Die Entwicklung der Immobilienpreise in Braunschweig

Eine umfassende Analyse

In Braunschweig, einer lebendigen Stadt in Niedersachsen, erleben wir als Immobilienmakler einen zunehmenden Zustrom von Menschen, der die Marke von 250.000 Einwohnern überschritten hat. Dieses Wachstum, gepaart mit der kontinuierlichen Investition in die Innenstadt sowie der wirtschaftlichen Anziehungskraft durch die Nachbarstädte Hannover und Wolfsburg, fördert einen regelrechten Boom auf dem Immobilienmarkt in Braunschweig. Wir stehen vor einer hohen Nachfrage nach bevorzugten Lagen, insbesondere in der östlichen Ringregion, Viewegs Garten und am Wall. Als erfahrener Immobilienmakler aus Braunschweig kann ich beobachten, wie sich dies konkret auf die Mietpreise auswirkt und wie Projekte wie "Wohnen an der Ferdinandbrücke" und "Wohnen am Prinzenpark" die Dynamik in der Wohnsituation der Stadt verändern.

In diesem Artikel führe ich Sie durch eine umfassende Analyse der Entwicklung der Immobilienpreise in Braunschweig. Ich werde dabei aufzeigen, wie derzeitige ökonomische Konditionen und die spezifische Lage der Immobilien in den verschiedenen Stadtteilen sich als Treiber für den aktuellen Stand der Immobilienpreise herauskristallisieren. Meine Betrachtungen stützen sich dabei auf statistische Daten, die einen Mediankaufpreis von 2.658 €/m² für Häuser und 2.937 €/m² für Wohnungen verdeutlichen. Wir werden auch aktuelle Trends und Entwicklungen sowie Prognosen für die kommenden Jahre beleuchten, die Sie als Käufer oder Investor auf diesem Markt verstehen sollten. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Wohnung in Braunschweig interessieren oder Planungen im Bereich Immobilienmakler Braunschweig verfolgen – dieses Wissen wird Ihnen dabei helfen, wohlüberlegte Entscheidungen zu treffen.

Ihr persönlicher Zugang zu Off Market Deals wartet

Willkommen im E1 Offmarket-Netzwerk für Investoren

Der aktuelle Immobilienmarkt in Braunschweig

Im Kontext des Immobilienmarktes in Braunschweig zeichnen sich mehrere Faktoren ab, die für Interessenten und Investoren von Bedeutung sind:

Durchschnittliche Kaufpreise


Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in Braunschweig liegt bei 3.391,35€/m².
Es gibt deutliche Preisunterschiede in den verschiedenen Stadtteilen, wobei Hondelage als günstigster und Stöckheim-Leiferde als teuerster Bereich hervorstechen (E1 Holding).

Marktteilnehmer


E1 Plus und E1 Holding sind zwei aktive Unternehmen auf dem Braunschweiger Immobilienmarkt. Sie spezialisieren sich auf den Verkauf von Off-Market-Immobilien und den Erwerb von Eigentum (Engel & Völkers).

Veränderungen im Transaktionsvolumen

Im Jahr 2022 wurde ein Rückgang bei den Kaufverträgen für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Braunschweig verzeichnet.
Besonders Reihenhäuser und Doppelhaushälften sind gefragt (ImmobilienScout24).

Preistrends


Für Wohnimmobilien in Deutschland wurde 2022 ein Preisrückgang von 4,24% bei Eigentumswohnungen und 3,3% bei Bestandshäusern beobachtet.
Experten prognostizieren einen weiteren Preisrückgang von 8% für das Jahr 2024.

Technologischer Fortschritt


Die Digitalisierung und technologische Entwicklung beeinflussen den Immobilienmarkt in Braunschweig.
Die Stadt reagiert darauf mit zahlreichen neuen Bauprojekten.

Internationale Investoren:


Immer mehr internationale Investoren richten ihr Augenmerk auf Gewerbeimmobilien in Braunschweig.
Sie bevorzugen finanziell solide Mieter für langfristige und sichere Renditen.

Preisunterschiede nach Baujahr


Die durchschnittlichen Angebotspreise für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Reihen- und Doppelhäuser variieren je nach Baujahr.
Neuere Immobilien weisen dabei signifikant höhere Preise auf.

Diese Datenpunkte sind entscheidend, um die Dynamik des Immobilienmarktes in Braunschweig zu verstehen. Als Immobilienmakler in Braunschweig ist es mein Anliegen, diese Entwicklungen im Auge zu behalten und meine Klienten entsprechend zu beraten, sei es beim Kauf einer Wohnungen in Braunschweig oder bei der Suche nach geeigneten Wohnungen in Braunschweig. Die Kenntnis dieser Faktoren ist unerlässlich für jeden, der in Braunschweig Immobilien finden oder sich über Immobilienmakler Braunschweig informieren möchte.

Faktoren, die die Immobilienpreise in Braunschweig beeinflussen

Als erfahrener Makler in Braunschweig habe ich festgestellt, dass verschiedene Faktoren die Immobilienpreise in der Stadt beeinflussen. Hier sind einige der Schlüsselfaktoren, die aktuell eine Rolle spielen:

Ökonomische Herausforderungen


- Die aktuellen hohen Zinssätze, die Energiekrise, die Inflation und eine stagnierende Wirtschaft stellen herausfordernde Faktoren für Käufer und Verkäufer von Immobilien in Braunschweig dar (Engel & Völkers).
- Laut einer Studie des IfW-Instituts erleben wir 2023 eine historisch beispiellose Preiskorrektur, mit Preisrückgängen bei Eigentumswohnungen, Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern (Immoportal).
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Rechtliche und steuerliche Änderungen

- Die Grundsteuer-Reform ist ein weiterer Faktor, der im Immobilienmarkt von Braunschweig zu berücksichtigen ist, auch wenn spezifische Details noch nicht veröffentlicht wurden.
- Die deutsche Regierung plant die Einführung eines Verbots von Gasheizungen, um die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und Wärmepumpen zu fördern.

Marktspezifische Faktoren


- Die genaue Bewertung von Immobilien ist entscheidend für Käufer und Verkäufer im wettbewerbsintensiven Immobilienmarkt von Braunschweig.
- Immobilienpreise in Braunschweig können je nach Typ, Lage, Größe und Ausstattung der Immobilie erheblich variieren (Immobilienmarkt Niedersachsen).

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Faktoren in ihrer Gesamtheit betrachtet werden müssen, um die Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt zu verstehen. Als Immobilienmakler in Braunschweig beobachte ich diese Entwicklungen genau und berate meine Klienten dementsprechend, um die besten Entscheidungen beim Kauf oder Verkauf von Immobilien zu treffen.
Herzlich willkommen im E1 Offmarket-Investitionsnetzwerk

Vergleich der Immobilienpreise in verschiedenen Stadtteilen

In meiner Funktion als Immobilienmakler in Braunschweig habe ich einen detaillierten Vergleich der Immobilienpreise in den verschiedenen Stadtteilen vorgenommen. Die folgende Analyse bietet einen Überblick über die aktuellen Durchschnittspreise und deren Veränderungen, die für potenzielle Käufer und Investoren von Interesse sind:

Durchschnittliche Angebotspreise für Häuser


Braunschweig gesamt 2.317 €/m², ein Rückgang von 19,34% im Vergleich zum Vorjahr und 0,84% im Vergleich zum Vorquartal (Adner & Partner).
Gartenstadt 2.889 €/m², Geitelde: 2.889 €/m², Gliesmarode: 2.933 €/m², Harxbüttel: 2.497 €/m².
Heidberg 2.603 €/m², Hondelage: 2.933 €/m², Innenstadt: 2.933 €/m², Kanzlerfeld: 3.531 €/m².

Durchschnittliche Angebotspreise für Wohnungen

Durchschnittlicher Kaufpreis in Braunschweig 2.846 €/m², eine Abnahme von 2,74% im Vergleich zum Vorjahr und eine Zunahme von 0,25% im Vergleich zum Vorquartal.
Hondelage 2.160,10€/m² (günstigster Bereich für Wohnungen), Stöckheim-Leiferde: 4.349,29€/m² (teuerster Bereich) (Immowelt).

Preisvergleich nach Stadtteilen und Immobilientyp


Die günstigste Gegend für den Kauf eines Hauses in Braunschweig ist Schuntersiedlung mit einem Durchschnittspreis von 2.430,18€/m², während der teuerste Bereich Querum mit 4.102,93€/m² ist.
Weitere Stadtteile mit ihren aktuellen Durchschnittspreisen für Häuser: Bevenrode: 2.497 €/m², Bienrode: 2.497 €/m², Broitzem: 2.889 €/m², Dibbesdorf: 2.933 €/m² (Adner & Partner).

Trends und Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt

In der Analyse der Immobilienpreise in Braunschweig zeichnen sich mehrere Trends und Entwicklungen ab, die von entscheidender Bedeutung für Investoren und Käufer sind:

Preisentwicklung bei Wohnimmobilien


- Im Bereich der Häuser zeigt sich, dass die durchschnittlichen Kaufpreise je nach Größe variieren: Für 100m² liegt der Preis bei 3.028,05€/m², für 150m² bei 3.612,01€/m² und für 200m² bei 3.142,85€/m². Bei Wohnungen liegt der Durchschnittspreis bei 3.404,25€/m². Dies verdeutlicht, dass die Preise in Braunschweig nicht einheitlich sind, sondern stark von der Größe und Art der Immobilie abhängen (Engel & Völkers).
- Die Preise für Häuser in Braunschweig sind niedriger als der nationale Durchschnitt, was die Stadt für eine breitere Käuferschicht attraktiv macht. Schuntersiedlung sticht als das erschwinglichste Viertel hervor (2.430,18€/m²), während Stöckheim-Leiferde das teuerste ist (4.349,29€/m²). Im Vergleich dazu liegt der Durchschnittspreis für Wohnungen in der Innenstadt bei 4.114,37€/m² und für Häuser bei 3.959,72€/m² (Adner & Partner).
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Langfristige Preisentwicklung und Prognosen

- Seit 2011 haben die Immobilienpreise in Braunschweig signifikant zugenommen. Für das Jahr 2024 wird ein durchschnittlicher Angebotspreis für Häuser von 3,916 €/m² erwartet, was einen Rückgang von 19,34% im Vergleich zum Vorjahr darstellt. Dies zeigt eine Korrektur der Preise, die in den letzten vier Jahren stetig gestiegen waren: 2019 (2,401 €/m²), 2020 (2,661 €/m²), 2021 (2,948 €/m²), 2022 (3,339 €/m²). Ähnliche Trends sind bei den Preisen für Wohnungen zu beobachten (Adner & Partner).

Marktbedingungen und Nachfrage


- Der Immobilienmarkt in Braunschweig ist derzeit für Verkäufer günstig, da eine hohe Nachfrage nach Wohnraum besteht und die Preise voraussichtlich stabil bleiben oder steigen werden, da ein Bevölkerungswachstum von rund 11% bis 2030 prognostiziert wird. Dies schafft Chancen sowohl für lokale als auch internationale Investoren, die an modernen, energieeffizienten Wohnungen interessiert sind, insbesondere im Stadtzentrum und in beliebten Vierteln (Engel & Völkers). Trotz der Herausforderungen durch die COVID-19-Pandemie hat sich der Immobilienmarkt in Braunschweig als widerstandsfähig erwiesen, mit einer stetigen Nachfrage nach Immobilien und anhaltendem Interesse von Investoren (VON POLL IMMOBILIEN).

Diese Entwicklungen zeigen, dass immobilien in Braunschweig, sowohl für den Kauf als auch für die Investition, ein dynamisches Umfeld bieten, in dem sich die Marktbedingungen schnell ändern können. Es ist daher wichtig, dass Käufer und Investoren sich kontinuierlich über den Markt informieren und auf dem Laufenden bleiben, um fundierte Entscheidungen treffen zu können.
Herzlich willkommen bei E1 Offmarket-Investitionen

Kauf vs. Miete

Was lohnt sich in Braunschweig?

In der Entscheidung zwischen Kauf und Miete von Immobilien in Braunschweig gibt es einige wichtige Aspekte zu beachten:

Wohnraum und Kosten


- Beim Mieten einer Immobilie in Braunschweig erhalten Sie oft mehr Wohnraum für die gleiche monatliche Belastung im Vergleich zum Kauf einer Wohnung. Dies basiert auf einer Analyse von etwa 465.000 Datenpunkten, die zeigt, dass Mieten in manchen Fällen die wirtschaftlichere Option sein kann (Focus.de).

Flexibilität vs. Kapitalaufbau

- Die Miete bietet größere Flexibilität ohne langfristige Verpflichtung, was besonders für diejenigen attraktiv sein kann, die berufliche oder private Veränderungen erwarten.
- Der Kauf einer Immobilie in Braunschweig kann dagegen zum Aufbau von Eigenkapital beitragen und langfristig eine wertvolle Investition darstellen.

Marktentwicklung und persönliche Umstände


- Die Entscheidung zwischen Kauf und Miete sollte auch die persönlichen Umstände berücksichtigen, wie zum Beispiel die berufliche Situation, die finanzielle Stabilität und die Lebensplanung.
- Die aktuelle und prognostizierte Entwicklung des Immobilienmarktes in Braunschweig, inklusive der Preistrends und Zinssätze, sollte ebenfalls in die Entscheidungsfindung einfließen.

Als Immobilienmakler in Braunschweig berate ich meine Klienten individuell, um die beste Entscheidung für ihre persönliche Situation zu treffen. Es ist wichtig, alle Faktoren sorgfältig abzuwägen und sowohl die kurzfristigen als auch die langfristigen finanziellen Auswirkungen zu berücksichtigen. Immobilien in Braunschweig bieten sowohl beim Kauf als auch bei der Miete eine Reihe von Möglichkeiten, und es ist entscheidend, dass Sie sich mit einem Experten beraten, um Ihre Optionen zu verstehen und eine informierte Entscheidung zu treffen.

Tipps für Käufer und Investoren

Beim Einstieg in den Immobilienmarkt in Braunschweig sollten Käufer und Investoren mit Bedacht vorgehen und ihre Strategie auf fundiertem Wissen aufbauen. Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Ziele zu erreichen:

Ziele definieren und Markt verstehen


- Klären Sie Ihre Investitionsziele: Suchen Sie nach einer langfristigen Wertsteigerung oder nach laufenden Einnahmen durch Mieteinnahmen?
- Machen Sie sich mit den unterschiedlichen Immobilientypen und den Marktdynamiken vertraut, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Dies umfasst das Verständnis für lokale Gegebenheiten wie Bevölkerungswachstum, Arbeitslosenquote und die Nähe zu Universitäten, welche die Mietrenditen beeinflussen können (Standortanalyse).
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Inflationsschutz und Altersvorsorge

- Betrachten Sie Immobilien als einen Schutz gegen Inflation. Die realen Kosten von Hypothekenzahlungen können im Laufe der Zeit durch Inflation sinken.
- Immobilien können attraktiver für die Altersvorsorge sein als traditionelle Produkte, wenn man Inflation und Besteuerung berücksichtigt.

Standortwahl in Braunschweig


- Investieren Sie in Stadtteile mit positiver Entwicklung: Gliesmarode, Bebelhof, Bienrode, Broitzem, Dibbesdorf und Elmaussicht sind beliebte Bezirke für Investitionen in Braunschweig.
- Urban gelegene Immobilien bieten in der Regel einen größeren Pool potenzieller Mieter und sind daher oft eine sichere Wahl (Lohnendes Investment).

Investition in C-Städte


- C-Städte wie Braunschweig weisen oft eine höhere Nachfrage als Angebot auf, was zu vorteilhaften Mietmarktbedingungen führen kann (B- und C-Lagen).
- Der durchschnittliche Quadratmeterpreis in Braunschweig liegt bei etwa 2.610 Euro, was deutlich unter dem einiger A- und B-Städte liegt. Dies kann den Einstieg in den Markt erleichtern, birgt aber auch ein höheres Risiko für Leerstände und Unsicherheiten bezüglich der Zukunft der Investition.

Mietanpassung


- Experten empfehlen eine jährliche Mietanpassung entsprechend der Inflationsrate, um den Wert Ihrer Investition zu erhalten.

Als Immobilienmakler in Braunschweig möchte ich Sie ermutigen, diese Tipps zu berücksichtigen und sich umfassend zu informieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Die Immobilienwelt kann komplex sein, aber mit dem richtigen Wissen und einer durchdachten Strategie können Sie erfolgreiche Investitionen in Braunschweig tätigen.
Willkommen im E1 Offmarket-Investitionsnetzwerk

Ausblick auf die Zukunft des Immobilienmarkts in Braunschweig

Blicken wir in die Zukunft des Immobilienmarkts in Braunschweig, so lassen sich basierend auf aktuellen Prognosen und Studien einige Schlüsseltrends identifizieren:

Prognostizierte Durchschnittspreise


Für die kommenden Jahre wird ein durchschnittlicher Angebotspreis für Häuser in Braunschweig von 3,916 €/m² erwartet, was auf eine kontinuierliche Nachfrage nach Wohnraum in der Stadt hindeutet (E1 Holding).

Verkaufszahlen und Marktreaktion


Ein Rückgang der Verkaufszahlen auf ein Niveau, das seit 1989 nicht mehr verzeichnet wurde, könnte tiefgreifende Auswirkungen auf den Immobilienmarkt haben. Dieses Phänomen erfordert eine genaue Beobachtung, um die langfristigen Folgen für Immobilien in Braunschweig abschätzen zu können (Engel & Völkers).

Boom im Innenstadtbereich

Ein bemerkenswerter Aufschwung zeichnet sich insbesondere für innenstadtnahe Immobilien ab. Dieser Trend wird vor allem durch wohlhabende Individuen aus der Region angetrieben, worauf die lokale Regierung mit der Schaffung neuer Wohnmöglichkeiten reagiert (Braunschweiger Zeitung).

Preisprognosen für 2030


Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass die Preise pro Quadratmeter bis 2030 wie folgt aussehen könnten: Für Wohnungen 3,405.26 €/m² und für Häuser 3,473.37 €/m², wobei zusätzliche Kosten von 408.63 €/m² für einen Garten anfallen könnten (McMakler).

Entwicklung der Immobilienpreise in Deutschland


Ein allgemeiner Rückgang der Immobilienpreise in Deutschland im dritten Quartal 2023, einschließlich Eigentumswohnungen (-1,5%), Einfamilienhäuser (-3,2%) und Mehrfamilienhäuser (-5,9%), deutet auf eine mögliche Preiskorrektur hin. Darüber hinaus ist auch die Anzahl der Baugenehmigungen für Wohnungen seit Mai 2022 rückläufig, was auf eine Verlangsamung des Baugeschehens hindeutet und möglicherweise Auswirkungen auf den Markt für Immobilien in Braunschweig haben könnte (Schwäbisch Hall).

Diese Erkenntnisse sind für uns als Immobilienmakler in Braunschweig von großer Bedeutung, da sie uns ermöglichen, unsere Klienten präzise über die zukünftige Marktentwicklung zu beraten und ihnen dabei zu helfen, informierte Entscheidungen zu treffen, sei es beim Kauf einer Wohnung in Braunschweig oder beim Investieren in Immobilienprojekte. Die kontinuierliche Analyse und Anpassung an die sich wandelnden Gegebenheiten ist entscheidend, um im Immobilienmarkt erfolgreich zu sein.

Schlussfolgerung

Abschließend reflektiert die Untersuchung der Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt in Braunschweig eine bemerkenswerte Dynamik, die durch verschiedene ökonomische und regionale Einflussfaktoren bedingt ist. Die präsentierten Daten und Trends liefern aufschlussreiche Einblicke dafür, wie sich lokale und globale Ereignisse auf Angebot und Nachfrage auswirken und dabei nicht nur die Preise, sondern auch die Attraktivität verschiedener Stadtteile und Immobilientypen beeinflussen. Für alle, die auf dem Braunschweiger Markt agieren möchten, bietet dieser Artikel wertvolle Orientierungspunkte für informierte Entscheidungen im Kauf-, Verkaufs- oder Investitionsprozess.

Es ist davon auszugehen, dass der Braunschweiger Immobilienmarkt weiterhin substantielle Aufmerksamkeit von Käufern und Investoren anziehen wird. Die prognostizierten Entwicklungen dienen somit als richtungweisender Kompass für kurz- und langfristige Strategien. Während der Markt Herausforderungen bietet, eröffnen die gegebenen Chancen das Potential für eine solide Kapitalanlage oder das Finden eines neuen Zuhauses. Zugleich legen die dargelegten Erkenntnisse nahe, das Marktgeschehen genau im Auge zu behalten und die zukünftige Strategie daran anzupassen.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Als Immobilienmakler in Braunschweig werde ich oft mit Fragen rund um den Mietprozess und die damit verbundenen Dienstleistungen der Stadt konfrontiert. Hier sind einige häufig gestellte Fragen (FAQs) zur Vermittlung von Wohnraum durch die Stadt Braunschweig, speziell über das Serviceunternehmen Stadtwide Service Company (ZSW):

Vermittlungsprozess


- Die Stadt Braunschweig erleichtert über die ZSW den Prozess der Wohnungsvermietung.
- Es wird ein Rahmenvertrag zwischen der Stadt und dem Eigentümer der Immobilie etabliert, wobei die Stadt nicht als Mieter fungiert.

Sicherheitsleistungen und Mietkosten


- Es kann eine Kaution von bis zu drei Kaltmieten vereinbart werden.
- Die Mietkosten werden nach den Richtlinien des Wohlfahrtsamtes festgelegt.

Wohnungsstandards


- Die Wohnungen müssen bestimmte Standards erfüllen, dazu gehören ein separater Eingang, ein eigenes Bad, Zentralheizung, doppelt verglaste Fenster und ein guter Instandhaltungszustand.

Auswahl des Mieters


- Die Stadt wählt den Mieter aus, wobei das Einverständnis des Eigentümers erforderlich ist.
- Der Rahmenvertrag kann von beiden Parteien aus wichtigem Grund gekündigt werden.

Verantwortlichkeiten und Garantien


- Für Schäden, die während der Probe-Wohnphase durch temporäre Bewohner verursacht werden, ist die Stadt verantwortlich. Nach Vertragsbeginn gelten die standardmäßigen zivilrechtlichen Regelungen.
- Im Modell des Probe-Wohnens stellt die Stadt Braunschweig dem Eigentümer eine schriftliche Mietgarantie aus.

Nebenkosten und Meldewesen


- Nebenkostenabrechnungen werden an den Mieter gesendet und eine Kopie sollte im Modell des Probe-Wohnens an die Stadt Braunschweig gesendet werden.
- Bei Problemen oder ausbleibenden Mietzahlungen sollte umgehend die ZSW kontaktiert werden.

Diese Informationen bieten eine wichtige Grundlage für alle, die sich für Immobilien in Braunschweig interessieren, sei es zur Miete oder als Investition. Als erfahrener Immobilienmakler in Braunschweig stehe ich Ihnen zur Seite, um Sie durch den Prozess zu führen und sicherzustellen, dass Sie alle notwendigen Informationen haben, um die richtige Entscheidung zu treffen.


    Need Help?
    de_DEDeutsch