Kredit für Immobilie im Ausland

Kredit für Immobilie im Ausland leicht gemacht

Ein Kredit für Immobilie im Ausland ist meist nicht so leicht zu erhalten. Viele Banken sperren sich und benötigen große Sicherheiten, um Anleger beim Kauf eines solchen Objekts zu unterstützen. Als national wie auch international tätiges Immobilienunternehmen kennt sich die E1 Holding bestens auf dem Markt aus und kennt die Ansprüche seiner Kunden. Darum werden Anfragen von Klienten, die nicht genügend Eigenkapital haben und dennoch in ein Haus, Wohnung oder gewerbliches Gebäude investierten wollen, gewissenhaft geprüft. Am Ende steht oft dank des großen Netzwerks und der umfangreichen Kontakte der E1-Experten die genau passende Finanzierungslösung.

Verschieden Möglichkeiten

Dabei werden von den Experten alle Möglichkeiten ausgelotet, sodass am Ende der richtige Kredit für Immobilie im Ausland steht. Ob klassischer Kredit bei der Hausbank oder ein Darlehen bei der Bausparkasse – zunächst werden die nahestehenden Lösungen in Angriff genommen. Weiter werden die Konditionen bei Private Banking oder den sogenannten Mezzanine-Krediten genau geprüft. Die Immobilienhändler der E1 Holding stehen den Kunden für den Kredit für Immobilie im Ausland an den zahlreichen Standorten kompetent und diskret zur Verfügung.

Klassischer Kredit bei der Hausbank

Als erster Finanzierungsvorschlag wird die Möglichkeit eines Hausbank-Kredits durchleuchtet. Diese Option hat viele Vorteile. Zum einen kennt die Bank den Kunden, es entfällt viel Papierkram und der Kredit kann unter Umständen zeitnah gewährt werden. Allerdings sind persönlicher Kontakt und lange Mitgliedschaft als Kunde keine bindende Garantie, dass die Hausbank den Kredit für Immobilie im Ausland gewährt. Denn der Kundenberater entscheidet oft nicht allein über die Vergabe. Die wirtschaftlichen Verhältnisse und die Schufa-Auskunft erfolgt elektronisch oder von Dritten. Zudem muss die Hauptverwaltung der Bank – die den Kunden meist nicht kennt – am Ende noch grünes Licht geben. Oft verlangen Bank für einen Immobilienkauf im Ausland auch weitere Sicherheiten. So kann sich die Bewilligung der Finanzierung in die Länge ziehen und am Ende gar scheitern.

Langjährig erfahrene Immobilien Makler für die Bestandskundenbetreuung gesucht!

Online-Kredit oder Bauspardarlehen als Alternative?

Oft scheinen Online-Kredite die bessere Variante aufgrund günstigerer Konditionen für einen Kredit für Immobilie im Ausland zu sein. Allerdings wird die Bonität des Kunden per Software überprüft. Ist diese weniger gut, wird der Kredit auf keinen Fall gewährt. Die E1 Holding kann hier als Partner ins Boot geholt werden. E1 pflegt hervorragende Kontakte zu diversen Banken und können so die Kreditvergabe begleiten und im Einzelfall sogar noch bessere Konditionen herausholen. Dafür erhält das Unternehmen nach erfolgreichem Abschluss der Finanzierung entweder vom Kunden oder der jeweiligen Bank eine Vermittlungsgebühr. Auch sogenannte Bausparsofortdarlehen der Bausparkassen können eine gute Alternative zur Finanzierung sein. Hier verfügt die E1 Holding über ein großes Netzwerk, um die genau passende Bausparkasse für das Projekt zu finden. Mit der Bausparkasse Mainz arbeitet die E1 etwa erfolgreich bei der Finanzierung zusammen.

Kredit für größere Projekte

Ein Kredit für Immobilie im Ausland funktioniert mit Private Banking und Mezzanine-Kapital. Diese Optionen sind passend für die Finanzierung von größeren gewerblichen Immobilien sowie dem Kauf von Mehrfamilienhäusern. Auch hier verfügt die E1 Holding über gute Kontakte, um die optimale Form des Kredit für Immobilie im Ausland erfolgreich umzusetzen.

Sie haben noch Fragen oder möchten den Immobilien Franchise testen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Unsere Pressemeldungen

Need Help?
en_USEnglish