Standortanalyse Stuttgart: Immobilienpreise und Markt Prognose

Immobilienmarkt und Investmentpotenzial Stuttgart

Allgemeine Immobilien Informationen zu Stuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet ein reizvolles Stadtbild mit vielen Grünflächen, Anhöhen, Weinbergen im Stadtgebiet und diversen Baudenkmälern wie zum Beispiel dem, in der Innenstadt sehr präsenten, Alten Schloss mit dem neuen Schloss direkt daneben.
Die Stadt bietet viel Kunst und Kultur, zahlreiche Museen und einige jährlich stattfindende Veranstaltungen wie das Weinfest oder die Cannstatter Wasen, das baden-württembergische Pendant zum Münchner Oktoberfest.
Jede Menge Lebensqualität, Dynamik und eine stabile Wirtschaft machen die Stadt reizvoll, sowohl zum Leben als auch zum Arbeiten. Im Zukunftsatlas 2016 belegte Stuttgart unter 402 Landkreisen und kreisfreien Städten den 7. Platz und gilt damit als eine der wenigen Städte in Deutschland mit “Top Zukunftschancen”.

Bewohner Kennzahlen Stuttgart

Stuttgart ist die sechstgrößte Stadt Deutschlands und hatte im Jahr 2016 628.032 Einwohner. Seit mehr als fünf Jahren klettern die Einwohnerzahlen immer weiter nach oben und auch die Prognose für die Zukunft hinsichtlich der Bevölkerungsentwicklung ist positiv.
Die Fläche der Hauptstadt Baden-Württembergs beträgt 207,35 km², was einen Bevölkerungsdichte von 3.029 Einwohnern pro Quadratmeter bedeutet. Im Vergleich zum Jahr 2015 sind 0,69 Prozent mehr Menschen nach Stuttgart gezogen. Bis 2025 wird mit einer Einwohnerzahl von 650.000 gerechnet, was ein weiteres enormes Wachstum bedeuten würde.
Ihren Status als Großstadt hatte Stuttgart erstmals im Jahr 1874, die halbe Million knackte Stuttgart im Jahr 1950.

Infrastruktur Stuttgart

Stuttgart liegt sehr verkehrsgünstig an wichtigen deutschen Autobahnen wie der A8, der A81 und der A831. Darüber ist die Stadt mit anderen wichtigen Wirtschaftszentren Baden-Württembergs und Deutschlands verbunden.
Sowohl ICs als auch ICEs halten in Stuttgart und mit dem seit 1997 andauernden Projekt Stuttgart 21 sollen die Bahnhöfe Stuttgarts und die Schienenführung innerhalb der Stadt entscheidend umgestaltet werden. Innerhalb Stuttgarts verkehren S- und U-Bahnen sowie Busse und der internationale Flughafen Stuttgart ist ebenfalls gut zu erreichen.
Über den Wasserweg ist die Stadt ebenfalls erreichbar, Stuttgart stellt den zweitgrößten Binnenhafen entlang des Neckars.

Wirtschaft & Erwerbslosenquote Stuttgart

Die Wirtschaft in Stuttgart boomt und auch die Aussichten für die Zukunft sind positiv. Die Stadt ist einer der wirtschaftlich stärksten Städte Deutschlands was sich auch im Einkommen der Bewohner niederschlägt, die mit zu den wohlhabendsten in Deutschland gehören.
Stuttgart ist ein wichtiges Zentrum für den Mittelstand mit über 1.500 kleinen und mittelgroßen Unternehmen. Zu den größten Unternehmen der Stadt gehören Giganten aus der High Tech-, IT- und Elektrotechnik-Branche wie Bosch, Siemens, Lenovo und Kodak. Auch die Automobilbranche ist in Stuttgart stark vertreten, Daimler und Porsche haben in der Stadt die Hauptsitze ihrer Unternehmen. Maschinenbau gibt es in der Stadt ebenfalls viel.
Auch in Sachen Finanzen ist Stuttgart bedeutsam für Deutschland. Nach Frankfurt sitzt in Stuttgart der zweitwichtigste Börsenplatz Deutschlands. Darüber hinaus sind viele Versicherer in Stuttgart angesiedelt. Tourismus und Weinbau sind zwei weitere wichtige Wirtschaftszweige der Stadt.
Die Arbeitslosenquote betrug im März 2016 4,6 Prozent, im Juni 2018 waren es nur noch 3 Prozent. Dieser starke Rückgang spricht für die Wirtschaftsstärke der Stadt und ist ein positiver Indikator hinsichtlich des weiteren Wachstums Stuttgarts.

Langjährig erfahrene Immobilien Makler für die Bestandskundenbetreuung gesucht!

Immobilien und Investoren Kennzahlen Stuttgart

Wie in allen großen Städten Deutschlands sind auch die Immobilienpreise in Stuttgart in den letzten Jahren stark angestiegen. Zwar ist die Steigerung von 2017 auf 2018 etwas moderater erfolgt als in den Jahren zuvor, von fallenden Immobilienpreise kann jedoch aufgrund der guten Konjunktur, der wachsenden Bevölkerung und den niedrigen Zinsen für Kredite keine Rede sein.

Grundlegende Immobiliendaten

Die beliebtesten Viertel in Stuttgart sind Killesberg, Relenberg, Rosenberg und das Europaviertel. Der Leerstand in der Stadt liegt bei nur 1 Prozent, was für die Beliebtheit der Stadt und die hohe Nachfrage nach Wohnraum spricht. Für eine Wohnung in guter Qualität mit einer Größe von 80 bis 120 m² (Baujahr 2005) werden in Stuttgart im Schnitt 10,88 Euro pro Quadratmeter fällig.
Auch Eigentum hat in Stuttgart stolze Preise, was dafür sorgt, das immer mehr Menschen in den Speckgürtel der Stadt ziehen. Zwar steigt das Preisniveau auch dort an, insgesamt sind Immobilien aber günstiger als im Stadtzentrum.

Gebäude und Wohnungsstatistiken

78.189 Gebäude mit Wohnraum und bewohnte Unterkünfte gibt es in Stuttgart. 73.784 dieser Gebäude sind reine Wohngebäude und 4.060 sind sonstige Gebäude mit Wohnraum. 323 Wohnheime gibt es darüber hinaus und 22 bewohnte Unterkünfte.

Daten zu Wohngebäuden in Stuttgart

19.256 Wohngebäude, die in Eigentumswohnungen unterteilt sind gibt es in Stuttgart, das sind 26,10 Prozent aller Wohngebäude. 2.846 dieser Wohngebäude sind in der Hand von Kommunen oder kommunalen Wohnungsunternehmen.
15,26 Prozent der Immobilien in Stuttgart sind aus den Jahren vor 1919, womit die Altbau-Quote in der Stadt ziemlich hoch ist. 29,56 Prozent der Immobilien in Stuttgart wurden zwischen 1950 und 1969 gebaut und die Neubauquote in Stuttgart liegt bei 6,67 Prozent. Sie dürfte auch noch weiter steigen, da der Bauboom in Stuttgart noch nicht abgeschlossen ist und mit dem Wachstum der Bevölkerung weiterer Wohnraum benötigt wird.

Daten zu Einfamilienhäusern in Stuttgart

Einfamilienhäuser gibt es in Stuttgart im Verhältnis zu anderen deutschen Städten wenige, was dafür sorgt, dass dieser Markt auch so gut wie leergefegt ist. 24.922 Einfamilienhäuser gibt es, das sind gerade mal ein Drittel aller Wohngebäude, genauer gesagt 33,77 Prozent. 9.793 dieser Einfamilienhäuser sind freistehend, das sind 13,27 Prozent aller Wohngebäude.

Sie haben noch Fragen oder möchten den Immobilien Franchise testen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Investment in Immobilien: Prognose für Stuttgart

Die Zukunftsaussichten Stuttgarts sind glänzend und die Wirtschaftsstärke der Stadt könnte sich noch weiter ausbauen. Auch die Prognosen zur Entwicklung der Einwohnerzahl sprechen für die Stadt und eine Anlageinvestition in Stuttgart.

Beurteilung Immobilienmarkt – Stuttgart

Anleger, die eine Investition in Wohnungen oder eine Investition in Gewerbeimmobilien in Stuttgart tätigen wollen, müssen jede Menge Geld in die Hand nehmen. Die Preise sind in den letzten Jahren gestiegen und eine Anlageimmobilie besonders im Stadtzentrum ist teuer.
Ordentliche Renditen einzufahren wird bei dem momentanen Preisniveau schwierig, zumal viele Experten davon ausgehen, dass es mit den enormen Preissteigerungen in Deutschland bald erst einmal vorbei sein wird. Investoren sollten den Markt gut beobachten und ihre Entscheidung für Stuttgart wohlüberlegt treffen.

In eine sichere Zukunft investieren

Das E1-Investments-Konzept bietet ein bewährtes System für den soliden Aufbau eines Geschäfts als Makler und Eigentümer eines Immobiliengeschäfts. E1-Immobilien verfügt über die Infrastruktur und Betriebssysteme, die es uns ermöglichen, erstklassige Dienstleistungen mit einem Team von Maklern anzubieten. Sie investieren in den Markt der Zukunft.

StadtStuttgart
Bewohner547172
Fläche in km²328,48 km²
Ew./km² (2016)1666 km²
Änd. [%] (Vorjahr)0,62 %
Großstadt
erst­mals
1852
Bun­des­landSachsen
WirtschaftsschwerpunkteNanotechnologie, IT, Life Science, Tourismus, Anlagenbau
Arbeitslosenquote6,8 % (8/2018)
Top WohnlagenLoschwitz, Blasewitz, Striesen-Ost, Bühlau, Weißer Hirsch
Leerstandsquote2,1 % (2014)
Mietspiegel(gute Lage, ab 76 m², Stand: 2015) 7,99 € / m²
Gebäude mit Wohnraum und bewohnte Unterkünfte insg.57159
Anzahl Einfamilienhäuser (Freistehende Gebäude, Doppelhaushälften, Reihenhäuser mit genau 1 Wohnung; nur Wohngebäude)23865
% an allen Wohngebäuden43,13991323 %
darunter: in freistehendem Gebäude13697
% an allen Wohngebäuden24,75958062 %
Wohngebäude
darunter: die in Eigentumswohnungen aufgeteilt sind
8173 st.
14,77 %
darunter: die Kommunen oder kommunalen Whg.-Unternehmen gehören
%
80
0,14 %
Baujahr
% Wohngebäude gebaut vor 1919
24,2 %
% Wohngebäude gebaut von 1950 bis 19698,34 %
% Wohngebäude gebaut 2000 oder später10,73 %

Die Vorteile für Investoren & Eigentümer einer Registrierung bei E1 Holding

Kompetente Beratung zur ihrer Anlageinvestition.

Langjährige Erfahrung mit Großinvestitionen & Großprojekten.

Unsere Referenzen sprechen für sich.

Wir bringen Investoren und Eigentümer für Großprojekte zusammen.

Verdienen Sie das große Geld mit den richtigen Immobilien!

Mit nur einem einzigen Geschäft sind Sie auf der Überholspur! Jetzt kontakt aufnehmen!

Immobilienpreise Analyse für 80 Standorte in ganz Deutschland

Standortanalysen

Standortanalyse für Immobilien bietet Ihnen die E1 Holding bundesweit für fast 100 Städte in sämtlichen Bundesländern. Unsere gut geschulten Experten für Immobilien und Investments sowie vor allem Off Market Immobilien in verschiedenen Lagen und Größenordnungen nehmen den Immobilienmarkt am jeweiligen Standort professionell und authentisch genau unter die Lupe. Dabei ermitteln wir realistische und laufend aktualisierte Immobilienpreise je nach Marktlage sowie einen entsprechende Immobilien Prognose. Die Liste der alphabetisch geordneten Standorte wird von uns mit Nachdruck laufend erweitert und die Datenbasis für immer mehr Städte intensiv ausgebaut. Neben Investoren und Anlegern mit Budgets in jeder Größenordnung sind unsere bundesweiten Standortanalysen auch für Hausbauer wertvoll bei der Entscheidung für einen Standort. Hier Klicken 

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Unsere Pressemeldungen

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien Die Corona Krise hat den Die Corona Krise hat den Immobilienmarkt längst erreicht. Das wirft die interessante Frage auf, ob ein Immobilienmakler oder ein Immobilieninvestor eigentlich zu den Gewinnern oder zu den Verlierern dieser Krise gehört. Sicher wird der eine oder andere private Immobilieneigentümer seine Verkaufspläne vorerst zurückstellen und

Read More »

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie!

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie! Es ist keine neue Erkenntnis aus der Coronakrise dass Anleger in Krisenzeiten in Sachwerte wie Immobilien flüchten. Das ist während der Coronakrise nicht anders. Dennoch sollten Sie als Immobilieneigentümer, Immobilieninvestor oder Immobilienmakler nicht davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt wie in jeder anderen Wirtschaftskrise entwickeln

Read More »

Die Zukunft der Immobilienmakler

Die Zukunft der Immobilienmakler Schon länger hat die Bundesregierung Schon länger hat die Bundesregierung die Immobilienmakler ins Visier genommen. Die Kaufpreise und Mieten für private Verbraucher sind in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere in städtischen Regionen. Um den Preisanstieg irgendwie zu bremsen, sind nicht nur die Vermieter über die so genannte Mietpreisbremse gesetzlich in

Read More »

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet Durch die Coronakrise sind alle Assetklassen und Branchen betroffen, darunter auch die Immobilienbranche, wenn auch nicht so intensiv wie beispielsweise der Aktienmarkt. So wird allerdings deutlich, dass zum Beispiel besonders ausländische Investoren reihenweise Beteiligungen und Objekte in Deutschland veräußern. Diese sehen das Problem vor allem darin, nicht vollständig

Read More »

Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche

Pressemitteilung: Immobilien Branche Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche Das Coronavirus wirbelt spätestens seit Mitte März das gesamte private sowie wirtschaftliche Leben im In- und im Ausland heftig durcheinander. Davon betroffen ist auch die Immobilienbranche. Für den motivierten Immobilienmakler, der das neue Jahrzehnt mit viel Engagement, neuen Ideen und Zielsetzungen begonnen hat,

Read More »

Immobilienwirtschaft und Corona Krise

Pressemitteilung über die Immobilienbranche Immobilienwirtschaft und Corona Krise Covid-19 Pandemie Corona Krise 2020 Unsere gesamte Gesellschaft ist von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. Die Folgen für die gesamte Wirtschaft und damit auch für die Immobilienwirtschaft sind in ihrem vollen Umfang noch gar nicht abzusehen. Das gesamte wirtschaftliche Geschehen ist seit der flächendeckenden Corona Pandemie

Read More »

Das letzte Zucken der ECM Investments GmbH

Masche gescheitert – Gericht stellt klar: Die ECM Investment GmbH muss E1 Immobilien Vermittlungsprovision zahlen E1 Immobilien Einfach die Nr. 1 Das Kammergericht Berlin urteilte nach einer rund 6 Jahre währenden Auseinandersetzung: Die ECM Investment GmbH schuldet den Maklern von E1 Immobilien Vermittlungsprovision. Der Anspruch darauf entstand aufgrund einer Vermittlung von 137 Wohneinheiten in Gröbzig.

Read More »
E1 Holding Wiesbaden

Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?

Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht.

Read More »
Gemeinschaftsgeschäft Immobilien - E1 Holding - Off Market Immobilien

Einfluss des Corona-Virus auf die Immobilienwirtschaft

Die E1 International Investment Holding GmbH aus Wiesbaden informiert über die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Immobilienbranche. Aus der aktuellen Lage ergibt sich laut Geschäftsführer des auf Off-Market-Immobilien spezialisierten Unternehmens die Notwendigkeit, Solidarität zu üben. Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen und damit Risikogruppen wie gesundheitlich angeschlagene und ältere Personen nicht zu gefährden, werden Termine mit Maklern der E1 derzeit möglichst verschoben.

Read More »
Scroll to Top