzen verkauft. Im Gegensatz dazu stehen teilbare Güter, die in bestimmten Teilmengen abgenommen werden können, wie etwa Strom oder abgepackte Güter mit gleichem Inhalt als feste Verkaufseinheiten. Auf eine Preisänderung bei unteilbaren Gütern wie Wohnungen kann der Nachfrager nur reagieren, indem er die Wohnungsart wechselt.

4. Heterogene Güter

Jede Immobilie unterscheidet sich von einer anderen in irgendwelchen Merkmalen und sei es nur durch die Lage einer Wohnung innerhalb eines Hauses im Vergleich zu einer gleich gebauten anderen Wohnung. Man kann also jede Immobilie als ei