Der aktuelle Preis pro Quadratmeter

Ein Leitfaden zu den Immobilienpreisen in Nürnberg

Nürnberg, eine Stadt im Norden Bayerns, ist nicht nur für ihre mittelalterliche Architektur, die Altstadt und die Kaiserburg bekannt, sondern auch als Heimat des berühmten Nürnberger Christkindelsmarktes sowie lokaler Spezialitäten wie Nürnberger Rostbratwürste und Lebkuchen. Diese kulturellen und historischen Schätze machen die Stadt zu einem attraktiven Wohnort für über 500.000 Menschen und platzieren sie unter den 15 größten Städten Deutschlands (Engel & Völkers; ImmobilienScout24).

Der Immobilienmarkt in Nürnberg erlebt derzeit rapide Preissteigerungen. Die durchschnittlichen Kaufpreise für Wohnungen liegen bei etwa 4.100 €/m² und für Häuser bei rund 4.650 €/m², während frei stehende Einfamilienhäuser in besten Lagen sogar bis zu 800.000 Euro kosten können. Mietpreise für Wohnungen bewegen sich ebenfalls auf einem Niveau von circa 4.100 €/m². Diese Entwicklungen spiegeln nicht nur die hohe Nachfrage wider, sondern auch das dynamische Wachstum der Stadt, das schneller voranschreitet als der Neubau von Wohnungen (Homeday Preisatlas).

Nürnberg zieht sowohl Selbstnutzer als auch Investoren an, was durch die Präsenz von großen Arbeitgebern wie Bosch, Siemens, Puma und Adidas weiter verstärkt wird. Der Immobilien-Kompass bietet eine detaillierte Übersicht der Immobilienpreise in verschiedenen Stadtteilen Nürnbergs und umliegenden Städten, was eine wertvolle Ressource für potenzielle Käufer darstellt.

Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Immobilienmarkt

Willkommen im E1 Offmarket-Investitionsnetzwerk

Entwicklung der Immobilienpreise in Nürnberg

In Nürnberg, einer Stadt, die sich durch eine stetige Bevölkerungszunahme und eine hohe Lebensqualität auszeichnet, haben wir eine bemerkenswerte Entwicklung der Immobilienpreise beobachtet. Die folgenden Punkte geben einen Überblick über die aktuellen Trends und Einflussfaktoren:

Steigende Immobilienpreise


- Zwischen 2018 und 2023 stiegen die Hauspreise von durchschnittlich €3,515 auf €5,188 pro Quadratmeter.
- Die Preise für Wohnungen erhöhten sich im selben Zeitraum von €3,489 auf €4,832 pro Quadratmeter.
- Diese Zahlen verdeutlichen die Dynamik des Immobilienmarktes in Nürnberg und unterstreichen die Bedeutung der Stadt für Wohnraumsuchende und Investoren.

Starten Sie Ihre Off Market Immobiliensuche mit E1 Plus CRM

Unterschiedliche Preise nach Stadtteilen

- In Stadtteilen wie Almoshof, Boxdorf, Buch und Eibach liegen die Hauspreise unter €5,000 pro Quadratmeter.
- Im Gegensatz dazu erreichen die Preise für Wohnungen in Bleiweiß durchschnittlich €3,939 pro Quadratmeter und in Almoshof sogar €6,294 pro Quadratmeter.
- Diese Disparitäten spiegeln die Vielfalt des Nürnberger Immobilienmarktes wider und zeigen, dass die Preise stark von der Lage und der Infrastruktur des jeweiligen Stadtteils abhängen.

Einflussfaktoren und Prognosen


- Zu den Hauptfaktoren, die die Preise beeinflussen, zählen Angebot und Nachfrage, Baukosten, Verfügbarkeit von Baumaterialien, Arbeitskräftemangel und Zinssätze.
- Inflation, teure Baufinanzierungen und die unsichere Zukunft der Heizungsgesetzgebung wirken sich ebenfalls auf den Markt aus.
- Zudem treiben Bevölkerungswachstum und Einkommensniveaus in bestimmten Bezirken die Nachfrage und damit die Preise nach oben.
- Neue U-Bahn-Stationen und andere Infrastrukturprojekte können die Attraktivität und den Wert bestimmter Bezirke steigern.
- Trotz eines leichten Rückgangs der Preise in einigen Bezirken wird erwartet, dass der Immobilienmarkt in Nürnberg weiterhin stark bleibt, angetrieben durch die anhaltend hohe Nachfrage von privaten Personen und Investoren.

Die Entwicklung der Immobilienpreise in Nürnberg ist ein komplexes Zusammenspiel verschiedener Faktoren, die sowohl lokale als auch globale wirtschaftliche Bedingungen widerspiegeln. Die Stadt zieht aufgrund ihrer wirtschaftlichen Stärke, ihrer kulturellen Bedeutung und ihrer Lebensqualität weiterhin Interessenten an, was die Nachfrage nach Wohnraum und damit die Preise weiterhin hoch hält.

Durchschnittliche Immobilienpreise in Nürnberg

Im Durchschnitt liegt der Preis pro Quadratmeter für Immobilien in Nürnberg bei etwa 4.246,22€, was verglichen mit dem bayrischen und dem bundesdeutschen Durchschnitt relativ günstig ist. Diese Zahl ergibt sich aus einer Vielzahl von Faktoren, darunter Lage, Größe und Zustand der Immobilie. Hier eine detaillierte Aufschlüsselung der durchschnittlichen Kaufpreise nach Wohnungsgröße:

- Für eine 30m² große Wohnung beträgt der durchschnittliche Kaufpreis 4.364,57€/m².
- Bei einer 60m² Wohnung fällt der Preis auf 3.853,28€/m².
- Größere Wohnungen mit 100m² liegen bei einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4.446,59€.

Diese Zahlen unterstreichen die Tatsache, dass größere Wohnungen tendenziell einen höheren Quadratmeterpreis aufweisen, was auf den größeren Wert und die höheren Wohnstandards zurückzuführen sein könnte (Immowelt).

Die Preisspanne in Nürnberg variiert erheblich je nach Stadtteil. Boxdorf ist mit einem Durchschnittspreis von 6.716,36€/m² der teuerste Stadtteil, während Dutzendteich mit 2.751,93€/m² zu den günstigsten zählt. Diese Unterschiede spiegeln die Vielfalt des Immobilienmarktes in Nürnberg sowie die unterschiedlichen Lebensstandards und Nachfragen innerhalb der Stadt wider.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit
Boxdorf: 6.716,36€/m²
Dutzendteich: 2.751,93€/m²

Auch die Kaufpreise für Häuser und Bestandswohnungen geben Aufschluss über den aktuellen Markt:

- Der Kaufpreis für Häuser liegt bei 3773 €/m².
- Für Bestandswohnungen beträgt der Kaufpreis 4010 €/m².

Diese Werte zeigen einen leichten Rückgang im zweiten Halbjahr 2022 und im ersten Halbjahr 2023, was auf verschiedene Faktoren zurückzuführen ist, obwohl die Nachfrage nach Immobilien weiterhin hoch bleibt (Homeday Preisatlas).

Was die Mietpreise betrifft, so sehen wir für das Jahr 2024 folgende Durchschnittswerte in Nürnberg:

Häuser: 12,53 Euro/m²
Bestandswohnungen: 11,44 Euro/m²
Neubauwohnungen: 12,06 Euro/m²

Die Mietpreise zeigen in allen Kategorien von Q1 2023 bis Q1 2024 einen steigenden Trend, was auf die anhaltende Attraktivität Nürnbergs als Wohnort hindeutet. Mit einer erwarteten Bevölkerungszahl von 600.000 Einwohnern bis 2035 bleibt die Nachfrage nach Wohnraum in Nürnberg ein treibender Faktor für die Entwicklung der Immobilienpreise (Statistisches Bundesamt).
Betreten Sie das E1 Offmarket-Investitionsnetzwerk

Faktoren, die die Immobilienpreise in Nürnberg beeinflussen

Die Immobilienpreise in Nürnberg sind ein Spiegelbild zahlreicher Faktoren, die von makroökonomischen Bedingungen bis hin zu lokalen Besonderheiten reichen. Hier sind einige Schlüsselfaktoren, die den Preis pro Quadratmeter beeinflussen:

Angebot und Nachfrage

Die Nachfrage nach Immobilien in Nürnberg übersteigt das Angebot, was zu einem kontinuierlichen Anstieg der Immobilienpreise führt. Mit einer wachsenden Bevölkerung und einer starken Wirtschaft wird erwartet, dass dieser Trend anhält. Dies steht in direktem Zusammenhang mit dem preis pro quadratmeter, der sich aufgrund dieser Dynamik verändert (Immoportal).

Lage und Immobilientyp

Die Preise variieren stark je nach Stadtteil, Baujahr, Größe und Art der Immobilie. Ein- und Zweifamilienhäuser im Stadtteil Östliche Außenstadt beispielsweise haben einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5.358 Euro, was die Bedeutung der Lage für die immobilienpreise deutschland hervorhebt (Hausfrage).

Preisentwicklung in verschiedenen Stadtteilen

Die Nordwestliche Außenstadt verzeichnete seit 2019 den höchsten Anstieg des durchschnittlichen Quadratmeterpreises mit 24,1 %, während die Südliche Außenstadt den niedrigsten Anstieg mit 12,4 % aufwies. Dies zeigt, dass immobilien preise nicht nur von der Makrolage, sondern auch von der Mikrolage innerhalb der Stadt beeinflusst werden.

Weitere einflussreiche Faktoren sind



Bautätigkeit Trotz einer Zunahme an Baugenehmigungen in Nürnberg ist die Zahl der fertiggestellten Gebäude rückläufig, was auf eine potenzielle Wohnungsnot hindeutet und somit die m2 preis beeinflussen könnte.
Zusätzliche Merkmale Der Preis für einen Parkplatz in Nürnberg liegt durchschnittlich bei 16.000 Euro, während eine Garage durchschnittlich 22.000 Euro kostet. Weitere Ausstattungsmerkmale wie Balkone, Terrassen oder Smart-Home-Systeme variieren ebenfalls im Preis, was die immobilienpreise deutschland karte weiter differenziert.
Boden- und Grundstückspreise Die durchschnittlichen Preise für ein Grundstück in Nürnberg betragen 450 Euro pro m², während Bauplätze im Durchschnitt 600 Euro pro m² kosten. Auch die Preise für gewerbliche Immobilien variieren stark und beeinflussen die preise pro quadratmeter in unterschiedlichen Segmenten.

Abschließend sei erwähnt, dass die Preise für verschiedene Wohnungstypen, von der Eigentumswohnung bis hin zur Villa in Luxusbauten, ebenfalls stark variieren und somit die wohnungspreise prägen. Ein Penthouse in einem Luxusbau kostet durchschnittlich 8.000 Euro pro m², während eine Villa 7.000 Euro pro m² und ein Herrenhaus 6.000 Euro pro m² erreichen kann. Diese Preisunterschiede zeigen, wie vielfältig der Markt ist und wie unterschiedlich die quadratmeter preis je nach Typ und Lage der Immobilie sein können.

Vergleich der Immobilienpreise nach Stadtteilen

In unserem Vergleich der Immobilienpreise nach Stadtteilen in Nürnberg zeichnet sich ein deutliches Bild der Preisunterschiede ab, die Investoren und potenzielle Käufer beachten sollten:

Nürnberg Altstadt und engere Innenstadt


Apartments: Der Quadratmeterpreis liegt hier im Durchschnitt bei 4.569 Euro, was diesen Stadtteil zum teuersten für Wohnungen macht (Immobilien-Kompass).
Häuser: Auch für Häuser ist dieser Stadtteil mit einem Quadratmeterpreis von 4.513 Euro am kostspieligsten.

Weiterer Innenstadtgürtel Süd


Die günstigsten Apartments in Nürnberg finden sich in diesem Stadtteil, mit einem Quadratmeterpreis von 3.748 Euro.

Östliche Außenstadt


Ein- und Zweifamilienhäuser Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 5.358 Euro sind diese Immobilien in Nürnberg am teuersten (Wirkaufenjedewohnung).
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Die Dynamik des Marktes zeigt sich auch in der Entwicklung der Preise in den letzten Jahren

Marienvorstadt und Tafelhof


In diesen Nachbarschaften haben sich die Immobilienpreise seit 2011 fast verdreifacht, was die rapide Entwicklung in diesen gefragten Gebieten unterstreicht.

Stadtweite Preisentwicklung


Seit 2011 ist eine stadtweite Steigerung der Immobilienpreise um 76% zu verzeichnen, was die anhaltende Attraktivität Nürnbergs als Wohnort bestätigt.

Besonders betroffen von den hohen Immobilienpreisen sind junge Familien, die mit den Kosten für den Erwerb eines typischen Reihenhauses von etwa 500.000 Euro konfrontiert sind. Freistehende Einfamilienhäuser in besten Lagen können bis zu 800.000 Euro kosten, und selbst in einfacheren Lagen erreichen sie fast 400.000 Euro. Diese Zahlen verdeutlichen, wie entscheidend die Lage und der Immobilientyp für den preis pro quadratmeter sind und wie diese die immobilienpreise deutschland insgesamt beeinflussen.

Durch diesen detaillierten Vergleich der Immobilienpreise nach Stadtteilen erhalten Käufer und Investoren ein klares Bild davon, wie viel eine Wohnung oder ein Haus in verschiedenen Teilen Nürnbergs kosten kann, und können ihre Entscheidungen auf Basis der aktuellen preise pro quadratmeter treffen.
Willkommen im E1 Offmarket-Investorennetzwerk

Zukunftsprognosen für Immobilienpreise in Nürnberg

In Anbetracht der aktuellen Trends und der konstanten Zunahme der Immobilienpreise in den vergangenen Jahren ist zu erwarten, dass dieser Aufwärtstrend in Nürnberg auch in Zukunft anhalten wird. Die hohe Nachfrage gepaart mit einem begrenzten Angebot deutet darauf hin, dass die Preise für Wohnraum weiterhin steigen werden. Im Einzelnen zeichnen sich folgende Prognosen für die Immobilienpreise in Nürnberg ab:

Weiterer Anstieg der Immobilienpreise


- Die Preise für Wohnungen in Top-Lagen liegen derzeit bei etwa 4400 EUR pro Quadratmeter, ein beachtlicher Anstieg im Vergleich zu den Vorjahren. Für die kommenden Jahre wird ein weiterer Anstieg prognostiziert, der sich im Rahmen der bisherigen Entwicklung bewegen dürfte (Sparda Immobilienwelt).
- Häuser haben aktuell einen durchschnittlichen Preis von etwa 3600 EUR pro Quadratmeter. In attraktiven Lagen können die Kosten für ein Haus bis zu 1,1 Millionen EUR erreichen. Diese Zahlen unterstreichen die Bedeutung Nürnbergs für Wohnraumsuchende und Investoren.

Mietpreisentwicklung

Die Mietpreise in Nürnberg sind ebenfalls gestiegen und liegen im Durchschnitt bei etwa 10,10 EUR pro Quadratmeter. Es wird erwartet, dass die Mietpreise im Einklang mit den Kaufpreisen weiter ansteigen werden, was die Attraktivität der Stadt für Investitionen in Immobilien unterstreicht.

Einflussfaktoren auf die Preisentwicklung


- Die Wirtschaft in Nürnberg ist vielfältig und robust, mit einer niedrigen Arbeitslosenquote, was die Stadt zu einem attraktiven Ziel für kommerzielle Immobilieninvestitionen macht. Dies hat direkte Auswirkungen auf die Immobilienpreise.
- Bevölkerungswachstum und Infrastruktur sind weitere Faktoren, die die Nachfrage nach Wohnraum und somit die Preise beeinflussen. Beliebte Wohngegenden wie Ebensee, Erlenstegen und Wöhrd könnten aufgrund ihrer Popularität und begrenzten Verfügbarkeit von Wohnraum besonders von Preissteigerungen betroffen sein (Engel & Völkers).

Die Prognosen für die Immobilienpreise in Nürnberg spiegeln die wachsende Beliebtheit der Stadt und die begrenzte Verfügbarkeit an Wohnraum wider. Potenzielle Käufer und Investoren sollten diese Entwicklungen im Blick behalten, da sie einen wesentlichen Einfluss auf den Preis pro Quadratmeter haben werden.

Tipps für Käufer und Investoren

Beim Kauf oder Investieren in Immobilien in Nürnberg sollten Sie die Auswirkungen des Standorts auf den Preis der Immobilie berücksichtigen. Nürnberg-Herrnhütte bietet beispielsweise verschiedene historische Strukturen und Attraktionen, die die Entscheidungen für Immobilien beeinflussen können. Hier sind einige Tipps, die Käufern und Investoren helfen können, informierte Entscheidungen zu treffen:

Standortanalyse
- Berücksichtigen Sie die Nähe zu Sehenswürdigkeiten und die Verkehrsanbindung, die den preis pro quadratmeter beeinflussen können.
- Erwägen Sie eine professionelle Bewertung, um den besten Preis für Ihre Immobilie zu ermitteln und langfristige Mieter anzuziehen.

Immobilienauswahl


- In Nürnberg-Herrnhütte stehen verschiedene Immobilienoptionen zur Verfügung, darunter Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften, Reihenhäuser und Neubauten.
- Für Wohnungssuchende gibt es eine Auswahl an modernen Eigentumswohnungen, geräumigen Familienapartments, gemütlichen Studios und luxuriösen Penthäusern.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Kaufkriterien

- Beim Kauf einer Immobilie sollten Faktoren wie Größe, Zustand des Gebäudes und Lage in Betracht gezogen werden.
- Regelmäßige Wartung und Reparaturen können dazu beitragen, die Attraktivität einer Mietimmobilie zu erhalten und langfristige Mieter anzuziehen.

Für eine optimale Unterstützung beim Kauf- oder Verkaufsprozess von Immobilien in Nürnberg kann die Einbindung eines lokalen Immobilienmaklers von Vorteil sein. Diese Fachleute können nicht nur bei der Suche nach dem perfekten Zuhause helfen, sondern auch den Verkauf Ihrer aktuellen Immobilie in Nürnberg-Herrnhütte erfolgreich gestalten. Beim Vermieten sollten Faktoren wie der Zustand des Gebäudes, die Lage innerhalb des Stadtteils und die Ausstattung berücksichtigt werden, um den m2 preis zu optimieren und langfristige Mieter zu gewinnen.
Betreten Sie das E1 Offmarket-Netzwerk für Investitionen

Zusammenfassung der aktuellen Marktsituation

Die aktuelle Marktsituation auf dem Nürnberger Immobilienmarkt zeigt ein differenziertes Bild. Trotz eines allgemeinen Rückgangs der Preise bleibt die Nachfrage hoch, und es gibt spezifische Faktoren, die die Preisgestaltung beeinflussen:

Globale Einflüsse und lokale Auswirkungen

Die Immobilienpreise in Nürnberg stehen unter dem Einfluss globaler Ereignisse, die zu erhöhten Baukosten und hohen Zinssätzen führen. Diese Faktoren haben sich negativ auf die Finanzierung und die Nachfrage ausgewirkt, was eine Verlangsamung des Marktes zur Folge hatte. Dennoch bleibt der Markt aufgrund seiner Attraktivität für Käufer und Investoren stark (Immoportal).

Aktuelle Durchschnittspreise

Laut Daten von ImmobilienScout24 sind die durchschnittlichen Quadratmeterpreise sowohl für Eigentumswohnungen als auch für Häuser in Nürnberg gesunken. Die aktuellen durchschnittlichen Kaufpreise liegen bei 3.773 €/m² für Häuser und 4.010 €/m² für Bestandswohnungen. Diese Zahlen sind Indikatoren für die momentane Marktlage und bieten eine Orientierung für interessierte Käufer und Investoren (Engel & Völkers).

Preisentwicklung und Prognosen


Die Immobilienpreise in Nürnberg haben in den letzten Jahren zugenommen, zeigen jedoch seit der zweiten Hälfte des Jahres 2022 eine abnehmende Tendenz.
Die Preisspanne für Häuser bewegt sich zwischen 3.428,91 €/m² und 4.517,74 €/m², während die Preise für Wohnungen bei 3.687,50 €/m² liegen.
Angesichts der hohen Nachfrage und des begrenzten Angebots an freistehenden Immobilien in Nürnberg wird erwartet, dass die Immobilienpreise weiterhin steigen werden, was Nürnberg im Vergleich zu Städten wie München zu einer attraktiven Option für Käufer und Investoren macht (Immopartner).

Die aktuellen Entwicklungen und Prognosen deuten darauf hin, dass der Nürnberger Immobilienmarkt trotz der Herausforderungen eine attraktive Anlageoption bleibt. Es ist entscheidend, dass potenzielle Käufer und Investoren mit erfahrenen Immobilienagenturen wie Immobilienspielereien zusammenarbeiten, um den Markt erfolgreich zu navigieren und fundierte Entscheidungen zu treffen (Heimwerken und Bau).

Schlussfolgerung

Insgesamt reflektiert die Entwicklung der Immobilienpreise in Nürnberg ein Zusammenspiel aus Nachfrage, wirtschaftlicher Stärke und regionaler Entwicklung, welche die Attraktivität der Stadt als Wohn- und Investitionsstandort untermauert. Die sorgfältige Betrachtung des Marktes zeigt, dass trotz gewisser Preisschwankungen die Tendenz zu einem anhaltenden Wachstum bestehen bleibt. Die Anziehungskraft Nürnbergs, angetrieben durch kulturelle Vielfalt und hohe Lebensqualität, bleibt somit ein prägender Faktor für die Dynamik des Immobilienmarktes.

Für Investoren und Suchende bietet der Nürnberger Immobilienmarkt daher auch zukünftig interessante Perspektiven. Entscheidend ist die Beachtung lokaler Gegebenheiten und Entwicklungen, die sich auf die Preise auswirken können. In Anbetracht dessen bleibt es essentiell, aktuelle Trends und Prognosen zu verfolgen, um informierte und weitsichtige Entscheidungen auf dem Immobilienmarkt zu treffen.

Erschließen Sie neue Immobilienchancen – Anmelden und starten

Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Häufig gestellte Fragen

Durchschnittliche Quadratmeterpreise


- Der durchschnittliche Preis pro Quadratmeter für Immobilien in Nürnberg liegt bei 4.452 €, wobei Häuser durchschnittlich 4.804 € und Wohnungen 4.099 € pro Quadratmeter kosten. Dies spiegelt die anhaltende Nachfrage und den Mangel an Angebot wider, welcher die Immobilienpreise in die Höhe treibt.

Immobilienmarkt nach Stadtteilen
- Die teuersten Bezirke für den Kauf von Häusern und Wohnungen sind die Altstadt und die engere Innenstadt, mit durchschnittlichen Quadratmeterpreisen von 4.513 € für Häuser und 4.569 € für Wohnungen.
- Im Vergleich dazu weist der Stadtteil Weiterer Innenstadtgürtel Süd die günstigsten Wohnungen mit einem Quadratmeterpreis von 3.748 € auf, während die Südöstliche Außenstadt mit einem Quadratmeterpreis von 4.656 € für Häuser und 3.914 € für Wohnungen das niedrigste Preisniveau für Immobilien hat (Immopartner).

Zukunftsaussichten des Immobilienmarkts


- Die Stadt Nürnberg nimmt aktive Schritte zur Bewältigung des Wohnraummangels, wie die Erhöhung des Angebots an bezahlbarem Wohnraum und die Förderung der Stadtentwicklung, was die Immobilienpreise in Deutschland langfristig beeinflussen dürfte.
- Es wird erwartet, dass der Immobilienmarkt in Nürnberg in den kommenden Jahren stabil bleibt, mit stetigen Preissteigerungen und hoher Nachfrage. Dies ist besonders relevant für Investoren und Käufer, die langfristige Anlagen und Wohnraum suchen.


    Need Help?
    de_DEDeutsch