fbpx

Standortanalyse Nürnberg: Immobilienpreise und Markt Prognose

Immobilienmarkt und Investmentpotenzial Nürnberg

Allgemeine Immobilien Informationen zu Nürnberg

Nürnberg ist eine kreisfreie Großstadt im Norden Bayerns. Sie bietet rund einer halben Million Menschen ein Zuhause, ist ein Besuchermagnet und ein florierender Wirtschaftsstandort. Das Stadtgebiet breitet sich links und rechts der Pegnitz aus, im Südwesten befindet sich der Main-Donau-Kanal. Mehr als ein Drittel der Stadtfläche wird landwirtschaftlich genutzt.

Nürnberg Teil der deutschen Geschichte

Der Astronom Regiomontanus rühmte schon im 15. Jahrhundert die zentrale Lage Nürnbergs mitten in Europa. Damals erlebte die Freie Reichsstadt einen wirtschaftlichen Aufschwung der bis zum Beginn des folgenden Jahrhunderts anhielt. Die historische Altstadt und die Kaiserburg zeugen bis heute vom Reichtum der Handelsstadt. Nürnberg hat spannende Museen zu bieten und der kulturelle Veranstaltungskalender ist prall gefüllt. Zu den jährlichen Höhepunkten zählen die Verbrauchermesse Consumenta, die Blaue Nacht, das fränkische Bierfest und natürlich der weltberühmte Christkindlesmarkt.

Ab 1806 wurde die bis dahin Freie Reichstadt ins Königreich Bayern integriert. Rund drei Jahrzehnte später fuhr die erste Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth. Im Süden der Eisenbahnlinie siedelten sich Industriebetriebe an, in deren Umfeld entstanden neue Wohnsiedlungen. Das Industriezeitalter brachte einen neuen Aufschwung und Nürnberg entwickelte sich zu einer wichtigen Industriestadt.

Inzwischen hat sich die Metropole zu einem modernen Dienstleistungszentrum gewandelt und kann sich auf mehrere Branchen stützen. Als Standort für Messen und Kongresse genießt Nürnberg ebenfalls großes Ansehen. An den Hochschulen der Stadt sind jährlich etwa 20.000 Studenten eingeschrieben. Das Bruttoinlandsprodukt der Stadt wächst, die Einnahmen aus Gewerbesteuern steigen, Arbeitslosenzahlen sinken. Mit diesen und anderen positive Zahlen empfiehlt sich die Stadt für die Investition in Gewerbeimmobilien.

Nürnberg – Zweitgrößte Stadt in Bayern

Die Lebensqualität in einer Großstadt wird auch von deren Grünflächen beeinflusst. Nürnberg verfügt über etwa 4740 Hektar landschaftliche Schutzgebiete und Biotope. Im Norden besitzt die Stadt große Anteile des Gemüseanbaugebietes Knoblauchsland. Urbane Gärten, Parkanlagen, Wiesen und die Flussauen an der Pegnitz und der Nürnberger Reichswald tragen zu dem Stadtgrün bei. Gegenwärtig laden fünf Urban Gardening-Projekte zum gemeinschaftlichen Gärtnern ein.

Nürnberg ist längst den alten Stadtmauern entwachsen. Gemessen an den Einwohnerzahlen ist sie die zweitgrößte Stadt im Bundesland Bayern. Sie breitet sich auf einer Fläche von 186,38 km² in Nordbayern aus. Im Jahr 1881 erreichte die Industriestadt zum ersten Mal den Status einer Großstadt. Inzwischen ist die Einwohnerzahl auf 511.628 angestiegen, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 2.745 Bewohner pro Quadratkilometer. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt die Änderung 0,32 %.

Ein dicht gewebtes Verkehrsnetz verbindet die Metropole mit dem Rest der Welt. Innerhalb der Stadt profitieren Bewohner, Gäste und Investoren von kurzen Wegen und einem gut ausgebauten öffentlichen Nahverkehr. Ein Fahrradleitsystem mit rund 70 Stationen macht das Radfahren in Nürnberg attraktiv.

Drei U-Bahn-Linien und fünf Straßenbahn-Linien sowie zahlreiche Buslinien sorgen für die Mobilität im Nahverkehr. Bei Bussen und Bahnen sind ausschließlich moderne Niederflurfahrzeuge im Einsatz. Zusätzlich verbinden Regionalbahnen und Expresszüge Nürnberg mit seinen Nachbarstädten. Weiter entfernte Regionen sind mit IC und ICE oder auf dem Luftweg bequem erreichbar, denn Nürnberg besitzt auch einen internationalen Flughafen. Über den Bayernhafen am Main-Donau-Kanal ist die Metropole an die großen Binnenwasserstraßen angeschlossen. Er wird von Frachtschiffen und Passagierschiffen genutzt. Insgesamt 1150 Kilometer Straßen führen durch das Stadtgebiet. Dazu gehören die folgenden Fernstraßen:

  • Autobahnen A3, A6, A9, A73
  • Bundesstraßen B2, B4, B8, B14

Bewohner Kennzahlen Nürnberg

Wirtschaftlich ist Nürnberg breit aufgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den Branchen: Kommunikationstechnik, Marktforschung, Druck, Energie, Messe, Leistungselektronik, Verkehr und Logistik. Zunehmend spielt auch die Kreativwirtschaft eine Rolle. Insgesamt sind etwa 25.000 Unternehmen und Institutionen ansässig, die rund 360.000 Arbeitsplätze bieten. Darunter sind Industriekonzerne genauso wie IT-Unternehmen und Finanz- und Versicherungsdienstleister. Im August 2018 betrug die Arbeitslosenquote 5,4 %. Das ist im Vergleich mit ähnlich großen Städten ein guter Wert. Bedingt durch viele Dienstleistungs-Unternehmen ist die Nachfrage nach Büros in Nürnberg groß. Der Leerstand ist niedrig, die durchschnittlichen Büromieten bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Daraus ergeben sich gute Renditechancen bei der Investition in Anlageimmobilien in diesen Bereichen.

Wirtschaftskennzahlen Nürnberg

Wirtschaftlich ist Nürnberg breit aufgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf den Branchen: Kommunikationstechnik, Marktforschung, Druck, Energie, Messe, Leistungselektronik, Verkehr und Logistik. Zunehmend spielt auch die Kreativwirtschaft eine Rolle. Insgesamt sind etwa 25.000 Unternehmen und Institutionen ansässig, die rund 360.000 Arbeitsplätze bieten. Darunter sind Industriekonzerne genauso wie IT-Unternehmen und Finanz- und Versicherungsdienstleister. Im August 2018 betrug die Arbeitslosenquote 5,4 %. Das ist im Vergleich mit ähnlich großen Städten ein guter Wert.
Bedingt durch viele Dienstleistungs-Unternehmen ist die Nachfrage nach Büros in Nürnberg groß. Der Leerstand ist niedrig, die durchschnittlichen Büromieten bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Daraus ergeben sich gute Renditechancen bei der Investition in Anlageimmobilien in diesen Bereichen.

Langjährig erfahrene Immobilien Makler für die Bestandskundenbetreuung gesucht!

Immobilien und Investoren Kennzahlen Nürnberg

Grundlegende Immobiliendaten

Aus den steigenden Einwohnerzahlen resultiert eine höhere Nachfrage nach Wohnraum. Nürnberg ist eine der sichersten Städte und bietet eine hohe Lebensqualität. Laut Mietspiegel liegt die Vergleichsmiete bei 9,96 € pro Quadratmeter. Die beliebtesten Wohnlagen in Nürnberg sind: Ebensee, Erlenstegen, Gärten hinter der Veste, Lorenz, Mögeldorf, Sebald, St. Johannis, Thon, Wöhrd, Zerzabelshof.

Top Wohnlagen

In Bonn gibt es viele reizvolle Viertel, die zu den beliebtesten Wohnlagen der Stadt zählen. Dazu gehören das Bonner Talviertel, besser bekannt als die Bonner Südstadt, Beuel-Süd, Teile des Brüser Bergs und das 1969 eingemeindete Bad Godesberg mit Mehlem, Muffendorf und der Rheinaue.

Auch das Regierungsviertel Gronau in der Nähe vieler Behörden und des UN-Campus ist sehr beliebt, die Postbank und die deutsche Post haben ihre Zentrale in diesem Viertel.

Weiterhin sind Ippendorf, Hoholz, das Zentrum rund um das Koblenzer Tor und Poppelsdorf sehr beliebt. Gerade Poppelsdorf ist zentrumsnah und bietet mit vielen Restaurants und Cafés beliebte Ausgehmöglichkeiten. Mit nur 2,62 % Leerstand in 2017 zählt Bonn zu den Städten mit einer guten Immobilienauslastung. Der Quadratmeterpreis ist mit 9,67 € im deutschlandweiten Vergleich im oberen Drittel angesiedelt und in den letzten Jahren konstant angestiegen.

Immobilienbestand Nürnberg

In Nürnberg existieren 71696 Gebäude mit Wohnraum. Darunter sind 20 Wohnheime und 112 bewohnte Unterkünfte. Die Zahl der reinen Wohngebäude ohne Wohnheim beträgt 69165. Außerdem befinden sich in 2399 sonstigen Immobilien Wohnraum.

Daten zu Einfamilienhäusern in Nürnbeg

Von all den Wohngebäuden Nürnbergs sind 38581 Einfamilienhäuser mit genau einer Wohnung. Das mache einen Anteil von rund 56 %. Davon sind 9923 Wohnhäuser freistehend, also rund 14 %.

Daten zu Wohngebäuden in Nürnberg

Die Stadt Nürnberg und kommunale Wohnungsunternehmen besitzen rund 3%, also 2158 Gebäude mit Wohnraum. In Eigentumswohnungen aufgeteilt sind 10858 Wohnimmobilien, was eine Quote von 15,7 % bedeutet.

Die Altersstruktur der Immobilien mit Wohnraum gestaltet sich wie folgt:Vor 1919 wurden 8,13 % der vorhandenen Wohngebäude gebaut. Im Zeitraum von 1950 bis 1969 entstanden 35,66 % der Gebäude mit Wohnräumen. Im Jahr 2000 und den darauffolgenden Jahren wurden 7,6 % der Wohnimmobilien errichtet. 2017 erteilte die Stadt Baugenehmigungen für insgesamt 2.544 Wohnungen. Prognosen zufolge wird der Bedarf nach Wohnraum weiter steigen. Dabei sind auch steigende Mieten und Kaufpreise nicht auszuschließen. Bei der Investition in Wohnungen können Investoren von hoher Vermietbarkeit und attraktiven Mietrenditen ausgehen.

Sie haben noch Fragen oder möchten den Immobilien Franchise testen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Investment in Immobilien: Prognose für Nürnberg

Auch wenn das Wachstum der Stadt bei Unternehmens-Neugründungen leicht nachgelassen hat (vor allem in der IT-Branche), zeigt die Kurve immer noch nach oben. Nürnberg wächst konstant und hat auch das Potenzial in der Zukunft noch weiter zu wachsen.

Beurteilung Immobilienmarkt – Nürnberg

Wer in Nürnberg Investitionen in Wohnungen oder andere Wohnimmobilien tätigen will, muss mit hohen Preisen rechnen. In den begehrten Wohnvierteln ist es zum Teil schwierig Objekte zu finden, da der Markt hart umkämpft ist und die Stadt zum Wohnen immer beliebter wird. Nürnberg bietet viel Potenzial aufgrund des Wachstums der Stadt und der damit steigenden Renditechancen.

In eine sichere Zukunft investieren

Das E1-Investments-Konzept bietet ein bewährtes System für den soliden Aufbau eines Geschäfts als Makler und Eigentümer eines Immobiliengeschäfts. E1-Immobilien verfügt über die Infrastruktur und Betriebssysteme, die es uns ermöglichen, erstklassige Dienstleistungen mit einem Team von Maklern anzubieten. Sie investieren in den Markt der Zukunft.

Die Vorteile für Investoren & Eigentümer einer Registrierung bei E1 Holding

Kompetente Beratung zur ihrer Anlageinvestition.

Langjährige Erfahrung mit Großinvestitionen & Großprojekten.

Unsere Referenzen sprechen für sich.

Wir bringen Investoren und Eigentümer für Großprojekte zusammen.

Verdienen Sie das große Geld mit den richtigen Immobilien!

Mit nur einem einzigen Geschäft sind Sie auf der Überholspur! Jetzt kontakt aufnehmen!

Immobilienpreise Analyse für 80 Standorte in ganz Deutschland

Standortanalysen

Standortanalyse für Immobilien bietet Ihnen die E1 Holding bundesweit für fast 100 Städte in sämtlichen Bundesländern. Unsere gut geschulten Experten für Immobilien und Investments sowie vor allem Off Market Immobilien in verschiedenen Lagen und Größenordnungen nehmen den Immobilienmarkt am jeweiligen Standort professionell und authentisch genau unter die Lupe. Dabei ermitteln wir realistische und laufend aktualisierte Immobilienpreise je nach Marktlage sowie einen entsprechende Immobilien Prognose. Die Liste der alphabetisch geordneten Standorte wird von uns mit Nachdruck laufend erweitert und die Datenbasis für immer mehr Städte intensiv ausgebaut. Neben Investoren und Anlegern mit Budgets in jeder Größenordnung sind unsere bundesweiten Standortanalysen auch für Hausbauer wertvoll bei der Entscheidung für einen Standort. Hier Klicken 

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Unsere Pressemeldungen

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien Die Corona Krise hat den Die Corona Krise hat den Immobilienmarkt längst erreicht. Das wirft die interessante Frage auf, ob ein Immobilienmakler oder ein Immobilieninvestor eigentlich zu den Gewinnern oder zu den Verlierern dieser Krise gehört. Sicher wird der eine oder andere private Immobilieneigentümer seine Verkaufspläne vorerst zurückstellen und

Read More »

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie!

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie! Es ist keine neue Erkenntnis aus der Coronakrise dass Anleger in Krisenzeiten in Sachwerte wie Immobilien flüchten. Das ist während der Coronakrise nicht anders. Dennoch sollten Sie als Immobilieneigentümer, Immobilieninvestor oder Immobilienmakler nicht davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt wie in jeder anderen Wirtschaftskrise entwickeln

Read More »

Die Zukunft der Immobilienmakler

Die Zukunft der Immobilienmakler Schon länger hat die Bundesregierung Schon länger hat die Bundesregierung die Immobilienmakler ins Visier genommen. Die Kaufpreise und Mieten für private Verbraucher sind in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere in städtischen Regionen. Um den Preisanstieg irgendwie zu bremsen, sind nicht nur die Vermieter über die so genannte Mietpreisbremse gesetzlich in

Read More »

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet

Welche Schwierigkeiten Covid 19 der Immobilienbranche bereitet Durch die Coronakrise sind alle Assetklassen und Branchen betroffen, darunter auch die Immobilienbranche, wenn auch nicht so intensiv wie beispielsweise der Aktienmarkt. So wird allerdings deutlich, dass zum Beispiel besonders ausländische Investoren reihenweise Beteiligungen und Objekte in Deutschland veräußern. Diese sehen das Problem vor allem darin, nicht vollständig

Read More »

Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche

Pressemitteilung: Immobilien Branche Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche Das Coronavirus wirbelt spätestens seit Mitte März das gesamte private sowie wirtschaftliche Leben im In- und im Ausland heftig durcheinander. Davon betroffen ist auch die Immobilienbranche. Für den motivierten Immobilienmakler, der das neue Jahrzehnt mit viel Engagement, neuen Ideen und Zielsetzungen begonnen hat,

Read More »

Immobilienwirtschaft und Corona Krise

Pressemitteilung über die Immobilienbranche Immobilienwirtschaft und Corona Krise Covid-19 Pandemie Corona Krise 2020 Unsere gesamte Gesellschaft ist von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. Die Folgen für die gesamte Wirtschaft und damit auch für die Immobilienwirtschaft sind in ihrem vollen Umfang noch gar nicht abzusehen. Das gesamte wirtschaftliche Geschehen ist seit der flächendeckenden Corona Pandemie

Read More »

Das letzte Zucken der ECM Investments GmbH

Masche gescheitert – Gericht stellt klar: Die ECM Investment GmbH muss E1 Immobilien Vermittlungsprovision zahlen E1 Immobilien Einfach die Nr. 1 Das Kammergericht Berlin urteilte nach einer rund 6 Jahre währenden Auseinandersetzung: Die ECM Investment GmbH schuldet den Maklern von E1 Immobilien Vermittlungsprovision. Der Anspruch darauf entstand aufgrund einer Vermittlung von 137 Wohneinheiten in Gröbzig.

Read More »
E1 Holding Wiesbaden

Immobilienmakler betroffen von Corona Virus/Covid 19?

Es gibt nahezu keine Branche, die nicht vom Corona Virus betroffen ist. Auch die Immobilienmakler bilden diesbezüglich keine Ausnahme. Offensichtlich wird dies zum Beispiel anhand der Bilder, die vermutlich jeder im Zuge der Diskussion um die Wohnraumknappheit öfter in verschiedenen Medien gesehen hat: Wohnungsbesichtigungen in Großstädten werden regelmäßig zu Massenveranstaltungen, bei denen dichtes Gedränge herrscht.

Read More »
Gemeinschaftsgeschäft Immobilien - E1 Holding - Off Market Immobilien

Einfluss des Corona-Virus auf die Immobilienwirtschaft

Die E1 International Investment Holding GmbH aus Wiesbaden informiert über die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Immobilienbranche. Aus der aktuellen Lage ergibt sich laut Geschäftsführer des auf Off-Market-Immobilien spezialisierten Unternehmens die Notwendigkeit, Solidarität zu üben. Um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen und damit Risikogruppen wie gesundheitlich angeschlagene und ältere Personen nicht zu gefährden, werden Termine mit Maklern der E1 derzeit möglichst verschoben.

Read More »
Scroll to Top