fbpx

Allgemeine Immobilien Informationen zu Neuss

Die größte kreisangehörige Stadt Deutschlands ist Neuss. Gegenüber von Düsseldorf liegend ist Neuss besonders für seinen Rheinhafen und die römische Vergangenheit der Stadt bekannt.
Die Nähe zu den Benelux-Ländern und zu attraktiven Ballungsgebieten machen Neuss zu einem attraktiven Standort, nur fünf Kilometer von Düsseldorf entfernt und mittendrin im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands.
In der Stadt gibt es zahlreiche Museen und Theater – zu den bekanntesten Veranstaltungen der Stadt zählt das Neusser Bürger-Schützenfest, jedes Jahr im April.

Bewohner Kennzahlen Neuss

Neuss liegt in Nordrhein-Westfalen und blickt über den Rhein sogar auf die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Die Stadt hatte im Jahr 2016 152.882 Einwohner, die auf 99,52 km² leben, das sind 1.536 Menschen pro Quadratkilometer. Die Bevölkerung ist im Vergleich zum Jahr 2015 um 1,63 % gesunken, im Jahr 2017 aber schon wieder gestiegen. Auch bis 2025 wird noch mit weiterem Wachstum gerechnet, 1.100 Neu-Neusser werden bis dahin noch erwartet.
Ihren Status als Großstadt hat Neuss erstmals im Jahr 1963 erhalten und besonders zwischen 2000 und 2010 war die Bevölkerung mit rund 151.000 Einwohnern immer ziemlich konstant.

Infrastruktur Neuss

Neuss liegt verkehrsgünstig an der A57, der A46 und der A52. Die Autobahnen verbinden die Stadt mit den Benelux-Ländern und anderen Teilen Nordrhein-Westfalens. Sowohl per IC als auch per ICE ist die Stadt über das Schienennetz an andere Städte in Deutschland angebunden, innerhalb der Stadt fahren S-Bahnen mit denen sich die Einwohner fortbewegen können.
Der Neusser Hafen prägt die Industrie in der Stadt und ist ein interessanter Standortfaktor, der die Attraktivität Neuss im Bereich Logistik unterstreicht. Auch die Nähe zum Düsseldorfer Flughafen macht die Stadt attraktiv.

Wirtschaft & Erwerbslosenquote Neuss

Verarbeitendes Gewerbe, der Dienstleistungssektor und natürlich die Industrie am Neusser Hafen prägen die Industrie der Stadt. Der Umschlag von Containergütern und Massengütern im Hafen ist ein wichtiger Wirtschaftszweig der Stadt, ebenso die Ölmühlen im Hafen.
Weitere zentrale Wirtschaftszweige in der Stadt sind die Eisen-, Aluminium- und Papierverarbeitung, der Handel und die Lebensmittelindustrie. Die Arbeitslosigkeit in Neuss beträgt 5,4 % (Stand: August 2018).
Die Neusser sind wirtschaftsstark, mit einer durchschnittlichen Kaufkraft von 116 % des deutschen Durchschnitts. Dies spricht für eine gut situierte Bevölkerung und eine enorme Wirtschaftsleistung in der Stadt.

Langjährig erfahrene Immobilien Makler für die Bestandskundenbetreuung gesucht!

Immobilien und Investoren Kennzahlen Neuss

Immer mehr Menschen – vor allem Familien – ziehen aus Düsseldorf nach Neuss. Auf die Preise hat dieser Zuzug natürlich eine Auswirkung: sie steigen konstant an. Von 2014 auf 2015 sind die Preise je nach Objekt um 9 % bis 11 % angestiegen.
Besonders Einfamilienhäuser waren von diesen Preissteigerungen betroffen. Düsseldorf ist deutlich teurer als Neuss, je nach Lage sind Immobilien in Neuss um 50 % günstiger als in der Landeshauptstadt.
Nach Neuss zu ziehen wird daher immer beliebter, was für Investoren ein Interessantes Kriterium für den Kauf einer Anlageimmobilie sein kann. Besonders Investitionen in Wohnungen lohnen sich in Neuss. Investitionen in Gewerbeimmobilien können aber auch überlegt werden, da mit immer mehr Menschen in der Stadt auch die Wirtschaft wächst.

Grundlegende Immobiliendaten

Zu den beliebtesten Wohnvierteln in Neuss gehören die Neusser Innenstadt, Gnadental, Neuss-Norf, Neuss-Mitte, Uedesheim und Vogelsang. Die Leerstandsquote ist mit 2 % verhältnismäßig gering. Die Mietpreise in Neuss sind etwas höher und steigen auch konstant an. Für eine 60 m² Wohnung werden pro Quadratmeter 8,33 € fällig.

Gebäude und Wohnungsstatistiken

30.241 Gebäude mit Wohnraum und bewohnte Unterkünfte gibt es in Neuss. 29.336 dieser Gebäude sind Wohngebäude ohne Wohnheime. 870 sonstige Gebäude mit Wohnraum gibt es in Neuss und darüber hinaus 31 Wohnheime und 4 sonstige bewohnte Unterkünfte.

Daten zu Wohngebäuden in Neuss

3.171 Wohngebäude, die in Eigentumswohnungen aufgeteilt sind, gibt es in Neuss insgesamt. Das sind 10,81 % aller Wohngebäude. 901 dieser Gebäude gehören Kommunen oder kommunalen Wohnungsunternehmen, das sind 3,07 %.
7,23 % aller Wohngebäude in Neuss sind Altbauten, das heißt sie wurden vor dem Jahr 1919 errichtet. 31,99 % aller Gebäude stammen aus der Zeit von 1950 bis 1969 und 9,71 % der Gebäude sind Neubauten. Das bedeutet, dass sie im Jahr 2000 oder später gebaut wurden.

Daten zu Einfamilienhäusern in Neuss

18.232 Einfamilienhäuser gibt es in Neuss, das sind mit 62,14 % rund zwei Drittel aller Wohngebäude. Diese hohe Zahl spricht für einen hohen Anteil an Familien in der Bevölkerungsstruktur, 4.331 dieser Einfamilienhäuser sind freistehend. Der Anteil an allen Wohngebäuden beträgt somit 14,76 %.

Sie haben noch Fragen oder möchten den Immobilien Franchise testen?

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Investment in Immobilien: Prognose für Neuss

Solange die Immobilienpreise in Düsseldorf immer stärker ansteigen, wird auch Neuss immer beliebter werden.
Die Prognose für die Stadt ist positiv, eine starke Wirtschaft, eine hohe Kaufkraft und die Nähe zur Landeshauptstadt machen aus Neuss einen interessanten Standort.
Immobilien in Neuss werden in Zukunft im Preis noch weiter steigen.

Beurteilung Immobilienmarkt – Neuss

Wer an einer Investition in Anlageimmobilien interessiert ist, sollte in Neuss nicht mehr lange warten. Die Immobilien werden immer teurer und die Nachfrage ist ungebrochen hoch.
Die Standortfaktoren der Stadt sprechen für Neuss als Investitionsort – die Nähe zu Düsseldorf macht den Reiz aus.

In eine sichere Zukunft investieren

Das E1-Investments-Konzept bietet ein bewährtes System für den soliden Aufbau eines Geschäfts als Makler und Eigentümer eines Immobiliengeschäfts. E1-Immobilien verfügt über die Infrastruktur und Betriebssysteme, die es uns ermöglichen, erstklassige Dienstleistungen mit einem Team von Maklern anzubieten. Sie investieren in den Markt der Zukunft.

StadtNeuss
Bewohner152882
Fläche in km²99,52 km²
Ew./km² (2016)1536 km²
Änd. [%] (Vorjahr)-1,63 %
Großstadt
erst­mals
1963
Bun­des­landNordrhein-Westfalen
WirtschaftsschwerpunkteIndustriehafen, verarbeitendes Gewerbe, Dienstleistungen, Eisen-/Aluminium-/Papierverarbeitung, Handel, Lebensmittelindustrie
Arbeitslosenquote5,4 % (8/2018)
Top WohnlagenInnenstadt, Gnadental, Norf, Mitte, Uedesheim, Vogelsang
Leerstandsquote2,0 % (2014)
Mietspiegel(gute Lage, ab 60 m², Stand: 2015) 8,33 € / m²
Gebäude mit Wohnraum und bewohnte Unterkünfte insg.30241
Anzahl Einfamilienhäuser (Freistehende Gebäude, Doppelhaushälften, Reihenhäuser mit genau 1 Wohnung; nur Wohngebäude)18232
% an allen Wohngebäuden62,14889556 %
darunter: in freistehendem Gebäude4331
% an allen Wohngebäuden14,7634306 %
Wohngebäude
darunter: die in Eigentumswohnungen aufgeteilt sind
3171 st.
10,81 %
darunter: die Kommunen oder kommunalen Whg.-Unternehmen gehören
%
901
3,07 %
Baujahr
% Wohngebäude gebaut vor 1919
7,23 %
% Wohngebäude gebaut von 1950 bis 196931,99 %
% Wohngebäude gebaut 2000 oder später9,71 %

Die Vorteile für Investoren & Eigentümer einer Registrierung bei E1 Holding

Kompetente Beratung zur ihrer Anlageinvestition.

Langjährige Erfahrung mit Großinvestitionen & Großprojekten.

Unsere Referenzen sprechen für sich.

Wir bringen Investoren und Eigentümer für Großprojekte zusammen.

Verdienen Sie das große Geld mit den richtigen Immobilien!

Mit nur einem einzigen Geschäft sind Sie auf der Überholspur! Jetzt kontakt aufnehmen!

Immobilienpreise Analyse für 80 Standorte in ganz Deutschland

Standortanalysen

Standortanalyse für Immobilien bietet Ihnen die E1 Holding bundesweit für fast 100 Städte in sämtlichen Bundesländern. Unsere gut geschulten Experten für Immobilien und Investments sowie vor allem Off Market Immobilien in verschiedenen Lagen und Größenordnungen nehmen den Immobilienmarkt am jeweiligen Standort professionell und authentisch genau unter die Lupe. Dabei ermitteln wir realistische und laufend aktualisierte Immobilienpreise je nach Marktlage sowie einen entsprechende Immobilien Prognose. Die Liste der alphabetisch geordneten Standorte wird von uns mit Nachdruck laufend erweitert und die Datenbasis für immer mehr Städte intensiv ausgebaut. Neben Investoren und Anlegern mit Budgets in jeder Größenordnung sind unsere bundesweiten Standortanalysen auch für Hausbauer wertvoll bei der Entscheidung für einen Standort. Hier Klicken 

Voriger
Nächster
Voriger
Nächster

Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand

Unsere Pressemeldungen

Maklerrecht ab Dezember 2020

Maklerrecht ab Dezember 2020 Worauf müssen Immobilienmakler ab dem 23.12.2020 achten? Zur Information für unsere Makler und E1 Lizenznehmer: Kurz vor Weihnachten gab es eine Veränderung bei der Maklerprovision: Das neue Gesetz zur Maklerprovision ab 23. Dezember 2020 wurde bereits im Juni vom Deutschen Bundestag verabschiedet und tritt nun pünktlich noch vor dem Jahreswechsel in

Read More »

Immobilienmarkt Boomt

E1 Holding expandiert mit 3 weiteren Standorten 2 x Berlin und 1x Köln Die E1 Holding expandiert mit drei weiteren Standorten Der Immobilienmarkt boomt trotz Corona, und auch die E1 Holding wächst erfolgreich weiter. In Deutschland kommen zu den bereits bestehenden 43 Standorten nun drei neue hinzu. Zwei davon befinden sich in Berlin, einer in

Read More »
Thema Jahresende Geschäft im Immobilien

Thema Jahresende Geschäft im Immobilien

Thema Jahresende Geschäft im Immobilien Jahresende Geschäft Immobilien Jahresende Geschäft Immobilien – High Noon für Makler, Investoren und Immobilieneigentümer Bekanntermaßen finden, gemessen an dem durchschnittlichen Jahresumsatz, rund um den Jahreswechsel die meisten Transaktionen auf dem Immobilienmarkt statt. Das gilt sowohl On als auch Off Market. Anlass genug für einige Tipps mit dem Ziel, aus den

Read More »

Immobilienblase Deutschland

Immobilienblase Deutschland Droht ein massiver Crash? Die Preise für Immobilien haben sich in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert. Nach der weltweiten Immobilienkrise vor etwas mehr als zehn Jahren werden erneut Befürchtungen laut, dass es eine Immobilienblase Deutschland geben könnte. Experten warnen davor, dass sich in vielen Regionen in unserm Land die Preise für

Read More »

Wann Fallen Immobilienpreise

Wann fallen Immobilienpreise? Der Immobilienmarkt folgt anderen Regeln Der Immobilienmarkt folgt anderen Regeln als die Märkte anderer Produkte. Wer als Antwort auf die Frage „Wann fallen Immobilienpreise?“ einfach auf das Gesetz von Angebot und Nachfrage verweist, greift definitiv zu kurz. So unterliegt der Immobilienmarkt beispielsweise einer weitreichenden staatlichen Regulierung, die insbesondere Wohnimmobilien betrifft. Aktuell wird

Read More »

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien

Auch in Krisenzeiten erfolgreich mit Immobilien Die Corona Krise hat den Die Corona Krise hat den Immobilienmarkt längst erreicht. Das wirft die interessante Frage auf, ob ein Immobilienmakler oder ein Immobilieninvestor eigentlich zu den Gewinnern oder zu den Verlierern dieser Krise gehört. Sicher wird der eine oder andere private Immobilieneigentümer seine Verkaufspläne vorerst zurückstellen und

Read More »

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie!

Investoren sind auf der Suche nach Immobilien wie noch nie! Es ist keine neue Erkenntnis aus der Coronakrise dass Anleger in Krisenzeiten in Sachwerte wie Immobilien flüchten. Das ist während der Coronakrise nicht anders. Dennoch sollten Sie als Immobilieneigentümer, Immobilieninvestor oder Immobilienmakler nicht davon ausgehen, dass sich der Immobilienmarkt wie in jeder anderen Wirtschaftskrise entwickeln

Read More »

Die Zukunft der Immobilienmakler

Die Zukunft der Immobilienmakler Schon länger hat die Bundesregierung Schon länger hat die Bundesregierung die Immobilienmakler ins Visier genommen. Die Kaufpreise und Mieten für private Verbraucher sind in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere in städtischen Regionen. Um den Preisanstieg irgendwie zu bremsen, sind nicht nur die Vermieter über die so genannte Mietpreisbremse gesetzlich in

Read More »

Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche

Pressemitteilung: Immobilien Branche Corona News – neidvoller Blick auf die Immobilien Branche Das Coronavirus wirbelt spätestens seit Mitte März das gesamte private sowie wirtschaftliche Leben im In- und im Ausland heftig durcheinander. Davon betroffen ist auch die Immobilienbranche. Für den motivierten Immobilienmakler, der das neue Jahrzehnt mit viel Engagement, neuen Ideen und Zielsetzungen begonnen hat,

Read More »
Scroll to Top