Asset Deals vs. Share Deals

Die Wahl der richtigen Immobilientransaktion

Die Entscheidung zwischen Asset Deals und Share Deals ist für Immobilieninvestoren von großer Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf die wachsende Beteiligung ausländischer Investoren am deutschen Markt. Bei Asset Deals erfolgt der direkte Erwerb von Immobilien, während bei Share Deals Anteile an einer Objektgesellschaft, die Immobilien besitzt, verkauft werden. Letzteres ist oft attraktiver für Eigentümer von Grundbesitzgesellschaften, da der Verkauf von Anteilen einfacher ist und weniger regulatorische Hürden birgt als der direkte Grundbuchverkauf an ausländische Investoren. Daher wird empfohlen, wenn möglich, eine Objektgesellschaft zu gründen und Immobilien darin zu sammeln, um sie später als Share Deal einem breiteren Anlegerkreis anzubieten. Dies bietet nicht nur steuerliche Vorteile , sondern erleichtert auch den Prozess des Eigentumsübergangs.
Außerbörsliche Anlageimmobilien weltweit


    Need Help?